Zahnarzt-Medikamente

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von schweiz72 10.08.07 - 13:19 Uhr

Ich war gerade beim Zahnarzt weil ich Schmerzen hatte. Habe eine Wurzelbehandling gehabt vor einer Woche und nun hat sich ein Abszess gebildet, den hat er aufgeschnitten und was zum abtöten der Bakterien rein gemacht.......bestehend auch aus Antibiotikum.....kann ich nun diesen Zyklus begraben?......was meint Ihr?

Beitrag von trienche 10.08.07 - 13:30 Uhr

Hatte eine shwieige Zahn-OP mit Vollnarkose, Schmerzmittel und Antibiotika, bin in diesem ZK SS geworden, leider mit keinem glücklichen Ende!!!!!#heul
Liegt jetz an Dir eine Entscheidung zu treffen wobei viele SS trotz Antibiotika werden und alles geht gut!!!!!!
Außerdem gilt in der Frühschwangerschaftdas Prinziep "Alles oder Nichts"!!!


LG Vanessa

Beitrag von schweiz72 10.08.07 - 13:32 Uhr

Danke, hoffe mal......bin ESplus 5 von dem her, ist es eh früh.....aber man weiss nicht genau, wann Einnistung ist und erst da ist der Krümmel angeschlossen...soviel ich weiss....hoffen wir mal das es nichts machen würde.....lg

Beitrag von shamea 10.08.07 - 14:37 Uhr

Hallo,

hat er dir gesagt daß es ein Antibiotikum ist?
Normal macht man einen kleinen Schnitt damit der Eiter ablaufen kann und legt nen Jodstreifen ein. (ins Zahnfleisch oberhalb des wurzelbehandelten Zahnes) und der Zahn selbst wird eröffnet und der Nerv mit so Feilen entfernt. Danach wird noch ein Medikament eingelegt mit Nelkenöl zur Beruhigung des Zahnes.

Weißt du wie das Medikament hieß??

Vielleicht kann ich dir ja etwas weiterhelfen???:-)

Lg Vera

Beitrag von schweiz72 10.08.07 - 15:07 Uhr

das mit den Feilen war vor einer Woche-da wurde der Kanal rausgeputzt und eine provisorische Füllung gemacht. Heute hat er auf der Aussenseite einen schnitt gemacht damit das Abfliessen kann und einen Streifen reingemacht.....mit Kampfer sei es und eben ein anteil Antibiotikum...grässlich der Geschmack......morgen muss nochmal ausgewechselt werden und der Zahn wird nochmals aufgebphrt und ausgespühlt...dann wieder Provisorium........so ein Mist....mein Gesicht schläft mehr als ich selbst :-) Weiss nicht wie das Teil heisst am Streifen der jetzt im Schnitt ist.....tut jetzt aber höllisch weh wos aufwacht...ist das normal?

Beitrag von shamea 10.08.07 - 18:48 Uhr

Ich denk ich kann dich beruhigen. Ein richtiges Antibiotikum ist das nicht(Streifen), nur so in der Art da es auch Bakterien abtötet und desinfiziert. Aber nicht vergleichbar mit dem Antibiotika welches man schluckt.
Der eklige Geschmack ist von dem Jodstreifen;-) Der wird jetzt denk ich demnächst nochmal ausgetauscht. Riecht auch gut,gell:-(
Ja das kann schon weh tun, aber es ist gut daß der Eiter jetzt abfließen kann,sonst würd sich Druck aufbaun und das ist höllisch.

Kampfer ist aus ner Pflanze und beruhigt/desinfiziert den Zahn.

Du Arme, sowas ist echt nicht angenehm.#liebdrueck
Hoff es ist bald besser und dein Zahnarzt hat's gut gemacht.

Ich drück dir die Daumen daß es geklappt hat und du #schwanger bist.

Gute Besserung!!!!!!

Beitrag von schweiz72 10.08.07 - 21:04 Uhr

Danke dir....ja der streifen wird morgen ausgetauscht und ich hoffe es ist dann entlich durch....mein Gesicht schläft bald mehr als ich hihi.........habe erst am 18 NMT....muss mich also noch gedulden....danke für deine Aufmerksamkeit und auch dir viel Glück-lg