Klettern und bouldern

    • (1) 31.03.17 - 07:54

      Hallo

      Ich bouldere seit ein paar Jahren und seit meine 1. Tochter 3 Monate alt ist, habe ich auch mit klettern begonnen. Jetzt in der 2. Schwangerschaft (6.ssw) kann ich das weiterhin tun, oder? Sind gerade in den Kletterferien. Was muss ich beachten? Ist evtl. Bouldern weniger sinnvoll?

      Dann habe ich noch kurz eine Frage zum Joggen. Ich habe damit wieder angefangen, kurz bevor ich wusste, dass ich schwanger war. Kann ich weiterhin 1x die Woche laufen gehen, oder besser nicht, weil mein Körper das eigentlich nocht soo gewohnt ist?

      Vielen Dank ????
      Liebe Grüsse
      Elinic

      Hallo Elinic,

      Gegen Klettern spricht im allgemeinen nichts, so lange du dich wohl fühlst und gut gesichert bist! Irgendwann wird dir dein Bäuchlein im Wege sein, dann ist es Zeit aufzuhören. Auf Bouldern würde ich während der Schwangerschaft verzichten.

      Wenn du insgesamt viel Sport machst und fit bist kannst du meiner Meinung nach auch weiterhin Joggen. Achte nur darauf, dass dein Puls nicht zu stark ansteigt (max. 130-140 Schläge pro Minute) und du dich dabei wohl fühlst. Da du es noch nicht so lange machst würde ich einfach keine zu großen Runden drehen und ein entspanntes Tempo laufen.

      Viele Grüße
      Silke

    (6) 20.05.17 - 11:12

    Hallo Elinic,

    wie läufts bei dir denn mit dem Klettern? Ich bin jetzt in der 11.ssw und werde noch möglichst lange klettern gehen. Mit dem Vorsteigen bin ich mir unsicher, da geht leider oft das "Kopfkino" an (ich habe mich seit ich schwanger bin nicht wieder getraut zu stürzen), obwohl man ja in der Regel weich und ohne Druck auf den Unterleib stürzt. Wie hält du es mit dem Vorsteigen?
    Beim Bouldern verzichte ich auf wackelige Züge / Stürze weiter oben.
    LG

Top Diskussionen anzeigen