Wanderurlaub in Frühschwangerschaft?

    • (1) 04.05.17 - 14:56

      Hallo!

      Ich bin nun ganz frisch wieder schwanger nach einer MA in der 10.Ssw Ende letzten Jahres.
      In zwei Wochen (dann 6+3) haben mein Mann und ich allerdings einen Wanderurlaub in Österreich gebucht.

      Ich bin Bewegung gewohnt (wir haben einen Hund), aber können mehrstündige Touren mit diverser Steigung in der Früh-SS schaden?
      Sollen wir stornieren?
      Vielen lieben Dank.

      • Hallo miles2018,

        grundsätzlich ist Wandern während der Frühschwangerschaft nicht bedenklich. Es kommt aber darauf an wie fit du bist und wie sehr dich die Touren anstrengen. Du solltest darauf achten, dass du dich nicht verausgabst. Das bedeutet, dein Puls sollte nicht durchgehend zu stark erhöht sein und du solltest nicht überhitzen.
        Zudem weiss ich nicht, wie die Beschaffenheit der Wege ist und was für ein Schwierigkeitsgrad hinter den Touren steckt? Wenn ihr feste Wege wandert und die Gefahr von Stürzen oder umknicken gering ist, dann finde ich es okay.

        Des Weiteren sollte immer die Möglichkeit bestehen wieder umzudrehen und mal einen Tag auszusetzen wenn du dich unwohl fühlst oder erschöpft bist. Außerdem solltest du dein Tempo gehen können und jederzeit die Chance auf eine Pause haben. Hör auf deinen Körper, wenn es dir gut geht, dann fühlst sich das Baby meist auch wohl.

        Ich hoffe ich konnte dir mit meiner Antwort helfen, ansonsten kannst du dich gerne nochmal melden.

        Viele Grüße und alles Gute für deine Schwangerschaft!
        Silke

Top Diskussionen anzeigen