Muttergefühle.. schön aber auch nicht... *seufz

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von anke26 03.08.07 - 23:33 Uhr

Hallo liebe Mit-Mütter, (ACHTUNG: #bla)

ich lag vorhin mit meiner kleinen Maus im Bett und hab ihr die "Nachtbrust" gereicht. ;-) Dabei hatte ich mal wieder eindeutig zu viel Zeit, mir über alles mögliche Gedanken zu machen (dazu neige ich LEIDER sehr oft).

Ich wurde plötzlich unendlich traurig über die Tatsache, dass meine kleine Maus nicht ewig meine kleine Maus bleiben wird.
Das geht alles so schnell. "Vorhin" war doch erst die Geburt und jetzt ist sie schon über vier Monate bei uns.
Bald ist auch mit dem (Voll-)Stillen vorbei. Nach dem sechsten Monat wird Beikost gestartet - dann ist eine der schönsten und intensivsten Zeiten, die nur ihr und mir gehörten einfach vorbei #heul#heul#heul#heul#schmoll Dann "darf" Papa/Oma/Onkel etc. auch mal füttern... :-[ Is nicht mehr MEIN Privileg... Ich glaub, ich werde arge Schwierigkeiten mit dem abstillen haben, weil´s ja auch Kopfsache ist, ne?!
Ich komm mir jetzt schon weniger "gebraucht" vor, wenn sie mal größer wird.. Stichwort: LOSLASSEN, gelle?!

Wenn ich dran denke, was für nen Kummer ich meinen Eltern damals bereitete (nix schlimmes, der übliche Pubertäts-Wahnsinn), dabei hatten die mich doch bestimmt auch mal so geherzt als ich so mini war.. ob meine das auch mit mir so macht? ;-) Ob das viel auch Einstellungssache der Eltern ist (JA - sag ich!).

Ihr seht: Ich mach mir Gedanken über Dinge, die noch laaaaange hin sind und mir so das Leben schwer, anstatt die Zeit einfach zu genießen.
Gut, ich sollte normalerweise auch in diesen Tagen meine Periode kriegen, deshalb bin ich noch gefühlsduseliger als sonst (falls das möglich ist), aber während ich das hier schreibe, bin ich nur am heulen.. Blöd oder?! :-[

Kann man die Zeit denn nicht einfach anhalten??? #heul

Herrjeeee, ich glaub, ich neige zu Depressionen... da sind Gefühle in mir, die kommen einfach nicht raus. Oben geschriebenes trifft´s ganz gut, aber noch nicht 100%ig.

Gibt´s hier ne Mami, die ähnliche "Probleme" (besser: MACKEN) ;-) hat???

Danke, dass ich mal kurz mein #herzlich ausschütten durfte.. wenn auch nur ein bisschen...

Anke mit Lena *16.03.07

Beitrag von sweet_mama_20 03.08.07 - 23:40 Uhr

Wenn ich dran denke, was für nen Kummer ich meinen Eltern damals bereitete (nix schlimmes, der übliche Pubertäts-Wahnsinn), dabei hatten die mich doch bestimmt auch mal so geherzt als ich so mini war.. ob meine das auch mit mir so macht? Ob das viel auch Einstellungssache der Eltern ist (JA - sag ich!)


Darüber mache ich mir auch gedanken, denn soooo lange ist meien Pubertät ja gar nicht her!!

Heute habe ich zum ersten mal gedacht "zum glück ist mausi so weit wie sie ist"... war zwar auch schön, wie sie da immer lag und man ihr beim schlafen zu gucken konnte und neben ihr staubsaugen konnte... aber jetzt wo sie krabbelt sie hoch zieht und mit der leiter durch die wohnung läuft #augen

(morgen wird erstmal mein puppenwagen hochgeholt den ich zum 1. geburtstag bekommen hab, einer aus holz, den es heute für 90-150 euro zu kaufen gibt, damit sie daran laufen kann)

In 10 wochen und ein paar tagen feiern wir mausi´s 1. Geburtstag!! Aber die nächste schöne zeit kommt sicherlich!! Bis jetzt waren die letzten 9 Monate die schönsten in meinem Leben #freu


LG

Beitrag von blaueskaetzchen 03.08.07 - 23:40 Uhr

Hallo Anke,
#liebdrueck #liebdrueck #liebdrueck
uiuiui, wir ticken aber sehr ähnlich!
Als ich Minou das erste mal zugefüttert hab (mit 6,5 Monaten) hat mir mein Mann den Löffel fast aus der Hand gerissen und ich bin in Tränchen ausgebrochen, aber glaub mir, es ist nicht sooo schlimm, nur 99,999999999999 % schlimm, und der Anblick Deines geliebten Mannes wie er sanft das Babylein füttert ist sooo anrührend und wunderschön, daß Du es 1 x die Woche ertragen kannst ;-) nee, im ernst, Du packst das.
Was viel schlimmer ist, ist, daß die Kleinen irgendwann ausziehen werden #schock #schwitz :-p
Na, siehst Du? Du denkst, Du bist schlimm...

Liebe Dein Töchterchen weiter so abgöttisch!
Und nur das allerallerallerliebste für Euch,

Miranda & total vergötterte Minou *01.01.07 #schein

Beitrag von mfrisch 03.08.07 - 23:44 Uhr

hach, du hast das so schön geschrieben, da könnt ich glatt mitheulen, denn solche gedankengänge hat bestimmt jede normal tickende frisch-gebackene mama!!!! schlimm wie schnell die zeit vergeht.

das ist mal ein toller beitrag!!!

Leider habe ich aber nix um dich zu beruhigen, denn es ist genau so wie du es schreibst und einfach der lauf der dinge!!! Loslassen fängt nicht erst an wenn die kinder mal ausziehen...

gruß
manuela

Beitrag von mummy84 04.08.07 - 00:01 Uhr

#heul#heul#heul#heul#heul#heul#heul#heul#heul#heul#heul#heul#heul#heul#heul#heul#heul#heul

Ja so und nich anders...

gerade war er noch 34,5 cm klein und nun sowas...

Wo ist die Zeit hin?!

Hat zwar alles sein Für und Wider, aber diese Zeit wird mir fehlen...


Liebe und mitfühlende Grüße

Maria und Yannick( der friedlich schlummert) :)

Beitrag von germany 04.08.07 - 00:24 Uhr

Ach ja,ich bin auch so schlimm.Ich neige dazu dauernd abzuschweifen und vor mich hin zu träumen,teilweise bin ich nicht mal ansprechbar#schockIch denke dauernd über jeden mist nach und kann einfach nicht einmal nur mit meinem kleinen kuscheln ohne an irgendwas zu denken.

Ich bekomm jetzt auch meine Periode in den nächsten tagen und das macht alles noch schlimmer.Da bin ich dann soooo launisch.Mal happy und dann wieder kurz vorm heulen oder einfach nur zickig.Schrecklich was wir Frauen durch machen müssen.Nicht nur unsere Männer und unsere gesamte umgebung leiden unter unseren stimmungs schwankungen,auch wir leiden ganz schön.

Den ganzen tag war ich gereizt und müse und jetzt?Jetzt gehts wieder.Man,man man hoffentlich kommt meine Periode bald dann ist das vorbei.

lG germany

Beitrag von insomnia79 04.08.07 - 07:03 Uhr

Hallo ;-)

Bei unserer Großen habe ich mich über jeden Fortschritt gefreut und dachte oft: wenn sie nur schon ein paar Monate älter wäre, dann könnte sie dies und jenes *g*
Aber mir war auch klar, dass irgendwann in nacher Zukunft das zweite Baby kommen soll! ;-)
Bei dem Kleinen geht mir auch alles viel zu schnell. ER ist jetzt 8 Monate alt. ER krabbelt, steht auf und macht seine ersten Schrittchen an der Couch oder dem Tisch. Mir ging das jetzt auch viel zu schnell! Hab mich natürlich auch gefreut, wenn er was neues kann, aber auf der anderen Seite wollte ich doch wieder ein Baby! Und er wird sooooo schnell groß!

Nur mit dem STillen habe ich mir die Zeit gelassen, die meine Kinder brauchen. Lara wurde 7,5 Monate voll gestillt. Mirco wurde eigentlich bis vor einer Woche voll gestillt. Also 8 Monate. WEnn du das Gefühl hast, deine Kleine ist noch nicht so weit, dann stille weiter voll (so lange sie gut zunimmt ist das kein Problem ;-))

Ich hoffe auch immer, dass meine Kinder nicht meine Trotzalterphase und auch nicht so in der Pubertät sind wie ich!
Ich war da wohl sehr schlimm! Trotzdalter kann ich mich z.T. noch selbst dran erinnern. Nachbarn haben nicht mehr mit uns gesprochen, weil ich so viel geschriehen habe!
Und in der Pubertät wäre ich fast in einer einrichtung gelandet. Aber dann nach zwei Wochen dort habe ich gesagt: ich werde mich ändern ;-)
Ich habe es dort nicht ausgehalten. Meine Eltern wollten mich erst nicht zurück holen. Aber ich sagte: irgendwie schaffe ich es schon, hier abzuhauen und dann komm ich nie wieder dort hin ;-)

Wie du siehst, machen sich darüber auch andere Mütter gedanken ;-)
Und ich denke, sehr oft findet man den Moment schön, der gerade ist. ES hat jedes Alter irgendwie was schönes an sich. Bei der großen freue ich mich auch irgendwie, dass sie jetzt dann in den Kindergarten kommt. aber auf der anderen Seite habe ich auch angst davor! Bin ich dann weniger wichtig für meine liebe Große???
Für mich ist sie was ganz besonderes. Denn sie hat mich zur Mutter gemacht ;-)

LG esther mit Lara 2 Jahre, 10 MOnate + Mirco 8 Monate