Frage-Downregulierung 2.ICSI

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von lidia79 14.08.07 - 08:55 Uhr

Hallo Mädels

Habe eine Frage, habe den Plan für unsere 2.ICSI bekommen.
Bei der 1.ICSI musste ich 17 Tage Decapeptyl spritzen für die Downregulierung und dieses mal fast einen ganzen Monat.
ISt sehr lange, ist das Normal hatte das auch schon jemand?
Hat das ein Grund wieso ich dieses mal viel länger spritzen muss?

Lieben Dank

Liebe Grüsse Lidia

Beitrag von mausimaus18 14.08.07 - 09:25 Uhr

hallo,

ich hatte auch downregulierung, aber nur mit einer einzigen spritze #kratz
läuft das von klinik zu klinik anders?!?!
mhhh, bin da jetzt auch überfragt!

Beitrag von lidia79 14.08.07 - 10:17 Uhr

Ja das habe ich auch schon gehört nur eine Spritze und ich fragte auch den Arzt ob ich das auch kann da es viel angenehmer ist als so viele wie ich. Aber leider ^gehts bei mir nicht.
Alles liebe Lidia

Beitrag von schnoffi 14.08.07 - 09:49 Uhr

Hallo Lidia,

Ich stecke gerade in der Warteschleife bis zum Bluttest fest. Es ist meine 1. ICSI und ich habe insgesamt auch fast 4 Wochen Decapeptyl gespritzt. Begonnen habe ich am 10.7. ganz normal mit der Downregulierung und seit Punktion (26.7.) musste ich jeden Tag nur noch eine halbe Spritze davon nutzen. Aber insges. waren es wirklich fast 4 Wochen bis zur Punktion. Also keine Sorge. Ist schon o.k. so. Ist alles unterstützend für den Ablauf, damit sich kein Spontanzyklus aufbauen kann. Mein Arzt meinte es mal so: Viele Köche verderben den Brei...und damit der normale eigene Zyklus nicht dazwischenfunkt, wird er eben durch das Decapeptyl reguliert.

Hoffe ich konnte dir weiterhelfen ;-).

Alles Liebe und viel Glück,
Anja #liebdrueck

Beitrag von lidia79 14.08.07 - 10:20 Uhr

Hallo Anja

Danke für deine Antwort.
Wie fühlst du dich? Spürst was? Bei mir ist es anderst, hast mich falsch verstanden ich muss fast ein Monat spritzen und dann gehts los mit stimulieren und weiter gehts mit decapeptyl dann bis sie stop sagen. Findest nicht lange? Weiss nicht ob ich mal anrufen soll.

Liebe Grüsse Lidia und viel viel Glück

Beitrag von schnoffi 14.08.07 - 11:51 Uhr

Hallo Lidia,

achso, na dann ist das schon ganz schön lang. Dabei hatte ich schon das "Lang-Protokoll". Ich würde sagen, frage lieber mal nach. Kann ja nichts schaden.

Ich spüre noch nichts ausser das Ziehen an den Eierstöcken. Wäre aber auch zu früh. Ansonsten macht mir meine Allergie mächtig zu schaffen und ich habe sogar seit heute morgen leicht erhöht Temp. Zum Glück habe ich heute frei und ich kann den ganzen Tag auf dem Sofa verbringen. Zwar schade bei dem Wetter aber ich muss ja wieder fit werden. Hoffe, das schadet den Krümeln nicht.

Viel Glück und liebe Grüsse,
Anja #liebdrueck.

Beitrag von shine71 14.08.07 - 18:17 Uhr

Hallo Lidia:-)

Toll,ist Eure Zeit schon gekommen#freu Ich wünsche Dir/Euch diesmal viiiiiieeeeellll Erfolg#klee

Grüessli
Gabi 15.SSW

Beitrag von lidia79 14.08.07 - 20:56 Uhr

Hallo Gabi

Vielen lieben Dank.
Wie geht es dir? Bitte drück mir auch die Daumen wie ich damals dir ok?

Bis bald

LG Lidia

Beitrag von shine71 15.08.07 - 06:54 Uhr

En wunderschöne guete Morge:-)

Mir gehts tip-top:-) ich durfte mittlerweile alle Hormone absetzen,und nun fühl ich mich wieder als Mensch:-)
Ich hab beim Baby die Nackenfaltenmessung machen:alles Bestens.Hab Werte wie eine 20jährige meint der Arzt;-)

Klar drück ich DIR/EUCH die Daumen und fiebere mit!Und wünsche Euch dieses Glück das ich grad durchlebe mit der SS :-)
Lässt Du diesmal "die teurere Behandlung" machen?

Ich #liebdrueck Euch,und VIEL Glück#klee

Gabi

Beitrag von lidia79 16.08.07 - 09:30 Uhr

Hallo Gabi

Hei so toll. Das muss ein wahnsinns gefühl sein.
Danke dass du mir auch die Daumen drückst.
Das wird kurz vor der Punktion entschieden ob wir die Spermien selektionieren oder nicht. Mal sehen was sie meinen.

Wünsche dir es ganz schöns Tägli.

PS: hesch scho es Büchli?

Liebi Grüess Lidia

Beitrag von schlumpfine1975 15.08.07 - 20:17 Uhr

Hallo Lidia,

ich bin ja auch in Bregenz und muß auch fast 1 Monat Deca spritzen. Fr. Dr. Hiemer meinte, es gebe Studien, die zeigen, dass es sich positiv auswirken kann, wenn die Donregulierung länger gemacht wird als üblich. Hoffen wir das mal.

Liebe Grüsse #herzlich
Ulrike

Beitrag von lidia79 16.08.07 - 09:27 Uhr

Hallo Ulrike

Schön von dir zu hören. Danke für deine Antwort. Ich habe nach Bregrnez angerufen und gefragt und das sagte mir das Fräulein am tel dass das ein Grund habe wieso ich viel länger muss als das erste mal und die Pläne die Aerzte machenund eben nicht genau weiss. Aber wenn du ja auch so lange musst ist das schon ok. Wann hast du denn angefangen mit dem Decapeptyl? Tun dir die auch ein wenig weh aber nur am Anfang? Hast keine Nebenwirkungen? Ich weiss noch hatte am 2.Tag sehr heisss immer, das war sehr unangenehm aber sonst nie mehr was..
Welche Zeit spritzt du? Muss mir nun überlegen welche Zeit genau da ich ja auch arbeite..
Arbeitest du auch?
Hoffe ganz fest es klappt bei uns beiden, wäre doch toll und die dort in Bregrenz sind doch die besten..
Aber eben ich sage immer es ist halt ne Zeitfrage wenn ich daran bin.
Hoffe von dir zu hören.

Liebe Grüsse Lidia

Beitrag von schlumpfine1975 16.08.07 - 11:25 Uhr


Hallo Lidia,

ich finde es auch total schön, dass wir jetzt mehrere sind, die in bregenz sind, und uns gut austauschen können.

mach Dir keine Gedanken wegen dem langen Spritzen, wie gesagt, sie meinten, es könnte sogar besser sein als die üblichen 17 Tage, bei mir ist es genauso.

Ich spritze seit dem 29.7. Decapeptyl und am Anfang brennt es ganz leicht und dann ist es gut. Ich hatte nur die ersten 2 Tage ein bißchen Hitzewallungen und seitdem merke ich nichts mehr.
Ich war heute nach der Periode beim Ultraschall, um auszuschließen, dass sich keine Zysten gebildet haben, war aber alles ok. Und am 23.8. gehts dann los mit dem Menopur.
Dazu wollte ich Dich noch was fragen: Man spritzt ja das Wasser in das Pulver und zieht die Spritze auf. Spritzt man dann das ganze Zeug wieder ins 2. Wasserfläschen und dann alles wieder ins Pulver??? Passt das alles noch da rein?

Ich spritze immer abends. Ja, ich arbeite auch, mache Seminare für Aussendienstmitarbeiter in einer Versicherung (ca. 40% der Zeit) und ansonsten mit einem Kollegen zusammen Verkaufsförderung im Büro, das macht schon Spaß. Du bist Kosmetikerin, oder?

Ich wünsche mir auch soooooo sehr, dass wir jetzt an der Reihe sind.

Ganz liebe Grüsse
Ulrike

Beitrag von lidia79 16.08.07 - 16:14 Uhr

Hallo Ulrike

Du hast das richtig geschrieben, genau so machte es mein Mann und es passt alles in das Fläschchen. Ich würde zuerst an den 3 Flaschen ranklopfen und dann öffnen.
Spritzt du dir die Decapeptyl selber oder dein Mann?
Lebst du auch ganz normal weiter? Und die Ernehrung? Isst ganz normal oder gesünder?
Habe mal gelesen es ist nicht gut zu viele Kohlenhydrate was meinst stimmt das? Ist ja sehr schwer so zu essen da es fast überall drin hat nicht?
Ganz genau ich bin Kosmetikerin und arbeite auch ganz normal weiter aber zwischen Punktion und Transfer habe ich Frei genommen und du?

Auch dir ganz liebe Grüsse
Lidia

Beitrag von schlumpfine1975 17.08.07 - 17:03 Uhr


Hallo Lidia,

danke, dann weiß ich jetzt, wie es funktioniert mit dem Spritzenaufziehen!

Das deca spritze ich mir selbst und das Menopur wird dann wohl mein Mann machen, mal gespannt, wie das klappt...

Ich esse ganz normal, relativ gesund aber auch nicht übertrieben. Ein bißchen was gutes für die Seele muß man sich ja noch tun bei der ganzen Prozedur, oder?

Ich hab auch frei zwischen PU und Transfer bzw. werde "krank" sein wegen einer "Zysten-OP", Urlaub würde ich nämlich dann definitiv keinen kriegen. Aber das "Baby-Projekt" geht mir da jetzt eindeutig vor!

Alles Liebe
Ulrike