Video
Entspannt von Anfang an

Baby-Spa: Auszeit vom stressigen Leben als Baby

Es gibt sie tatsächlich: Wellnessangebote für Babys. In einem Baby-Spa können sich die Kleinen vom Stress des Neugeborenendaseins erholen. Einmal Floating bitte!

Autor: Janine Glugla
Seitenanfang

Ein Baby-Spa ist natürlich nicht mit Wellnesseinrichtungen für Erwachsene vergleichbar. Das Angebot besteht hauptsächlich aus Massagen und einer Art Floating. Dabei wird der Kopf der Kleinen mithilfe eines schwimmenden Halskragens über Wasser gehalten, damit sie schwerelos durch das Wasser gleiten und sich ein bisschen wie im Mutterleib fühlen. Massagen durch das Spa-Personal oder die Eltern und Floating sollen die Entwicklung des Babys unterstützen und ihr Wohlbefinden steigern.

Hinter dem Konzept Baby-Spa stecken also bekannte Entspannungstechniken: Die (angeleitete) Babymassage, durch die Eltern die Bindung zu ihrem Kind stärken und es gleichzeitig beruhigen. Und das Babyschwimmen, das Bewegungsanreize gibt und Babys Körpergefühl steigert. Neu hingegen sind das ganzheitliche Entspannungs- und Lifestylekonzept und die spezielle Form des Schwimmens. Auch in Deutschland gibt es übrigens bereits ein Baby-Spa – in Düsseldorf.

Was sagt ihr: Schnickschnack oder würdet ihr hingehen?

 

Foren zum Thema

Unsere Partner
  • SteriPharm Folio
  • Pampers
  • Nestle Bebe
  • Eltern Grußkarten
  • Vorname.com
  • Schöner Wohnen Shop