Ersttrimesterscreening nach ICSI

    • (1) 23.05.13 - 15:28

      Hallo,

      ich bin grade frisch durch eine ICSI schwanger.
      Ich habe gelesen, dass durch die ICSI Behandlung die Blutwerte fürs Ersttrimisterscreening verfälscht sein können.
      stimmt das und welche Konzequenzen hätte das für die Durchführung der Untersuchung.

      MfG

      • Hallo,
        Sie haben völlig Recht, die Werte des Erst-trimester-Serum-Screenings sind wahrscheinlich durch die vorherige Homonanwendung verfälscht.
        Man sollte sich deshalb auf den Ultraschall unter Einbeziehung der Softmarker beschränken. Softmarker sind Auffälligkeiten im Ultraschall, die bei Trisomien häufiger entdeckt werden, ohne den Stellenwert einer Diagnose zu haben.
        Zu den Softmarkern gehören Nasenbein, Tricuspidalklappeninsuffizienz, Auffälligkeiten beim Blutfluss im Ductus venosus und anderes mehr ( s. dazu ausführlich www. mothers-talk.de/Schwangerschaft/Pränataldiagnostik/Softmarker.
        Bei einem auffälligen Ultraschallbefund sollte dann eine Chorionzottenbiopsie durchge-führt werden.
        Alles Gute für den weiteren verlauf der ersehnte Schwangerschaft.

Top Diskussionen anzeigen