Zykluskurve von nici22 ab 20.01.2007

Liebe Zyklusblatt-Frauen,

ab jetzt findet ihr hier die technisch erneuerte Version des Zyklusblattes. Es gibt zwei Arten, das Blatt anzuschauen:

1. die normale Ansicht, bei der das Blatt blätterbar ist: ab dem 15. ZT gibt es eine zweite Seite, zu der man blättern kann.

2. eine Gesamtansicht, die man vergrößern kann und in der man scrollen kann. Diese Ansicht ist auch als jpg speicherbar.

Bitte gebt uns Bescheid, wenn ihr noch Fehler findet: info@urbia.de


Viele Grüße

Euer urbia-Team


Erfolgreiche Schwangerschaft Der Test ist positiv!
Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft!

Der voraussichtliche Geburtstermin ist:
Samstag, der 27. Oktober 2007 *
urbia wünscht dir eine glückliche Schwangerschaft!


Lasse dich doch von unserer kostenlosen Schwangerschafts-App durch deine Schwangerschaft begleiten oder informiere dich im Schwangerschaftskalender.

* Die meisten Frauen wissen nicht, wann ihr Eisprung war. Daher berechnen die Frauenärzte den Entbindungstermin anhand der letzten Periode. Dabei wird der erste Tag der letzten Periode gleichzeitig als erster Tag der Schwangerschaft gewertet. So haben wir den Geburtstermin hier ebenfalls berechnet.
Da du durch das Zyklusblatt weißt, wann dein Eisprung stattgefunden hat, kannst du mit unserem Geburtsterminrechner eine exaktere Berechnung ausprobieren.

Notizen

Datum ZT Notizen
20.01.2007 1 NotizNotizen: Schätzwert
21.01.2007 2 NotizNotizen: nicht gemessen Schätzwert.
23.01.2007 4 NotizNotizen: 1. Termin Dr. D., Blutabnahme, Ultraschall, er sah evtl. kleines Myom an der Gebährmutter und einen alten Gelbkörper. Sonst alles okay. Weiterhen Behandlungsplan abgesprochen.
26.01.2007 7 NotizBehandlung des Partners: Männe 2. DG Langzeit
28.01.2007 9 NotizNotizen: Ziehen abends rechte Seite, evtl. ES? Daher x gesetzt. 1. Test Clearblue, Balken 2.
29.01.2007 10 NotizNotizen: 05 Uhr 36,4. 07 Uhr 37,0. Balken 2.
30.01.2007 11 NotizBehandlung des Partners: Spermiogramm sehr gut ausgefallen, 40 % schnell beweglich, 10 % langsam beweglich = 50 %. Note 1. Balken 2.
01.02.2007 13 NotizNotizen: Mittags kotzübel, evtl. von Lakritzen?
03.02.2007 15 NotizNotizen: erst um 5 Uhr eingeschlafen, daher um 9 Uhr (36,9)gemessen, um 3 Uhr hatte ich 36,4.
04.02.2007 16 NotizNotizen: um 8 Uhr gemessen, 36,8 (36,5 eingetragen). Balken 3 und Eizeichen. Ab morgen, ES. Tag der Zeugung?
05.02.2007 17 NotizNotizen: Tag der Zeugung?
06.02.2007 18 NotizNotizen: Clearblue Balken 2. Leichtes Unterleibsziehen.
07.02.2007 19 NotizNotizen: Heute Blutabnahme, um die Werte Prolaktin und Prodesteron zu prüfen. Prolaktinwert o.k. Weiterhin 1/2 Halbe Dostinex pro Woche. Progesteron ein weinig zu niedrig. Behandlung: 3 x tgl. vaginal Utrogest. Leichts U. Ziehen. Beginn Utrogest. Bei ZT 30 war Es + 12, also ES wohl am 19 ZT?
08.02.2007 20 NotizNotizen: leichtes Unterleibsziehen.
10.02.2007 22 NotizNotizen: Vorabends viel Wein getrunken, habe um 7 Uhr und um 9 Uhr gemessen, war aber immer 37,0. Später dann 37,3. Samstag abend starke Stiche rechts Unterleib.
13.02.2007 25 NotizNotizen: Ganz schlecht geschlafen, erst um 1 Uhr ca eingeschlafen, um 4 Uhr gemessen, 36,4, das wars wohl wieder.... Stiche recht im Unterleib, wie Samstag abend. "M" Zeichen Clearbluemonitor.
Evtl. VerfälschungTemperatur evtl. verfälscht durch: Schlafmangel
14.02.2007 26 NotizNotizen: um 07.30 Uhr gemessen, 37,1.
16.02.2007 28 NotizNotizen: ES+11, habe mal nach dem Piepen des Thermometers weiter gemessen, da hatte ich 37,1.
17.02.2007 29 NotizNotizen: Orakel pos. Testamed pos. Babytest pos. aber alles ganz leichte rosa Linien. Letzte Glas Wein genossen.
18.02.2007 30 NotizNotizen: dito, Orakel, Babytest, Testamed, leichte rosa Linie, Clearblue Digital "schwanger". Sonst keinerlei Anzeichen, letzten Tage, täglich sehr müde und Hunger nach 3 Std. Das war das einzige, und Samstag Stiche wie Messer im Unterleib. Heute Brust weich, leichte Hüftschmerzen. Sonst merke ich gar nichts. 77,5 kg/35,3 °.
19.02.2007 31 NotizNotizen: Urintest im Krankenhaus auch positiv. Blut abgenommen. Werte folgen.HCG Wert = 34,2 (ES+12) hätte dann also der 19 ZT sein müssen, Progesteron Wert = 28,7. 77,1 kg, 35,4°.
20.02.2007 32 NotizNotizen: Seit Es 3 x tgl. vaginal Utrogest. Seit ZT 29 kein Dostinex mehr lt. FA. Gewicht 76,7. 06.01.07=80,30 kg, 37,00° Fett!.
21.02.2007 33 NotizNotizen: Gewicht: 76,7 kg, 34,9° Fett. nachmittags müde, sonst merke ich nicht, viel, nachmittags mittig im Unterleib kl. ganz kurzen Stich. Blass im Gesicht seit 2 Wochen, wenig Augenränder. Kann abends schlecht einschlafen, Müdigkeit eher nachmittags.
24.02.2007 36 NotizNotizen: 76,6 kg, 34,6° Fett.
26.02.2007 38 NotizNotizen: 1. Ultraschallbild. Fruchthülle zu sehen, 4,4 mm, Heute 5+2. Voraussichtl. Geburtstermin: 29.10.2007 oder 27.10.2007. Bluttest. Werte: HCG läßt sich fast nicht mehr darstallen. HCG: 1040 Progesteron:33,4 Nächsten Montag 2. US.
27.02.2007 39 NotizNotizen: Gewicht 76,5 kg. Fühle mich sehr wohl, keinerlei Beschwerden, Brustwarzen etwas empfindlich, in der Mitte leicht gespalten.
28.02.2007 40 NotizNotizen: keine Beschwerden.
01.03.2007 41 NotizNotizen: Empfindliche Brustwarzen, dicker und in der Mitte gespalten. Sonst keine Beschwerden, Gewicht 76,2 kg, 34,7 ° Fett.

Legende und Abkürzungen

ES:
Abkürzung für Eisprung.
ZT:
Abkürzung für Zyklustag.
ÜZ:
Abkürzung für Übungszyklus.
S:
Abkürzung für den Zervixschleim-Höhepunkt
s:
Abkürzung etwas Zervixschleim
0:
Abkürzung für kein Zervixschleim

Woran Sie den Eisprung erkennen

Der Eisprung steht bevor, wenn
  • am meisten Zervixschleim auftritt
  • der Zervixschleim flüssig und klar ist
  • der Zervixschleim spinnbar ist
  • der Muttermund weich wird
  • die Muttermundöffnung größer wird
  • häufig geht die Temperatur nach unten
    (bevor sie dann steigt)

So berechnen wir den Eisprung

Eine Temperaturerhöhung um etwa 0,2°C deutet darauf hin, dass sich ein Eisprung ereignet hat. Der Eisprung findet statt im Zeitraum von zwei Tagen vor der Temperaturerhöhung oder am Tag der Temperaturerhöhung selbst. Daher kann der Eisprung meist nur rückwirkend und nur auf drei Tage genau bestimmt werden.

Unser System trägt den Eisprung-Balken in Ihr Blatt ein, wenn drei aufeinander folgende Temperaturwerte höher sind als der höchste der sechs Vorgängerwerte ("Max6") und wenn der dritte erhöhte Wert mindestens 0,2°C über "Max6" liegt. Dazu gibt es zwei Ausnahme-Regelungen, die das System ebenfalls berechnet. Zusammen mit den Eisprung-Balken erscheinen auch die Coverline, der wahrscheinliche Beginn der Menstruation und der geeignete Tag, um einen ersten Schwangerschaftstest zu versuchen.

Coverline: Die Coverline markiert die Grenze zwischen der Temperaturniedrigphase und der Temperaturhochphase in Ihrem Zyklus. Faustregel: Ein Eisprung hat stattgefunden, wenn mindestens drei aufeinander folgende Werte über der Coverline liegen. Die Coverline wird gleichzeitig mit dem Eisprung berechnet und zusammen mit den Eisprung-Balken automatisch eingetragen.

Als Interpretationshilfe haben wir Ihnen einige typische Kurvenverläufe zusammengestellt. Lesen Sie auch den urbia-Artikel zur Temperatur-Methode.

[Close]