3 Tage nach Transfer nun leichte Bauchschmerzen wie bei mens

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von schnuckel81 02.08.07 - 09:43 Uhr

Heut hab ich ein ganz komisches Gefühl- als wenn meine mens im Anmarsch wäre.:-(leichtes ziehen im Unterleib. Ich habe keine Ahnung was das ist. Könnte das ein schlechtes / positives Zeichen sein? Bisher hatte ich außer Brustspannen wenig Anzeichen. Habe nun Angst, dass es nicht geklappt haben könnte.....viell ist ja hier jem mit ähnlichen Erfahrungen.....und viell auch positiven??#augen

Beitrag von pucky30 02.08.07 - 10:01 Uhr

Hallo schnuckl81,

ich hat auch nach dem Transfer solche Mensschmerzen und meine Ärztin meinte, es wäre ganz normal. Die Eileiter sind ja noch vergrößert und die arbeiten jetzt.

Leider kann ich dir nicht sagen, ob es auch ein positives Zeichen sein kann, bei mir war die ICSI negativ aber dies muß auf keinen Fall an den Mensschmerzen gelegen haben.

Also mache dich bitte nicht verrückt. Immer positiv denken.

LG
Sandra

Beitrag von schnuckel81 02.08.07 - 15:12 Uhr

Mein FA sagte heut, dass die Eierstöcke leicht vergrößert sind und ich mir mal gar keine Sorgen machen soll. Genau, das hat man mir auch gesagt; Die arbeiten.#hicks Wäre schlimm wenn nicht sagte mein FA. Habe im mom keine Schmerzen. Aber heut morgen waren die schon echt auf einmal sehr heftig!! Soll immer dann Schmerzmittel nehmen, wenn es wieder zieht. Nervige Begleiterscheinung. #dankefür deine Antwort

Beitrag von cleomio 02.08.07 - 13:12 Uhr

kann mich meiner vor"schreiberin" nur anschließen!
das ist ganz normal!
du hast evtl von der hormonstim. noch zysten und das zieht und drückt einfach.
mein doc meinte: viel trinken!

anzeichen ob es geklappt hat, kamen bei mir ja erst ne woche nach dem transfer.

also...
kopf hoch... die mens ist es nocht nicht :-)
lg
cleo

Beitrag von bambi35 02.08.07 - 13:16 Uhr

welche anzeichen hast du da gehabt???
bin so neugierig #kratz


danke, bambi (TF+8)

Beitrag von schnuckel81 02.08.07 - 15:08 Uhr

#danke für deine Antwort. Also die eierstöcke sind zieml vergößert. War heut beim FA. Er meinte das wäre nicht schlimm. Hab dann nen Schmerzmittel bekommen. Das war heut echt tlw. sehr starkes Ziehen.#schmoll Nun gehts wieder. Soll nun immer Paracetamol nehmen, wenn das wieder schlimmer wird. Er meinte, dass es eher ein gutes Zeichen wäre, dass die Eierstöcke arbeiten und das Gelbkörperhormon produzieren. Ich soll mir keine Sorgen machen. Ohman, man macht schon was mit#hicks#schein

Beitrag von hollycassy 05.08.07 - 17:24 Uhr

Hallo,

so kurz nach dem Transfer nisten sich die Embryonen ja ggf. erst ein, ich denke also nicht, dass es "Mensschmerzen" sind.
Bedenke mal, was da unten bei Dir alles los ist zur Zeit...die Eierstöcke mußten ja auch Höchstleistungen bringen.

Schon Dich möglichst und trinke viel und mach Dir keine Köppe. Ich hatte übrigens während der Warteschleife des öfteren dieses Ziehen im Unterleib, wenige Tage vor dem Bluttest so heftig, dass ich nachts darüber wach wurde! Da war ich total davon überzeugt, dass es nicht geklappt hat. Und jetzt - bin ich in der 9. SSW.

Also muss nicht jedes Schmerzen gleich ein negatives Zeichen sein.

Ich drück Dir die Daumen!!!

LG hollycassy