ul ziehen seit 4 tagen nach iui

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von mela1975 07.08.07 - 13:47 Uhr

Bauchschmerzen seit 4 tagen nach IUI
hallo, nach 2 FG sowie der 2.Bauchspiegelung ( etwas Endometriose) habe ich letzten Monat die 3. IUI machen lassen. Ich nehme danach immer 2x tgl. Utrogest vaginal ein. Nun ist es aber dieses mal anders als sonst, denn ich habe seit ca 3-4 Tagen nach der IUI Unterleibsschmerzen, als käme die Mens, auch ab un zu aber nur leichtes Ziehen in der Leistengegend. Das hatte ich bei den anderen IUI´s nicht. Da dies die erste IUI nach der Bauchspiegelung ist hoffe ich natürlich...... Ich rief in der KiWU Klinik an und frug, wegen der Schmerzen.Die meinte doch glatt zu mir, ich könnte sicher schwanger sein. Nun habe ich Angst enttäuscht zu werden und warte sehnsüchtig auf eine weitere Meinung.... vielen dank, melanie

Beitrag von chiqui 07.08.07 - 15:21 Uhr

Hi Mela!
Wann war denn die IUI?
Liebe Grüsse
chiqui

Beitrag von mela1975 08.08.07 - 09:05 Uhr

Hi chiqui,

danke für die Antwort, die IUI war am 24.07.07, d.h. ich hab heute 15 Tage nach ES auch, und den 30. ZT. Da ich immer einen langen Zyklus habe ( ca 36 tage) meinten die in der KiWU Klinik, ich solle erst so am Freitag testen......
viele Grüsse,
Mela

Beitrag von chiqui 08.08.07 - 10:12 Uhr

Hi Mela!
Hm irgendwie blöd.. einerseits könntest du- andrerseits solltest du warten.
Aber mal abgesehen davon, ist deine zweite ZH wirklich 20 Tage lang?
Liebe Grüsse
chiqui

Beitrag von mela1975 08.08.07 - 12:14 Uhr

Hi Chiqui, ja, leider ist meistens so lang....bei der 2 .fg im letzten jahr habe ich auch erst am 32 ZT getestet und der stricj war nur ganz schwach zu sehen, so dass ich direkt zum doc gefahren bin. Na ja, ich denke morgen früh werd ich mal testen. Ist was blöd, denn am Samstag haben wir eine grosse garten fete, und wenn ich dann die ganzen Leute da habe und hab vorher negativ getestet, na ja, mal sehen......
Wie ist es denn bei dir ?

Liebe Grüsse,
Mela

Beitrag von chiqui 08.08.07 - 12:21 Uhr

Hi Mela!

Ich drück dir auf jeden Fall die Daumen. Ich glaub ich könnte nicht bis Freitag warten.
Wobei ich hab das Glück, dass ich relativ kurze Zyklen von 26 ZT habe- aber meine zweite ZH ist "auch" 16 Tage lang.
Ich scharre grad ein bisschen mit den Hufen.. warte darauf, dass endlich Freitag wird und ich zum ersten US wg. der Kryo gehen kann... und dann hoffe ich,dass die Eskimos gut aufwachen.. und denn geht bei mir die grosse Zitterpartie los....
Liebe Grüsse
chiqui

Beitrag von mela1975 08.08.07 - 13:11 Uhr

Hi chiqui,
ja, diese warterei ist echt immer mise......ich versteh auch nicht, dass es da nochnichts gibt, damit man eher bescheid weiss.....
Dann drück ich dir mal die Daumen, dass es gut geht, hats du denn schon mehrere versuche hinter dir?
Lieben Gruss,
Melanie

Beitrag von chiqui 08.08.07 - 14:03 Uhr

Hi Mela!
Ja es ist zum aus der Haut fahren! Aber was soll´s. Wir müssen wohl da durch!
Doch, du kannst (macht aber keiner) ab ES+7 im Blut HCG nachweisen oder nicht...
Ich hab 3 IUI´s und eine ICSI hinter mir... leider alle negativ..
Danach habe ich jetzt erstmal 5 Monate Pause gemacht (hört sich jetzt viel länger an als es sich anfühlte und war auch gar nicht so lange geplant)
Jetzt geht es mir gut, und jetzt werden wir die Kryo machen.
Ich hab solche Angst und um so näher der US-Termin kommt... um so schlimmer.
#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee
Anita

Beitrag von mela1975 08.08.07 - 15:25 Uhr

Hi Anita,

oh mann, 5 Monate warten.......ja, aber ich denke es tut der Psyche auch mal gut abzuschalten, ich könnte das eigentlich auch mal brauchen, aber kirege direkt Panik ´nen Zyklus zu verpassen.
Mein mann hat antikörper gegen seine jungs, aber ich habe das gefühl, dass die noch nciht alles bei uns untersucht haben.
Humangenetik, Hormonwerte alles i O, Spermigramm ausser Antikörper auch super, naja, und nach der Bauchspiegelung vor 2 Jahren wurde ich ja auch 2x spontan schwanger.....deshalb hab ich jetzt auch grosse Hoffnung, aber mal abwarten......
lieben gruss,
mela

Beitrag von chiqui 09.08.07 - 08:35 Uhr

Hi Mela,
ehrlich gesagt, irgendwie hat sich das mit den 5 Monaten einfach so ergeben. Geplant war´s nicht. Sonst hätte ich das wahrscheinlich auch nicht "akzeptiert"
Wir haben nach dem wir die Kiwu-Praxis gewechselt haben, rausgefunden, dass mein Mann OAT hat.. in der alten haben sie uns immer nur erzählt sie wären "etwas" langsam.. Toll?! Ich selber habe Endometriose und hab nur noch einen Eierstock (Gott sei dank funktioniert er regelmässig und brav)
Im Nov´05 waren wir auch "spontan" schwanger... und irgendwie gebe ich die Hoffnung nicht auf, dass es doch irgendwie so klappt... Aber abgesehen davon, fühlte ich mich während der gesamten ICSI Vorbereitung eher wie ne Bruthenne. Aber was macht man nicht alles. Jetzt bei der Vorbereitung auf die Kryo ist alles im Vergleich harmloser...Morgens und abends 2 Tabletten und ab Morgen glaub ich (muss heute Abend auf den Behandlungsplan schauen) noch ein Gel.
Ach ja... das wäre ja unbeschreiblich schön in 2,5 Wochen zum positiven BT anzutreten....

Ich wünsche uns allen ganz viel Glück.

Liebe Grüsse
Anita

Beitrag von mela1975 09.08.07 - 08:56 Uhr

Guten Morgen Anita,

na, das ist ja auch der Knaller, da ist man schon in einer KIWU Praxis in Behandlung, und die machen dann noch falsche Diagnosen, toll. Ja, gut dass Ihr gewechselt habt.... Wir überlegen auch zu wechseln, eigentlich sind die alle supernett da, aber erstens hat der Prof. da im Anfang immer gesagt, IUI würde bei uns auf jeden Fall klappen...Mittlerweile redet er nur noch von IVF.... und wir haben immer so knapp ne Stunde Anfahrt, ist natürlich auch immer was nervend, aber ok.....

Habe heute morgen um fünf uhr einen urintest gemacht, konnt es nicht mehr aushalten - war natürlich negativ.....da ich aber eh noch zu meiner FA musste wegen Rezept hab ich direkt gefragt, die meinte dann, es wäre zu früh gewesen, da ich so nen langen Zyklus habe und diese Urintests ( auch deren in der Praxis) erst so 3 Tage nach ausbleiben der Mens anzeigen würden....Und ich wär ja erst näxhste Woche dran.hab sie dann gefragt, dass ich das alles so langsam nicht mehr blicken würde, von wegen es wäre schon 16 Tage nach Eisprung, da müsse man doch was sehen auf dem Test... Sie meint aber drch den Zyklus und hat mir Blut abgenommen.Bin mal gespannt, heut abend soll ich anrufen.... Ehrlich gesagt glaub ich schon nicht mehr dran.....

Lässt du dir die Endo denn nicht entfernen, man sagt doch immer, danach wär die Chance höher?

Lieben gruss,
Melanie

Beitrag von chiqui 09.08.07 - 09:09 Uhr

Morgen Melanie!
Och ist ja blöd mit dem Pipitest!!! Ich drück´dir Däumchen und Zehen, dass der BT positiv ist!!!!

Doch die Endo hab ich mir letztes Jahr im September per BS entfernen lassen. Vor zwei Wochen, bevor der Startschuss für die Kryo fiel, war ich beim US in der Klinik (die haben da so ein Monstereil mit keine Ahnung was für Auflösung...also nichts im Vergleich was in normalen Praxen stehen) und da war alles frei.
Ich hab zwar zwei Zysten im Eierstock, die stören aber jetzt erstmal nicht, weil wir ja nicht stimulieren müssen. Sollte allerdings die Kryo nicht klappen, muss ich erstmal die Pille nehmen- damit sollten sie weggehen.
Ja, die alte Praxis war echt der Knaller...Ich war auch dort wegen den Zysten (meine Mens hatte sich um 5! Tage verspätet und ich hatte schon Hoffnungen) und der war irgendwie null einfühlend und wollte nur von mir wissen wann wir die Kryo machen. Ausserdem gibt es in der Praxis 7 FA´s und alle haben mal schauen dürfen und alle haben verschiedene Meinungen....

#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee

#herzlich-e Grüsse
Anita

Beitrag von mela1975 09.08.07 - 09:32 Uhr

Hi Anita,

ja toll, wenn da so 7 Ärzte mal gucken.....
Ja, das mit der Pille bei ICSI oder IVF hat mir mein Doc auch gesagt, und was von einem Nasenspray???? Aber wir haben uns damit zunächst nicht so beschäftigt, da wir ja davon ausgingen IUI würde reichen.... Na ja, BT abwarten, und danach denke ich eigentlich IVF....Blöd ist nur, ich muss dann so am 3.ZT zur KLinik, d.h. wir müssten uns schnell entscheiden jetzt. Mein Mann tendiert nämlich ehre noch zu einer IUI, und danach IVF. Da wir aber jetzt am Wochenende ne recht grosse Fete bei uns für meine Mutter machen ( Sie hatte Lungenkrebs und hat alles besiegt, da haben wir gesagt das muss man feiern) ist bei uns natürlich auch Trouble angesagt..........

Viele Grüsse,

mela

Beitrag von chiqui 09.08.07 - 09:36 Uhr

Hi Mela!
Also ehrlich? Ich würde- sollte der BT tatsächlich! negativ sein,
erst die IUI machen. Zumindest mal 2-3 Zyklen. Vielleicht klappts ja auch, und auch die könnte man zur Not hormonell unterstützen.
Bei mir wurden die IUI im Spontanzyklus durchgeführt ohne hormonelle Stimu.
Nein, ich soll die richtige Anti-babypille nehmen.. Zur Vorbereitung auf die ICSI hab ich Spritzen müssen (es gibt auch ein Nasenspray)

Wow. Du hast aber auch schon einiges erleben müssen.
Ich freue mich für dich,dass es deiner Mutter wieder gut geht.

Viele Grüsse
Anita

Beitrag von mela1975 09.08.07 - 09:45 Uhr

Hey Anita,

mal abwarten mit dem BT, ich denke eher er ist auch negativ...
Ne, das war ja schon die 3.IUI, ich habe da einfach keine Lust mehr zu, ich seh kein Vorankommen darin...... horm.stimuliert habe ich ja auch immer, ist ja auch alles immer io gewesen, aber wenn es einfach nicht klappt, habe ich das Gefühl, das da viellciht noch was anderes ist was die nicht untersucht haben.... vielleicht hab ich ja auch antikörper? Keine Ahnung...

Ja, das mit meiner Mutter war schon heftig, aber jetzt gehts ihr gut und das feiern wir einfach.....Nur das Wetter hier bei uns will nicht so richtig mirspielen......Hoffentlich hat sich das bis Samstag geregelt.........

Ich habe keine Lust zu arbeiten .....

Gruss,
Mela

Beitrag von chiqui 09.08.07 - 10:00 Uhr

ARBEITEN? MOTIVATION WOOOOOOO BIST DU!!!
Nein ehrlich, ich auch nicht... NULL.

Sorry, stimmt, dass mit der IUI hatte ich komplett verdrängt..
Hast du dir überlegt ob du dich untersuchen lassen willst?

Sollte alles nicht klappen... werden wir auch die Genuntersuchungen und Antikörper untersuchen lassen..Bisher war ich eher dagegen, da ich immer der Meinung war, es hat ja schon mal geklappt, FG hin oder her...

Grüssle
Anita

Beitrag von mela1975 09.08.07 - 10:54 Uhr

Hi Anita,

ja Motivation fehlt in diesem Saftladen hier wirklich......

Sämtlich Untersuchungen wurden ja gemacht bei uns:
Hormonwerte ok, Spermigramm ok bis auf die Antikörper, Genanalyse ok...
Das einzigste was nicht untersucht wurde ist, ob ich evtl. Antikörper gegen die jungs von meinem mann habe. Der Arzt da meitn zwar, das könnte nicht sein, da ich ja schon 2 x ss war.... aber ich glaube so was kann sich bilden.....
Ich hab auch noch so ein Mikroprolaktinom, aber die Werte sind top, ich nehme Tabletten dafür und alle Ärzte meinen, es habe nichts damit zu tun....Keine Ahnung...

An Deiner Stelle würd ich diese Untersuchungen auf jeden Fall durchführen lassen, da weiss man wenigstens woran es liegt und man kann was dagegen noch tun.....

Sag mal, ist der Aufwand bei einer ICSI wirklich só extrem viel höher als bei IUI? So zeittechnisch und so....?

Gruss aus dem absolut verregnetem Aachen

Mela

Beitrag von chiqui 09.08.07 - 11:58 Uhr

Hi Mela.

Du fängst mit der Downregulierung (beim Long-Protokoll) am 20.ZT des Vorzyklus an. Wenn das Short Protokoll gemacht wird, am 1.ZT des Zyklus.
Es ist auch medizinisch eben sehr aufwendig. Ab dem 20.ZT musste ich mir zur Downregulierung jeden Tag eine Spritze setzen und ab dem neuen Zyklus jeden drei...

Ist schon ziemlicher Terz...

Viele Grüsse ause dem auch verregneten Freiburg...

#schmoll#heul ich will #sonne#sonne
Anita

Beitrag von mela1975 09.08.07 - 12:45 Uhr

Hi Anita,
oh Gott, na dann bin ich mal gespannt......Aber man muss da nicht mehrmals wöchentlich in die KIWU, oder? Blöde ist da die Fahrerei, wegen Arbeit ......Mein Chef ist zwar schon sehr tolerant was Arzttermine angeht, aber wenn ich so mehrmals die Woche fehle.........Egal, dann lass ich mich krankschreiben wenn

hey, mit Freiburg hab ich grad noch telefoniert, mit einer Kundin von uns .....

viele Grüsse,
Mela

Beitrag von chiqui 09.08.07 - 12:53 Uhr

Hi Mela,

nö, eigentlich nicht. Spritzen musst du zuhause. Ich musste dan am 11.ZT zur ersten Kontrolle und dann am 13.ZT, an dem musste ich mit Predalon auslösen, und am 15.ZT war die Punktion und da bist eh krankgeschrieben bis zum Transfertag (einschliesslich)

Echt? Cool... Hier nieselt es still vor sich hin.. sieht aus als ob es schneit...

Liebe Grüsse,
chiqui

Beitrag von mela1975 09.08.07 - 13:09 Uhr

Hi Anita,

ach so, ja dann gehts ja...
Hey, dieses Wetter geht mir echt auf dem......Meine arme Ma macht sich schon irre wegen dem Wetter. Wir haben im Gartennen Riesen Pavillion, und Essen u. s. kommt in die Garage, dann werden die leute nur nass, wenn se mal auf kloo müssen. Das sind an die 60 Personen und 7 Kiddis, die kann ich mir nicht alle im haus unterbringen......

So, ich sterbe jetzt noch bis halb sechs....

lieben Gruss,
mela#hund

Beitrag von chiqui 09.08.07 - 13:17 Uhr

Hi Mela!!
GUTE Nachrichten.. schau mal hier:
http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=203140&user_id=586022

Oje. Du Arme.. ich hab das Ziel schon vor Augen.. muss zum Glück nur bis 16h bleiben.. (bin seit 7h im Büro).. und dann gehts heim auf die Couch... unter meine Kuscheldecke #schmoll....und nen leckeren Tee dazu #kratz fühl mich wie im Oktober...
Ach ja mit dem Hund muss ich ja auch noch raus...

Wie lang bist du schon mit deinem Mann zusammen? War er gleich mit den Untersuchungen einverstanden?
#herzlich-e Grüsse
Anita

Beitrag von mela1975 09.08.07 - 13:35 Uhr

Hi Anita,

ey, das sieht ja klasse aus, dann knuddel dich mal schön unter die Decke und lass dich verwöhnen, und nicht aufregen über irgendwas...
Du hast nen Hund? Wie süss, wir haben zwei Kater, und meine Ma hat nen total süssen Mischlingshund.....

Mit meinem Mann bin ich jetzt knapp 10 Jahre zusammen, geheiratet haben wir 2003. Der Kinderwunsch ist jetzt mittlerweile 6 Jahre vorhanden. Im Anfang noch so normal, jeden Monat selber gerechnet, keine US Kontrolle....So richtig damit angefangen haben wir auch so 2003 mit monatlichen FA Kontrollen. Dann kam die erste BS 2005, dabei fand man noch eine Fehlbildung in der Gebärmutter, haben die danach auch korrigiert, und danach war ich auch prompt schwanger.... wurde dann leider 9 ssw ausgeschabt....6 Monate später noch mal .....aber ohne ausschabung. Ja, und seit Februar sind wir in Düsseldorf in einer Ki Wu Klinik in Behandlung . Ja, mein Mann war mit allem einverstanden, wir haben uns auch sehr geärgert,denn er hat hier bei uns bei einem Urologen Spermigramm zweimal machen lassen. Da hiess es " alles bestens, keine Probleme". Tja, und in der KiwU fanden die dann die Antikörper darin....Hätten die hier meiner Meinung nach auch schon feststellen können, dann wären wir eher nach Düsseldorf gefahren .....

Und seit wann seid Ihr am üben? ist echt ätzend, vor allem wenn man bedenkt,dass andere ihre Kinder "aussetzen..."

lieben Gruss,
mela

Beitrag von chiqui 09.08.07 - 13:51 Uhr

Hi Mela,

genau, dass werde ich machen.. "Verwöhnung pur!"
Witzig, wir haben eine Katze und einen Mischlingshund- die Katze hat den Hund aufgezogen... so halber zumindest. Auf jeden Fall haben wir (also ich..) den Hund in Spanien gekauft..angeblich sollte er da schon 11 Wochen alt sein.. Hab ihn impfen lassen und als ich wieder hier war, bin ich zum Tierarzt und der meinte nur, der Hund wäre höchstens 4 Wochen alt.. Armes Ding! Und die Katze hat ihn sofort adoptiert.. sah teilweise auch lustig aus.

Oje, du hast aber auch schon einiges hinter dir. Weisst du was ich am allermeisten hasse? Ist dieser Ausdruck auf den Ü-Schein.... wegen "idiopatischer Sterilität".. da komm ich mir immer vor wie der letzte Depp.. Ich weiss ja dass es so heisst... und nicht schlimmes... aber trotzdem..
#schmoll

Wir sind jetzt knapp 12 Jahre zusammen aber erst seit Januar 2005 verheiratet...Dezember 04 war unser Startmonat.. damals war ich noch so richtig blauäugig und naiv...War dann im Mai 05 beim FA und der meinte nur, alles sei ok... ich soll mich entspannen.. Dann sind wir in Urlaub gefahren Sept. 05 und haben tatsächlich ein Geschenk mitgebracht... leider hatte ich im Nov 05 eine FG ohne Ausschabung... dann folgten 3 Clomizyklen, und dann die Überweisung an die KiWupraxis... dort meinten sie eben, das SG wäre ok- nur die #schwimmer wären etwas langsam. Bei mir wurde Endo festgestellt, zwei Myome und mehrer Zysten.... Konnten aber dann zum Glück bei der BS im Sept entfernt werden... tja, dann 3 IUIs und dann die ICSI...
Aber mein ist ein SCHATZ! Er lässt alles mit sich machen- wobei er immer sagt, dass seine Untersuchung verglichen mit dem was ich machen muss noch harmlos ist.. Allerdings ist für ihn nach den 3 ICSI-Versuchen Schluss. Das sagt er schon die ganze Zeit. Es wird keine 4/5 oder 6 Versuche. geben.. Und vor dieser Endültigkeit habe ich erhlich ein bisschen Angst..
Und dann Pause...Zumindest von der ganzen Hormon-KOntroll-Welt... Ausserdem habe ich dann die Praxis gewchselt, weil ich mich nit wohlgefühlt habe. Aber ich hab auch in der Pause gemessen und ZB geführt.. Konnte die Finger nicht ganz von lassen. Tja, und jetzt gehts wieder rund...

Liebe Grüsse
Anita

Beitrag von mela1975 09.08.07 - 14:16 Uhr

Hi Anita,

och, das ist ja süss, stell ich mir cool vor, Katz und Hund zusammen. Och je, was der arme kleine Hund hinter sich haben muss mit seinen 4 wochen in Spanien......

Wenn der meiner Ma bei uns ist, verzieht sich der "Chef"Kater ( grins****) immer nach oben, und der Ältere liebe bleibt ganz cool unten. Wenn der Struppi ( Hund) dann weg ist, kommt Mister Balou dann wie ein Pitbull die Treppe runter und faucht, da wirfst du dich weg vor lachen.....

Ja, ich finde das ein Unding, dass man einerseits sagt, die Deutschen sollen mehr Kinder in die Welt setzen und dann werden dir von der Krankenkasse Steine in den Weg gelegt. Hier ist es so, dass du 4 IVF / ICSI die Hälfte bezahlt bekommst, danach gar nichts mehr. Ist das bei Euch auch so?

Lieben Gruss,
Mela

  • 1
  • 2