Wie fühlen sich Babytritte an....?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von dani0801 13.08.07 - 08:26 Uhr

Guten Morgen ihr Lieben!

Bin jetzt Ende 19.te Woche und es ist meine erste #schwangerschaft. Liege abends jetzt immer ganz ruhig im Bett und hoffe meinen kleinen Mann langsam mal zu spüren..... ABER, wie fühlen sich die leichten Tritte denn an? Würde den Krümel so gerne spüren....habe außerdem eine Vorderwandplazenta...habe gelesen das man die Kleinen dann wohl erst später spürt.....

lg #herzlich
dani

Beitrag von sabs11 13.08.07 - 08:30 Uhr

Hallo,

das erste was ich gespürt habe, fühlte sich wie ein "Glucksen" im Bauch an. Hab mich voll erschrocken, als mir klar wurde das der Krümel sich in mir regt- fand es erst etwas komisch.

Mittlerweile tritt er ganz schön feste und ich möchte leiden, er wär was ruhiger.

Da du, wie du sagst, eine Vorderwandplazenta hast wird es wohl noch etwas dauern bis du ihn spürst, aber unverhofft kommt oft#huepf

Lg
Sabs

Beitrag von exodia 13.08.07 - 08:33 Uhr

Hallo Dani,
bei mir war es so ein Gefühl, als wenn ein Fischlein im Bauch schwimmt....schon in der 16. Woche.

Mit der Vorwandplazenta kenne ich mich leider nicht aus.

Liebe Grüße
Andrea

Beitrag von lovley 13.08.07 - 08:34 Uhr

Guten Morgen Dani!

Ein bisschen später wirst du deinen Krümel spüren. Das ist richtig.
Ich schätze in den nächsten zwei Wochen, geht es bei dir los.
Es fühlt sich an wie das Plups, das es macht, wenn sich ein Pupsi durch die Darmwindungen bewegt. Erst mal... und dann wird es so intensiv, wie wenn du von außen auf den Bauch klopfst, nur das du dieses innen spürst. Und am Schluß wird es auch schon mal unangenehm, vor allem wenn das Baby den Magen, die Blase oder sonstiges Organ erwischt. Oder die Rippen... uiii......

Alles Liebe
Elisabeth, 39ssw+0tg, Tobias 5 Jahre

Beitrag von babylove05 13.08.07 - 08:35 Uhr

Hallo

Am anfang ist es ein ganz komisches gefühl was man garnicht richtig beschrieben kann. Is wie Schmetterlinge im Bauch, wie Achtebanhfahren,Blubbern einfach nur seltsam und schön.

Und wenn dann der erste feste tritt kommt,glaub mir den fühlst du und weiss genau was es war.

Bei mir kam das flattern so zwichen der 17und18ssw und der erste feste tritt in der 20ssw.
Jetz tritt mein Cookie so heftig das ich echt manchmal zusammen zuck.

Aber ich liebe jeden tritt.

Martina und Baby D. 25ssw

Beitrag von summer3103 13.08.07 - 10:26 Uhr

Hi,

also ich vergleiche das Gefuehl eher mit "nervoesem Muskelzucken" - nur hatte ich so etwas noch nie an diesen Koerperstellen ;-) Und es ist nicht oberflaechlich, sondern kommt von der Bauchunterdecke...

Bei mir fingen diese komischen Zuckungen in der 18. SSW an - mittlerweile sind sie staerker geworden, so dass ich die Tritte beim Handauflegen auch von Aussen spueren kann. Aber ich muss sagen, mein Kleines ist eher von der ruhigen und sanfteren Art... und ich hoffe, dass das so bleibt ;-)

Laut USvor 3 Wochen, lag meine Plazenta vor dem Baby - nur weiss ich nicht genau, wie das Baby liegt #kratz
Ist wohl auch sehr unterschiedlich...

Alles Gute,

lG,

Summer.