Biken ?...was darf ich noch

Thumbnail Zoom

Hallo...ich bin in der 5 Woche mein Leben hat sich die letzten 2 Jahre auf Mountainbike und Rennrad fahren konzentriert...400 km am Stück oder 24 Stunden rennen als Solo Fahrerin waren mein Highlight.
Natürlich habe ich alle Rennen abgesagt, allerdings bekomme ich jetzt schon einen ähnlichen Blick wenn ich 45 km Radfahren möchte ...????...ich habe 13 Jahre Geboxt mein Körper braucht das denke ich.Durch mein ADS ist Sport für mich auch wichtig.Natürlich möchte ich meinem Kind nicht schaden.Ich denke mein Körper wird mir meine Grenzen aufzeigen...natürlich bin ich sehr hart und habe Angst Zuviel zu machen.
Ich wollte 2 mal die Woche Rad fahren und einmal schwimmen....ich halte das für ein moderates Pensum.
Wie lang dürfen meine Touren sein?

Danke für eine Antwort

1

Liebe Startrek,

Na dem Foto sieht man deine Leidenschaft schon an!

Mit dreimal die Woche Sport machst du nicht zu viel!

Ich würde dir sogar empfehlen häufiger aufs Rad zu steigen, dafür deine Touren aber zu verkürzen! Also lieber jeden Tag fahren aber dafür die Intensität runter Schrauben. Achte darauf, dass dein Puls nicht über 130-140 Schläge pro Minute geht. Wenn du bei den 2 Mal bleibst kannst du 60-90 min fahren nach meiner Einschätzung. Wenn du häufiger in die Pedale treten möchtest, dann beschränkt dich auf 30-60 min.

Viele Grüße
Silke

2

Hallo,
Du, wenn keine Schwierigkeiten in der Schwangerschaft auftreten, spricht nichts gegen tägliches Fahren, bei kontrollierten Pulswerten und ausgewogener Ernährung. Ich bin in meiner ersten Schwangerschaft täglich mindestens 20km gefahren, bis zur Geburt (bis zum 7. Monat bin ich auch mehrmals die Woche gelaufen und bis zum 6.Monst täglich geritten - außer bei Glatteis! Für die letzten 8 Wochen habe ich mir ein Damenrad für eine aufrechte Sitzposition geliehen ;-). Mein Frauenarzt war mit allen Werten zufrieden und zugenommen habe ich 14,5kg (bin 167cm groß und war vor der Schwangerschaft 56kg schwer). Trotz 30 Stunden Wehen ging es mir recht gut und die körperliche Fitness war einfach ein Traum! Die Werte meines Sohnes waren auch perfekt. Mein ältester Sohn ist mittlerweile elf und macht mit Begeisterung Sport. Alles Gute!