Gewichtszunahme nach Gallenblasen-Entfernung???

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von svenja2006 04.08.07 - 13:52 Uhr

Hallo!

Im Herbst letzten Jahres habe ich meine Gallenblase entfernt bekommen. Seitdem lege ich gewichtsmäßig ganz gut zu, schon 5 Kilo seither, obwohl ich definitiv nicht mehr esse.

Geht es wem hier genauso, gibt es da Zusammenhänge???

Danke für eure Antworten, LG Nicole

Beitrag von ploednuss 04.08.07 - 23:26 Uhr

Ganz eindeutig ja....

Ich hab september 04 meine gallenblase rausbekommen und trotz normalernährung sowie normalbewgung rund 45 kg tzugenommen. Der arzt meinte dass sei natürlich da der gallensaft nicht mehr hergestellt wird und es jetzt irgendwie schwerer ist fett zu verarbeiten oder so ähnlich #kratz Ich kenne noch jemanden der hat genau das gleiche problem....:-( Und diäten bringen auch nichts.... selbst wenn ich diät halte und sport treibe halte ich mein gewicht höchstens.Depremierend aber wahr... #heul

Beitrag von svenja2006 05.08.07 - 11:59 Uhr

Oh mein Gott, da liege ich mit meinen wenigen Kilos ja noch regelrecht gut im Rennen. Ich bin total deprimiert, wiege ich doch jetzt genausoviel wie kurz vor der Geburt meiner Tochter (22.03.06). Danach hatte ich ganz gut abgespeckt, dann musste ich wieder Hormone nehmen, ersten Kilos drauf, dann kam die Gallenblase raus, noch mehr rauf.

Das heisst du nimmst seit der Gallen Op stetig weiter zu??? Ich kann also nicht hoffen bei meinen 65 Kilo stehen zu bleiben???

Isst du nun anders?? Ich ernähre mich soweiso recht fettarm...

ganz liebe Grüße, Nicole

Beitrag von anja1968bonn 05.08.07 - 14:52 Uhr

Meiner Meinung nach stimmt das nicht so ganz, dass kein Gallensaft mehr produziert wird, denn das übernimmt nach der Entfernung der Gallenblase die Leber. Es kann zwar sein, dass weniger Gallensaft produziert wird, aber wenn das Fett nicht genügend abgebaut wird, hat das eher zur Folge, dass man Probleme mit der Verdauung bekommt.

Lass doch mal beim Arzt überprüfen, wie es mit der Gallenproduktion aussieht.

LG

Anja
(die eher mit zu wenig als zu viel Pfunden zu kämpfen hat)