Physiotherapie sinnvoll?

    • (1) 01.02.17 - 06:38

      Hallo!

      Bin mittlerweile in der 18 SSW und in der 12 wurde bei mir ein Bandscheibenvorfall in der LWS mit Ausfallserscheinungen im re Bein diagnostiziert.
      Soll ein Bauchmieder tragen und Physiotherapie machen.
      Nach der ersten Physiotherapie bekam ich am Abend starke Blutungen durch ein Hämatom das wahrscheinlich durch die Physio (Bauch und Beckenbodenübungen..) ausgelöst wurde.
      Also Physio gestrichen.

      Soweit ist jetzt alles wieder ok aber die Beschwerden im Bein machen mich verrückt und lassen mich teilweise nicht schlafen.

      Ist es sinnvoll nochmal eine Physio zu starten wenn ich eh nicht alle Übungen machen darf?
      Halbherzig Muskel aufbauen hilft ja auch nix...

      Bin verzweifelt!

      • Hallo Mymaxiking,

        es ist wichtig, dass du mit ein bisschen Bewegung weiter machst, für deinen Rücken und dein Bein ganz besonders. Es gibt sanftes aber effektives Training was dir helfen kann! Ich empfehle dir Mobilisation, Dehnen und leichte Kräftigungsübungen.. Es gibt genug Übungen, die du bedenkenlos während deiner Schwangerschaft machen kannst und die dir für den Rücken helfen werden!

        Wende dich an einen guten Trainer oder Physiotherapeuten, die können dir bei der Übungsauswahl helfen! Vielleicht findest du jemanden der sich auch mit Sport während der Schwangerschaft auskennt. Gegebenenfalls, musst du den Physiotherapeuten wechseln.

        Viele Grüße
        Silke

        Ich als Physiotherapeutin kann dir nur empfehlen wieder damit anzufangen. Erst recht wegen deinem bsv in der lws. Das wird bedingt durch die ss nicht besser. Sprechen ganz offen mit deinem Therapeuten oder such dir einen neuen wenn das Vertrauen nicht vorhanden ist.

Top Diskussionen anzeigen