Alle Artikel der Kategorie Recht und Finanzen

Mehrheit der Ehepaare wählt Namen des Mannes
Seit fast 60 Jahren können Frauen nach der Hochzeit einen Doppelnamen tragen, seit 40 Jahren dürfen sie ihren Geburtsnamen behalten – der auch Familienname sein kann. Doch noch immer entscheiden sich die meisten Paare für den Namen des Mannes. Warum das so ist und welche Varianten noch möglich sind.
Kinder allein zuhause – geht das?
Kevin allein zu Haus: Der Familienfilm war ein echter Hit, die Story frei erfunden. Doch wie sieht es in der Realität aus, wenn Eltern ihre Kinder einige Zeit allein in der Wohnung lassen wollen? Ab welchem Alter und unter welchen Umständen das geht – und was ihr dabei beachten solltet.
2017: Das ändert sich für Familien
Mehr Kindergeld, längere Unterhaltszahlungen durch den Staat und Co: Wir sagen euch, was sich 2017 für Familien ändert, von welchen gesetzlichen Regelungen ihr profitieren könnt und was ihr beachten müsst.
Quiz: Wie gut weißt du über das Elterngeld Bescheid?
Wie viel, ab wann und wie lange – das Thema Elterngeld wirft einige Fragen auf. Teste hier dein Wissen rund um den staatlichen Zuschuss und erweitere es vielleicht um neue interessante Informationen.
Betreuungsgeld 2016: Das sollten Eltern wissen
Nach dem Stopp des Betreuungsgeldes durch das Verfassungsgericht 2015 gilt: Zuvor beantragtes Geld wird weiterhin ausgezahlt, Folgeanträge sind nicht mehr möglich, Ausnahmen gibt es nur in Bayern und Sachsen. Wir erklären euch, was sonst noch wichtig ist.
2016: Das ändert sich für Familien
Mehr Kindergeld, weniger Steuern: Zum 1. Januar und im Lauf des Jahres 2016 gibt es viele Änderungen, die auch Familien betreffen. Wir haben für euch die wichtigsten Neuerungen zusammengestellt.
Vormundschaft beim Tod der Eltern
Paare mit minderjährigen Kindern können in einem Elterntestament festlegen, wer im Falle ihres Todes Vormund der Kinder werden soll. Oder Personen von der Sorge ausschließen. Was erwartet mich als Vormund? Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen? Gibt es staatliche Unterstützung?
Kita-Streik: So kreativ reagiert das Netz
Drei Wochen sind um – und noch immer ist kein Ende des Streiks an den kommunalen Kitas in Sicht. Wie Eltern, Erzieher und Arbeitgeber damit umgehen, wie kreativ sie in puncto Protest und Kinderbetreuung werden und wie die Medien das Thema aufgreifen, ist im Netz unter #Kitastreik zu finden.
Kita-Streik: Dürfen Eltern zu Hause bleiben?
Wenn die Kitas bestreikt werden, stehen berufstätige Eltern vor einem Problem. Ärgern hilft nichts! Wir informieren, welche Rechte Eltern haben, wenn die Kita zu ist.
Special: Betreuungsgeld
Wer sein Kind vor dem dritten Geburtstag nicht in einer staatlich geförderten Kita betreuen lässt, erhält seit 2013 Betreuungsgeld. Wie hoch das Betreuungsgeld ist, wer anspruchsberechtigt ist und warum diese finanzielle Leistung für Familien bis heute in der Kritik steht, erfahren Sie hier.
Kindergelderhöhung: Mehr Geld für Familien
Kindergeld, Kinderzuschlag, Kinderfreibetrag und der Unterhaltsvorschuss: All diese Leistungen sollen erhöht werden. Das Bundeskabinett hat gestern, am 25. März 2015, einen Gesetzentwurf beschlossen, der Familien zukünftig finanziell besser stellen soll.
2015: Das ändert sich für Familien
Zum Elterngeld kommt das Elterngeld Plus hinzu, in der Pflege gibt es Änderungen, der Harz IV-Satz wird erhöht und die Krankenkassenbeiträge gesenkt. Lesen Sie, welche neuen Gesetze seit dem 1. Januar 2015 für Familien wichtig und interessant sind.
Mutterschaftsgeld
Wer bekommt Mutterschaftsgeld? Wie hoch ist es, und wo und wann muss man es beantragen? urbia hat die Antworten und gibt wertvolle Tipps.
Mutterschutz
Die Regelungen zum Mutterschutz sind bereits mehr als 60 Jahre alt. Arbeits- und Lebenswelt von Frauen haben sich in dieser Zeit zum Teil stark verändert. Deshalb hat der Bundestag das Gesetz zur Neuregelung des Mutterschutzrechts beschlossen.
Mutterschutzgesetz
Das Mutterschutzgesetz regelt zentrale Aspekte im Arbeitsverhältnis zwischen (werdenden) Müttern und Arbeitgebern. Hier findest du alle wichtigen Punkte.
Elternzeit
In den ersten drei Lebensjahre eines Kindes haben Mütter und Väter Anspruch auf Elternzeit. Während dieser Zeit gilt der Kündigungsschutz. Hier erfährst du, wie und wo Elterngeld beantragt werden muss und welche Fristen du dafür beachten musst.
Kindergeld
Wie hoch ist das Kindergeld, wem steht es zu und wie erfolgen Auszahlung und Antragstellung? Auf urbia.de erfahren Sie alles, was Sie zum Thema Kindergeld wissen müssen.
Elterngeld
Wer bekommt wie viel Elterngeld? Wie lange werden Familien dabei finanziell unterstützt? urbia hat die wichtigsten Informationen zum Elterngeld zusammengestellt.
Kinder als Kunden: Rechtliche Fakten
Ob Taschengeld oder der Zuschuss von Verwandten: Über fünf Milliarden Euro wandern jährlich durch die Hände unserer Kinder. Längst hat die Werbung den Nachwuchs als potentiellen Kunden entdeckt. Versicherungsexperten erklären hier die Rechtslage minderjähriger Konsumenten.
Verbraucherkredite: Die 5 größten Fehler
Wer Geld braucht, leiht es sich. Die Aufnahme eines Kredits ist dank des Internets schnell und unkompliziert möglich. Aber: Es besteht die Gefahr, dass du Fehler machst, die ins Geld gehen und sogar die finanzielle Existenz deiner Familie bedrohen können.
Schreckgespenst Jugendamt?
Viele Familien scheuen den Kontakt zum Jugendamt - dabei bietet es viel Hilfe. Als nichts mehr ging, fiel einer Mutter nur noch eine Lösung ein: das Jugendamt. „Keine zwei Stunden nach meinem Anruf standen zwei Damen hier, haben sich unsere Situation angeschaut und Hilfe organisiert. Damit hätte ich so nie gerechnet.“
20 Fakten zu Betreuungsgeld und Kita-Anspruch
Seit dem 1. August 2013 haben Eltern einen Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz für Kinder ab einem Jahr. Wichtige Fakten rund um diese Leistung.
Eigenheim-Finanzierung: Die sechs größten Fehler
Die eigenen vier Wände sind für Familien ein Traum – sie können aber auch Albtraum-Charakter annehmen, wenn etwas rund um den Kauf, den Bau und die Finanzierung schiefläuft. Die sechs größten Fehler haben wir hier für Sie zusammengestellt.
Selbstständig arbeiten und Mutter werden
Wer selbstständig arbeitet und schwanger wird, muss sich als werdende Mutter selbst schützen und versorgen, denn für Freischaffende gelten in den meisten Fällen andere Regeln als für Angestellte. Auch beim Elterngeld muss einiges beachtet werden. Wir sagen Ihnen was.
Schwanger - und völlig überfordert
Was kann eine schwangere Frau tun, die aus einer Notsituation heraus ihr Baby nach der Geburt weder behalten will, noch möchte, dass ihr Umfeld davon erfährt? Neben Babyklappen und der Möglichkeit einer anonymen Geburt gibt es seit dem 1. Mai 2014 auch die "Vertrauliche Geburt". Was dies bedeutet, erfahren Sie hier.
Die größten Vorsorge-Sünden von Familien
Du willst für das Alter vorsorgen? Dich und deine Familie richtig absichern? Dann solltest du die sechs größten Vorsorge-Sünden kennen und möglichst weiträumig umschiffen - mit unseren Tipps.
Partnerschaftsvertrag: Regeln ohne Trauschein
Keine Lust auf die Ehe – immer mehr Paare leben ohne Trauschein zusammen. Doch ein paar Regelungen sollten auch sie treffen. Sonst kann es passieren, dass ein Partner nach einer Trennung mit leeren Händen dasteht. Grund genug, über einen Partnerschaftsvertrag nachzudenken.
Mietkauf: Eigentum ohne Risiko?
Vor allem jüngere Familien mit einem schmalen Budget bekommen oft nicht die Darlehensmittel, die sie zum Kauf ihrer Wunsch-Immobilie benötigen. Eine Alternative könnte dann der Mietkauf sein – aber was ist von diesem Modell zu halten?
Berufsunfähigkeit: Versicherung schon in der Ausbildung?
Kaum ein Student denkt über den Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung nach – und auch bei Schülern ist die Invaliditätsabsicherung kein Thema. Eine Einstellung, die problematisch werden kann. Denn schon jetzt ist das Risiko, berufsunfähig zu werden, keinesfalls so fern, wie viele denken.
2013: Das ändert sich für Familien
Ein Rechtsanspruch auf einen Kitaplatz für unter Dreijährige, Betreuungsgeld und das Ende der Praxisgebühr: Das sind nur einige der Neuerungen ab dem 1.1.2013, die Familien betreffen. Wir haben die wichtigsten Änderungen für Sie zusammengestellt.
Schneeballschlacht mit Folgen
Rodeln, Ski fahren, Schneeballschlacht - für Kinder heißt das pures Wintervergnügen. Aber wer muss haften, wenn aus Spaß Ernst wird und der Schneeball doch einmal sprichwörtlich ins Auge geht? Versicherungsexperten klären hier auf.
Wann zahlen Kinder für die Pflege der Eltern?
Wenn die eigenen Eltern älter und zu einem Pflegefall werden, finden sich die Kinder schnell in einer "verkehrten Welt" wieder. Sie können dann für ihre Eltern nämlich unterhaltspflichtig werden. Wann das so ist und welche Vorkehrungen Sie treffen können, erfahren Sie hier.
Special: Geld sparen
Neue Schuhe, Kleider, die Klassenfahrt will auch bezahlt sein und der nächste Großeinkauf steht an. Mit Kindern rinnt einem das Geld meist nur so durch die Finger. Wir geben in unseren Artikeln Tipps zum Sparen und zeigen, wie Eltern und Kinder gut mit Geld umgehen (lernen) können.
Zahnzusatzversicherungen für Familien
Die Kosten für kieferorthopädischen Behandlungen oder Zahnersatz können das Familienbudget ganz schön belasten. Was leistet heute die gesetzliche Krankenkasse überhaupt noch? Und ist es sinnvoll, eine Zahnzusatzversicherung für die Familie abzuschließen?
Risiko Invalidität: Wie können Eltern vorsorgen?
Wer will schon daran denken, dass sein Kind erkranken und lebenslang hilfsbedürftig werden könnte? Dennoch kann es passieren und dann fallen neben der seelischen Belastung auch hohe Kosten an. Daher sollten Eltern darüber nachdenken, ob sie sich zum Beispiel durch eine Kinderinvaliditätsversicherung absichern.
Gartenpflege: Rechte und Pflichten des Mieters
Wann und wie oft muss die Hecke geschnitten werden? Darf ich im Garten einen Sandkasten aufstellen? Und ist ein Mieter überhaupt für die Gartenpflege verantwortlich? Rechtsexperten geben hier Auskunft über die Rechte und Pflichten von Mietern rund um das Thema Gartenpflege.
Krankenzusatzversicherungen für mein Kind?
Für Erwachsene sind Krankenzusatzversicherungen „dank“ ständig schlechter werdender Kassenleistungen in aller Munde. Aber was ist eigentlich mit Zusatzpolicen für Kinder? Welche sind sinnvoll, und worauf ist zu achten, wenn sie abgeschlossen werden?
Praktikum: Rechte und Pflichten
Ein Praktikum ermöglicht jungen Menschen häufig einen Einstieg ins Berufsleben. Doch was unterscheidet ein Praktikum von einem Arbeits- oder Ausbildungsverhältnis und welche Rechte und Pflichten sind damit verbunden?
Kinder als Konsumenten
Ab ihrem siebten Geburtstag gelten Kinder dem Gesetz nach in Deutschland als beschränkt geschäftsfähig. Was diese wenig anschauliche Bezeichnung nun für den praktischen Alltag vom Gummibärchenkauf bis zum eigenen Konto bedeutet, haben Rechtsexperten hier für Sie zusammengefasst.
2012: Das ändert sich für Familien
Wie jedes Jahr gibt es mit dem Jahreswechsel einige gesetzliche und steuerliche Veränderungen, von denen auch Familien betroffen sind. Die Wichtigsten sind sicher die Einführung der Familienpflegezeit und das neue Bundeskinderschutzgesetz. Lesen Sie hier, welche Neuerungen Sie betreffen.
Weihnachtsdekoration: Rechte und Pflichten
Über Weihnachtsdekoration lässt sich bekanntlich streiten. Wo allerdings die Grenze zwischen schlechtem Geschmack und Belästigung von Mitmenschen liegt, hat der Gesetzgeber in einigen Urteilen rechtlich geklärt. Lesen Sie hier, was Weihnachtsmuffel hinnehmen müssen und worauf Dekorationsfans achten sollten.
Haustiere in der Mietwohnung
Hund oder Katze? Ratte oder Vogelspinne? Bevor Sie ein Tier kaufen, empfiehlt sich ein Blick in den Mietvertrag. Denn oft hat der Vermieter ein Wörtchen mitzureden. Was er bestimmen darf und was die Klauseln zur Haustierhaltung in Standardmietverträgen bedeuten, erläutern Ihnen hier Rechtsexperten.
Die erste gemeinsame Wohnung
Wenn ein (junges) Paar zum ersten Mal zusammenzieht, muss es sich nicht nur über die gemeinsame Einrichtung einig werden oder auf die Gewohnheiten des Partners einstellen, sondern es gibt auch einige rechtliche Dinge zu erledigen. Welche das sind, haben Rechtsexperten hier zusammengestellt.
Abenteuer Eigenheim
80 Prozent der Deutschen leben am liebsten in den eigenen vier Wänden. Besonders Familien träumen vom eigenen Dach über dem Kopf. Doch Kauf oder Bau einer Immobilie will gut überlegt sein. Lesen Sie, worauf Sie sich beim Abenteuer Eigenheim einlassen und was Sie dabei im Blick haben sollten.
Welcher Familienname für unser Kind?
Seit verheiratete Eltern nicht mehr den gleichen Familiennamen tragen müssen, seit viele Paare ohne Trauschein Kinder bekommen und es immer mehr Patchworkfamilien gibt, ist die Sache mit den Familiennamen ganz schön kompliziert geworden. Hier erfahren (werdende) Eltern, was Sie über das Namensrecht wissen sollten.
Kinderbetreuungskosten richtig absetzen
Alle Jahre wieder brüten auch Eltern über der Steuererklärung. Eine gute Möglichkeit, etwas mehr Brutto vom Netto herauszuholen, ist die Absetzung der Kinderbetreuungskosten. Unter welchen Voraussetzungen ist dies überhaupt möglich und was muss dabei beachtet werden? Experten geben hier Tipps.
Special: Schwanger im Job
Wann muss man es dem Chef sagen? Darf man jetzt noch acht Stunden am PC sitzen oder hinter der Brottheke stehen? Was tun, wenn es einem körperlich schlecht geht oder die Kollegen mobben? In unserem urbia-Special geht es ums Schwangersein im Beruf.
Familien: Sorgerecht und Testament regeln
Kinder bringen Leben ins Haus. An Krankheit, Unfälle oder gar Tod mag da niemand denken. Dennoch gehört die Regelung von Fürsorge und Erbe zur Verantwortung für eine Familie. Unser Artikel zeigt, welche Vorkehrungen Eltern für sich und ihre Kinder treffen sollten, um Probleme – und Streit – zu vermeiden.
Wenn der Vermieter zu viel fragt
Vermieter legen verständlicherweise viel Wert darauf, ihr Wohneigentum an seriöse und vor allem solvente Interessenten zu vermieten. Doch welche Fragen an den zukünftigen Mieter sind überhaupt zulässig? Versicherungsexperten geben hier Antwort.
Abstellkammer Treppenhaus
Ob abgestellter Kinderwagen, urwaldartige Pflanzenansammlungen oder die ausladende Weihnachtsdeko: Streitereien unter Nachbarn im und um das Treppenhaus gibt es viele. Doch was darf vor den Wohnungstüren nun abgestellt werden? Rechtsexperten haben einige Urteile zusammengestellt.
Steuern sparen für Familien
Kinder sind uns lieb und teuer – in jeder Hinsicht. Laut Berechnungen des Instituts der Deutschen Wirtschaft kostet ein Kind bis zum 18. Lebensjahr etwa 120.000 Euro. urbia hat Informationen und Tipps zusammengetragen, mit denen Eltern sich etwas mehr Netto vom Brutto sichern können.
2011: Das ändert sich für Familien
Niemand weiß, wie viel Glück oder Pech das neue Jahr bringt. Ob eine Beförderung winkt, eine neue Liebe oder ob sich Nachwuchs ankündigen wird, kann keiner voraussehen. Nur eines ist sicher: Das neue Jahr wird teurer. Was 2011 auf Familien zukommt, erfahren Sie hier.
Sorgerecht unterm Weihnachtsbaum
Die Frage, wo und mit wem das Weihnachtsfest verbracht wird, bringt mancher Familie bisweilen Unfrieden in die besinnliche Zeit des Jahres. Noch schwieriger wird die Feiertagsplanung bei den so genannten Patchworkfamilien. Lesen Sie deshalb hier, wer über den Aufenthaltsort an Weihnachten entscheidet.
Rechts-Mythen: Was trotz Verbot erlaubt ist
Dass es trotz der sprichwörtlichen „deutschen Ordnung“ auch hierzulande nicht immer rechtens zugeht, ist nichts Neues. Verblüffend ist aber, dass viele der Regeln, denen man im Alltag begegnet, jeglicher juristischen Grundlage entbehren. Hier gibt es deshalb Aufklärung in Sachen „Rechts-Mythen“.
Teure Flunkerei bei den Schulferien
Zu Beginn und Ende der Schulferien macht sich bundesweit ein als „Flunker-Ferien“ oder „schummelfrei“ bekanntes Phänomen breit. Eltern verlängern eigenmächtig die Ferien ihrer Kinder, meist um ein Urlaubsschnäppchen wahrzunehmen oder um die Urlaubszeit der Eltern und Kinder besser zu vereinbaren.
Aufsichtspflicht: Was Eltern wissen müssen
„Eltern haften für ihre Kinder“. Wirklich? Wie ist das mit der Aufsichtspflicht geregelt? Wann haften wir tatsächlich für unsere Kinder? Wie müssen wir uns verhalten, um der Aufsichtspflicht zu genügen?
Mietrecht: Was auf Balkonien erlaubt ist
Grillen, Sonnenbaden, Sommernachtspartys - Sommerzeit ist Balkonzeit. Doch was des einen Freud ist, ist häufig auch Nachbars Leid. Ärger in der Hausgemeinschaft ist dann vorprogrammiert. Was aber ist auf Balkonien erlaubt? Hier sind einige Gerichtsurteile für Sie zusammengestellt.
Kinder allein im Urlaub
Sind Kinder alleine auf Reisen, ist Eltern eine gute Betreuung durch Jugendgruppen und Vereine besonders wichtig. Aber wie ist die rechtliche Lage, wenn einmal nicht alles glatt läuft, besonders da das Pauschalreiserecht bei dieser Art von Fahrten nicht immer anzuwenden ist?
Kind krank: Was sind meine Rechte?
Ihr seid berufstätig und euer Kind ist krank? Dann könnt ihr zu Hause bleiben - so sieht es der Gesetzgeber vor. Doch welche Rechte habt ihr als Arbeitnehmer? Wann steht euch Kinderkrankengeld zu und wie viel? Was tun, wenn alle Krankheitstage verbraucht sind?
Heimarbeit: Was ist seriös?
Geld verdienen von zu Hause: Ohne das Haus verlassen oder eine Kinderbetreuung suchen zu müssen - was für eine verlockende Vorstellung. Die traditionelle Form der Heimarbeit - meist kleine Montagearbeiten - tritt dabei zunehmend in den Hintergrund. Heimarbeit heute heißt: am PC Adressen erfassen, Telefon-Umfragen machen, einen Internetshop gründen. Doch ist Vorsicht gefragt.
Ferienjobs für Schüler: Was ist erlaubt?
Erster Urlaub, Führerschein oder ein teures Hobby - mit einem Ferienjob können sich Schüler auch größere Wünsche erfüllen. Lesen Sie hier, wie die jugendlichen Arbeitnehmer durch gesetzliche Vorgaben geschützt werden und auf was Eltern von Ferienjobbern achten müssen.
Eheverträge: Drum prüfe, wer sich ewig bindet
Er ist zwar nicht romantisch, sollte aber für jedes Paar zu den Hochzeitsvorbereitungen gehören: ein Ehevertrag. Schließlich wird mit dem Ringwechsel auch eine Geschäftsbeziehung begründet. Und die braucht Spielregeln, damit sie gut funktioniert – und falls sie scheitert, erst recht.
Handy weg – was nun?
Schon der Gedanke daran lässt ein mulmiges Gefühl aufkommen, da nicht nur persönliche Daten darauf gespeichert sind, sondern der Verlust des treuen Begleiters auch so manchen finanziellen und rechtlichen Ärger einbringen kann. Wie Sie am besten vorsorgen und was Sie im Ernstfall tun können, erfahren Sie hier.
Im Test: Private Haftpflichtversicherungen
200 Familientarife von 61 Privathaftpflichtversicherern hat die Zeitschrift "Finanztest" unter die Lupe genommen. Unter den 34 mit „Sehr gut“ bewerteten Anbietern wurden Preisunterschiede von 117 Euro im Jahr ausgemacht.
Augen auf beim Darlehensvertrag
Anschaffungen wie ein Möbelstück oder Elektrogerät reißen oft ein tiefes Loch in die Familienkasse oder werden erst nach eisernem Sparen bezahlbar. Eine in der Werbung angepriesene Null-Prozent-Finanzierungklingt da verlockend. Über die Stolpersteine solcher Darlehensverträge lesen Sie hier.
Was kostet ein Kind?
Was Kinder Eltern schenken, ihr Lächeln zum Beispiel, ist einfach unbezahlbar. Doch Kinder gehören nicht nur einfach zum Leben, sie kosten auch etwas: Zeit, Kraft und - Geld. Aber wie viel eigentlich? Wir haben nachgefragt, was Kinder wirklich kosten.
Rechte und Pflichten einer Tagesmutter
Wer als Tagesmutter Kinder betreut, übernimmt eine große Verantwortung, sowohl in pädagogischer als auch in rechtlicher Hinsicht. Welche Pflichten und welche Rechte eine Tagesmutter hat, erfährst du hier.
Wo gibt es Geld für Familien?
Nicht nur Vater Staat, auch Wohlfahrtsverbände, Stiftungen und Kommunen springen ein, wenn Schwangere oder junge Familien in einer finanziellen Notlage stecken. Lies hier, an wen du dich wenden kannst, wenn dir zum Beispiel Geld für die Erstausstattung fehlt.
Welche Rechte haben Reisende?
Reisen im Winter sind häufig mit Ärger verbunden, denn Schnee und Eis können auch der besten Reiseplanung einen Strich durch die Rechnung machen. Welche Rechte Sie haben, wenn Sie an einem europäischen Flughafen festsitzen, erfahren Sie hier.
Sturz auf verschneitem Gehweg – wer muss zahlen?
Kaum liegt Schnee, geht es los mit der lästigen Pflicht, die weiße Pracht von den Gehwegen vor dem (eigenen) Haus zu beseitigen. Wer aber ist dafür wirklich zuständig? Und wer muss zahlen, wenn ein Passant stürzt und sich verletzt?
2010: Gesetzliche Änderungen für Familien
Mit dem neuen Jahr sind auch wieder einige neue Gesetze in Kraft getreten, die besonders Familien und werdende Eltern betreffen. urbia gibt einen Überblick über die wichtigsten Neuerungen für 2010.
Sparen – (fast) ohne Verzicht!
Sparen ist für viele Familien ein Muss. Doch dieses Wort klingt verdächtig nach Verzicht. Dabei ist Sparen gar nicht schwer. Wir zeigen, wie Sie bei Kinderkleidung, Möbelkauf, beim Urlaub und bei den Heiz- oder Stromkosten Ihren Geldbeutel schonen.
Familien und Geld: Vorsicht vor der Schuldenfalle
Schulden zu machen ist an sich kein Problem. Wenn aber plötzlich das Geld nicht mehr reicht, um zum Beispiel die Raten für Kredite zu bezahlen, droht Überschuldung. Wie Familien die Schuldenfalle meiden oder wieder heraus finden, lesen Sie hier.
Familien 2009: Das hat sich geändert
Wie jedes Jahr sind zum 1. Januar 2009 neue Gesetze und Regelungen in Kraft getreten, die auch Familien betreffen. Die wichtigsten Änderungen gibt es bei urbia auf einen Blick.
Familien 2008: Das hat sich geändert
Auch mit Beginn des Jahres 2008 sind wieder einige Änderungen in Kraft getreten, die für Familien bedeutsam sind. Wir haben hier die wichtigsten zusammengefasst.
Recht und Finanzen für Familien
Mutterschaftsgeld, Kindergeld, Elterngeld - bei den staatlichen Leistungen für Familien könnten Mütter und Väter glatt den Überblick verlieren. Ein Ratgeber der Verbraucherzentrale informiert über Finanzhilfen, Sparmöglichkeiten und Recht für Familien.
Wie viel Kinderlärm ist erlaubt?
Wie viel Lärm dürfen Kinder beim Spielen wirklich machen, müssen sie die Mittagsruhe einhalten und wie ist die rechtliche Lage beim ewig umstrittenen Abstellen von Kinderwagen in Hausfluren? Unser Artikel schafft Klarheit.
Denn sie wissen (oft) nicht, was sie tun
Müssen Eltern haften, wenn ihre Kinder aus Versehen Steine auf Nachbars Auto werfen oder zum Beispiel Schuld daran sind, dass sich eine Radfahrerin verletzt? Hier zwei Beispiele aus der Rechtssprechung.
Vorsicht bei Wahltarifen der Krankenkassen
Das Müttergenesungswerk warnt Mütter und Väter, vor dem Abschluss eines Krankenkassen-Wahltarifs genau zu prüfen, ob Mutter-Kind-Kuren in den Leistungen enthalten sind.
Familien 2007: Das hat sich geändert
(Fast) alles wird teurer. So könnte das Motto der gesetzlichen Neuerungen zu Beginn des Jahres 2007 lauten, die für Familien von Bedeutung sind. Hier die Regelungen im Einzelnen.
Rund ums Elterngeld
Mütter und Väter, die seit dem 1. Januar 2007 Nachwuchs bekommen haben, können Elterngeld beantragen. Die Regelungen im Einzelnen finden Sie in diesem Artikel.
Familien 2006: Das hat sich geändert
Zwar sind keine großen gesetzlichen Neuerungen zu vermelden. Einige Änderungen und Einschnitte, die für Familien von Belang sein können, sind aber auch an diesem 1. Januar in Kraft getreten.
Geld anlegen für den Nachwuchs
Viele Eltern denken schon bei der Geburt ihres Kindes darüber nach, wie sie später für seine Ausbildung aufkommen können. Wir haben bei der Verbraucherzentrale nachgefragt, welche sicheren Möglichkeiten der Vermögensbildung es gibt.
2005: Was sich für Familien geändert hat
Zu Beginn des Jahres 2005 traten für Familien bedeutsame gesetzliche Änderungen in Kraft. Wir haben die wichtigsten Neuerungen einmal übersichtlich zusammengestellt.
Höhere Beiträge für Kinderlose
Der Kinderlose müssen seit Januar 2005 einen etwas höheren Pflegeversicherungsbeitrag leisten als Eltern. Damit soll der besondere Beitrag von Eltern für die spätere Pflege ausgeglichen werden.
2004: Was sich geändert hat
Zu Beginn des Jahres 2004 traten gesetzliche Änderungen in Kraft, die für Familien bedeutsam sind. Wir haben die wichtigsten Neuerungen übersichtlich zusammengestellt.
Künstliche Befruchtung: Krankenkasse zahlt die Hälfte
Künstliche Befruchtung wird seit Januar 2004 nur noch zur Hälfte von der gesetzlichen Krankenkasse finanziert. Dies war Teil des Gesetzes zur Modernisierung des Gesundheitswesens.
Schwangerschaft darf geheim bleiben
Wird eine Frau im Vorstellungsgespräch gefragt, ob sie schwanger sei, so muss sie darauf nicht antworten. Sie darf sogar lügen, ohne berufliche Nachteile befürchten zu müssen.
Rechtliche Bestimmungen für Mütter
Zahlreiche rechtliche Bestimmungen sollen (werdenden) Müttern das Leben erleichtern. Dennoch behält kaum eine(r) den Überblick. urbia hilft.
Riester-Rente: Was bringt sie Müttern?
Eine mit staatlichen Zulagen gut geförderte Möglichkeit der private Altersvorsorge ist die Riester-Rente. Was bringt sie für Mütter und wie kommt man an die staatlichen Zuschüsse?
Die wichtigsten Versicherungen
Rund 1.600 Euro gibt jeder Bundesbürger im Jahr für Versicherungen aus. Experten halten allerdings viele Verträge für überflüssig. Lesen Sie, welche Versicherung eine Familie wirklich braucht.
Geld, das Eltern zusteht
urbia hat für dich die wichtigsten Fördermöglichkeiten für Familien mit Kindern zusammengestellt. Ein Überblick: von Mutterschutz bis Kindergeld.
Altersvorsorge für Frauen
Geringeres Einkommen, Babypause, weniger Rente – eigentlich müssten Frauen bei ihrer privaten Altersvorsorge Vollgas geben. Doch viele verdrängen das Problem – mit fatalen Folgen. urbia zeigt Strategien gegen die drohende Versorgungslücke auf und stellt Anlagemöglichkeiten vor.
Zwangsversteigerung
Die Zahl der Zwangsversteigerungen von Immobilien ist im vergangenen Jahr rasant angestiegen. Wir haben eine Expertin zu diesem Thema interviewt.
Recht auf Teilzeit
Bereits seit 2001 gibt es das generelle Recht auf Teilzeitarbeit. Damit hat der Gesetzgeber Müttern und Vätern neue Chancen für Familie und Beruf eröffnet.
Elternzeit
Eltern, die sich seit Beginn des Jahres 2001 über Nachwuchs freuen können, dürfen sich nun "Elternzeit" nehmen. Der frühere Erziehungsurlaub ist flexibler geworden.
Versicherungen nach der Scheidung
Versicherung adé - Scheiden tut weh. Bei Trennung und Scheidung werden die alten Verträge unwirksam und neue Versicherungspolicen sind fällig.

Noch nicht gefunden, was Sie suchen?