wie hat euer Chef auf SS reagiert???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von morle14 06.08.07 - 08:35 Uhr

Guten Morgen,
mien Mann und ich wünschen sich ein Baby. Die einzige Angst die ich hätte, wenn es klappt, dies meinem Chef zu sagen. Wie hat Euer Chef reagiert?

LG Morle

Beitrag von kati543 06.08.07 - 08:39 Uhr

Wenn du noch nicht einmal schwanger bist - warum machst du dir über so etwas Sorgen???
Die Antworten standen hier schon sehr oft. Manche gratulieren, manche reagieren sauer und manche reagieren überhaupt nicht.

Beitrag von morle14 06.08.07 - 08:42 Uhr

Entschuldige bitte. Ich mache mir halt Gedanken. Das ist doch meine Sache, oder? Dieses Forum ist doch dazu da, sich auszutauschen. Ich finde auch viele Fragen überflüssig, wenn jemand aber interessiert ist, gebe ich auch eine vernünftige Antwort.

Beitrag von beachen 06.08.07 - 08:41 Uhr

Meine beiden Chefs haben sooo super reagiert und nun werde ich total betuddelt!

Besser hätte es nicht sein können!

Ich wünsche Dir Glück und lass es auf Dich zu kommen! Viele Sorgen, lösen sich dann in Luft auf!

LG Beatrice
13+5

Beitrag von tigerlucy 06.08.07 - 08:42 Uhr

Hallo Morle,

ich bin ungeplant schwanger geworden und hatte tierisch Angst das meinem Chef zu sagen. Ich hatte drei Wochen Urlaub und habe in meinem Urlaub erfahren dass ich schwanger bin. Bin dann auch sofort nach dem Urlaub zum Chef um mit ihm zu reden. Ausgerechnet an diesem Tag hatte er richtig üble Laune. Naja, ich hab mir trotzdem ein Herz gefasst, nicht lang drumherum geredet und bin gleich mit der Neuigkeit herausgeplatzt. Sein Kommentar: "Und was machen wir jetzt?"
Ich meinte dann nur: "Weiterarbeiten!"
Ich hab gefragt ob ich, wenn das Kleine da ist von zu Hause aus arbeiten könnte. Will meinen Beruf nicht aufgeben weil ich zum einen das Geld brauch und zum anderen macht mir meine Arbeit riesig spaß. Wie dem auch sei, mein Chef hat echt super reagiert. Ich bekomme einen Rechner für zu Hause und darf dann tatsächlich von zu Hause aus arbeiten.
Generell kann Dein Chef eh nicht viel machen wenn Du zu ihm kommst und sagst, dass Du schwanger bist.
Also mach Dir da mal keinen Kopf, das wird schon schiefgehen.
Auf jeden Fall drück ich Dir ganz fest die Daumen.

Liebe Grüße

Bianca

Beitrag von morle14 06.08.07 - 08:47 Uhr

Hallo Bianca und Beatrice,

vielen Dank für Eure Antworten. ICh bin überfällig und habe am Samstag einen Termin beim FA... Ich hoffe es hat geklappt...

LG Morle

Beitrag von beachen 06.08.07 - 13:48 Uhr

Hast Du schon getestet?

Ich drücke Dir die Daumen!

Beitrag von morle14 06.08.07 - 14:41 Uhr

#danke. Ich hatte gestern NMT! Heute (nicht mit Morgenurin) vormittag getestet mit clearblue. Leider negativ!

LG

Beitrag von kleine_sonne81 06.08.07 - 08:52 Uhr

Er hat sich gefreut und wollte gleich nen Betriebskindergarten einrichten #huepf

Verstehe nur auch nicht warum Du Dir da jetzt schon Gedanken machst? Wenn Du ein Baby willst kann er doch sagen was er will, oder?

LG
Manuela + Babygirl 22.SSW

Beitrag von steffi4012 06.08.07 - 09:43 Uhr

Morgen Morle!

Also, ich hab es meinen Chef schon recht früh gesagt, 7. Woche, damit er sich darauf einstellen kann und früh genug um einen Ersatz für mich schaun kann! Er war zwar etwas geschockt, aber er hat sich auch riesig für mich (uns) gefreut. Klar ist es für einen Chef nicht leicht, wenn er eine zuverlässige Mitarbeiterin verliert und sich dann umstellen muss.

Aber ich glaub das kann nicht so schlimm werden - wünsch dir also viel Spaß beim basteln!

Liebe Grüße


Steffi und Grammly 21+0

Beitrag von manuela_1975 06.08.07 - 10:02 Uhr

Meiner hat mir gratuliert! :-)

Ich habe ihm aber gesagt, dass ich nicht lange ausfallen werde, da mein Mann die Elternzeit nimmt und ich nur zwei Monate weg bin.

Ich glaube, es hängt viel davon ab, welche Position du in der Firma hast, wie lange du weg bleibst und ob dein chef auch schon familienvater ist ;-)