Kraftsport Frühschwangerschaft hoher Puls

Guten Morgen,

nachdem ich letzten Monat einen frühen Abgang hatte bin ich nun natürlich besonders ängstlich was Sport angeht. Ich bin das zweite mal schwanger. (Letzte ss vor 6 Jahren ohne Sport mit ss Diabetes). Nun mache ich seit drei Jahren regelmäßig Ausdauer Sport (laufen) und seit einem Jahr etwa drei mal die Woche dazu Krafttraining im Freihantel Bereich. (Kniebeugen, Kreuzheben, bankdrücken etc..) mein Puls kommt sowohl beim laufen als auch bei anstrengenden Übungen immer über 160.
Im letzten Jahr habe ich 5-6 mal die Woche Sport getrieben.

Wie sollte ich weiter machen um die Schwangerschaft nicht zu gefährden?
Ist von einer eiweißreichen Ernährung abzuraten? Darf ich die schrägen Bauchmuskeln weiter trainieren?
In der Regel esse ich ca 100 Gramm Eiweiß auf 50 kg Körpergewicht.

Lg Kathrin

Hallo Kathrin,

ich kann deine Sorgen verstehen, dennoch sind sie meist im Zusammenhang mit sanften Sport unbegründet. Du kannst sowohl Ausdauersport als auch Krafttraining weiterhin betreiben. Versuche dabei längere Pausen einzulegen, sodass dein Puls immer wieder die Chance hat sich zu regulieren. Die allgemeinen Enpfehlungen liegen hier bei einem maximalen Puls von 140 Schlägen pro Minute. Versuche zudem dein Trainingsgewicht so zu wählen, dass du eine Pressatmung vermeidest. Ansonsten ist dein Wohlbefinden das beste Trainingbarometer.

Du kannst sowohl die Schrägen als auch die gerade Bauchmuskeln bis zu 20. SSW dynamisch trainieren. Danach empfehle ich zu statischen Bauchübungen über zu gehen und sie nach und nach zu reduzieren.

Schwangere sollen sogar 10-15 Gramm mehr Eiweiß als den empfohlenen Tagesbedarf zu sich nehmen. Aber du liegst da jetzt schon drüber. Insgesamt kann eine zu eiweißhaltige Ernährung schädlich für Leber und Nieren sein. Achte auf eine hohe Flüssigkeitszufuhr!

Alles gute für deine weitere Schwangerschaft
Silke