dritte niere - was ist das denn?

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von thiui 11.08.07 - 12:50 Uhr

ich bin gerade etwas verwirrt.

meine maus wurde 5 wochen früh geboren, nachdem ich in der 33. woche frühzeitige wehen bekam.
der grund für die wehen war, daß aufgrund eines massiven harnstaus meine rechte niere am versagen war.
vor 2 wochen hat man ein paar tests durchgeführt, um festzustellen, was genau den stau verursacht hat.
gestern war ich dann beim arzt, um die ergebnisse zu erfahren und der sagte, daß ich rechts 2 nieren habe und sie jetzt erst feststellen müssen, welche der 2 rechten nieren am versagen war. links habe ich nur eine und die funktioniert auch tipp-topp.
am montag werde ich also weiter untersucht und gleichzeitig wird dann auch zita untersucht, um zu kucken, wieviele nieren sie hat.

ich habe noch nie von leuten mit 3 nieren gehört, der arzt meinte auch, das sei relativ selten. hat jemand ne ahnung, ob das irgendwie schlimm ist, wenn zita 3 nieren hätte?

lg, siiri!

Beitrag von ivikugel 11.08.07 - 13:57 Uhr

hi siiri,

meine oma hat auch 3 nieren. sie hat es selbst erst erfahren, als sie wegen einer nieren-OP in der klinik lag. sie haben ihr eine herausnehmen müssen. nun hat sie noch 2. ihr wurde nix gesagt von irgendwelchen beeinträchtigungen etc. sie hat ja noch nie probleme gehabt, bis sie 75 war und deswegen in krankenhaus kam. ich glaube, das kommt eben vor wie eine 3. brustwarze etc.

liebe grüße


ivonne

Beitrag von sterni84 11.08.07 - 14:20 Uhr

Hallo!

Als wir auf der Frühchenstation waren, war da auch ein kleines Mädchen mit einer 3. Niere. Der Arzt sagte der Mutter, dass sie die Urinausscheidung im Auge behalten solle. Ansonsten müsse die Niere nur regelmäßig per Ultraschall kontrolliert werden. Er meinte, eine 3. Niere wäre nicht schlimm.

Alles Gute und liebe Grüße

Lena + Leonie *11.05.07 (31+0)

Beitrag von tapsie78 11.08.07 - 14:42 Uhr

Hallo!
Ich selber habe auch rechts 2 Nieren also alle zusammen 3.
Ich hatte allerdings auch eine Fehlbildung der Harnleitern so das mit immer wenn sich die Blase entleeren sollte ein teil des Urins zurück in die nieren floss und somit immer hohes Fieber ect... Die Kinderärztin damals meinte immer nur ich hätte einen Gripalen Infekt. Mit 5 Jahren hatte ich fast ein Nierenversagen und dann mehere kleine OP#s an der Blase und dann eine 6 Std. in einer Spezialklinik. Seit dem hatte ich nie wieder Probleme mit meinen 3 Nieren.
Bei meinem Sohn wurde bei der U3 in der KiA Praxis dann gleich danach geschaut ob bei ihm auch etwas fehlgebildet ist, aber da war alles gut.
Ich habe allerdings gelesen das gerade diese Nierengeschichten doch garnicht soooo selten sind.
Also mach Dich nicht verrückt.
Lg Kerstin

Beitrag von thiui 11.08.07 - 15:06 Uhr

danke mädels!
ich werd mal schaun, was die am montag sagen.

lg, siiri!

Beitrag von pathologin34 11.08.07 - 15:11 Uhr

hallo

auch ich habe rechts 2 und links nur eine . bei mir wurde es als kleinkind festgestellt . damit kann ich sehr gut leben und ist alles nciht so wild :-)


lg diana

Beitrag von fallnangel 11.08.07 - 19:53 Uhr

Hallo Siiri,
Nieren"fehl"bildungen sind garnicht so selten und koennen heutzutage zum Glueck sehr gut behandelt werden, meist durch eine einfache, korrigierende OP.
Habe selbst links eine Doppelniere. Das sind nicht konkret zwei seperate Nieren, aber zwei Nieren in einer. Eine davon war nicht an die Harnleite angeschlossen und ich hatte als Saeugling unmengen an Infektionen, bis man dann endlich rausgefunden hat, woran es lag. Mit knapp 1 Jahr wurde ich operiert.
Habe heute noch ein Plastikroehrchen als Verbindungsstueck und muss jedes Jahr einmal zum Arzt zum US zur Kontrolle. Hat mir aber selbst in der SS keine Probleme bereitet.
Ein Mensch hat eigentlich nur 2 Nieren, kann aber mit nur einer sehr gut leben. Falls die 3. Niere entfernt werden muss, wird das hoechstwahrscheinlich keine Folgen fuer ihn haben.
Ich bin kein Arzt und spreche nur aus eigener persoenlichen Erfahrung.
Wuensche deiner Kleinen alles Liebe.
Judith

Beitrag von atarimaus 11.08.07 - 21:55 Uhr

Servus,

ich hab sogar 4 Nieren ;-)

Auf beiden Seiten habe ich eine Doppelanlage der Nieren.
Leider kann ich keine davon spenden ;-)

Nee, mal ernsthaft. Das ist wirklich nicht dramatisch. Was nur nervt ist, dass man alle paar Jahre zur Untersuchung muss um das im Auge zu behalten.

Gruß
Beate

Beitrag von thiui 13.08.07 - 09:06 Uhr

euch auch noch mal danke für den zuspruch.

so arge sorgen mache ich mir da jetzt auch nicht, das einzige, daß mich beunruhigt, ist die tatsache, daß ich selber so anfällig für nephritis bin und mich jetzt frage, ob das vielleicht von der extra niere verursacht wird.
denn das wünsch ich meiner tochter nicht, so ne nierenentzündung ist ja schon unangenehm.

lg, siiri!