Meerschweinchen-Totgeburt

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von vickyhh 14.08.07 - 13:50 Uhr

Hallo,

mein Weibchen hat eben vier tote Baby's zur Welt gebracht. Gegen halb eins, hatte ich das erste entdeckt, ich dachte es bliebe dabei, Termin beim TA schon ausgemacht. Dann schau ich wieder nach ihr, lag das zweite und dann kam das dritte, bis zum vierten. Die kleinen sind sehr größenunterschiedlich, haben alle krallen an den niedlichen kleinen Füßchen, geschlossene Augen und riechen sehr nach frischem Blut, dass konnt ich nicht so wirklich riechen. Da freuten wir uns auf Nachwuchs und dann das, sind nachher dennoch beim TA, um sicher zu gehen, dass es ihr gut geht. Appetit hat sie jedenfalls.

Traurige Grüße

Beitrag von smr 14.08.07 - 14:46 Uhr

Hallo!
Das tut mir leid! Aber gut, dass Du noch zum TA gehen wirst, denn es ist wichtig, dass es dem Muttertier gut geht. Hatte früher auch MS und auch Babys und meistens steckte etwas dahinter, wenn sowas passiert ist. Ich drücke die Daumen!
LG
Sandra

Beitrag von vickyhh 14.08.07 - 14:49 Uhr


#liebdrueck vielen dank, Termin ist um 16:00 Uhr. Momentan ist sie nur am Essen.

Beitrag von smr 14.08.07 - 14:58 Uhr

Kannst ja mal berichten, wenn Du magst. Hast Du die Mama neu gehabt oder schon länger? Manchmal gibt es auch so Krankheiten, die man aus anderen Haltungen mit eingeschleppt hat. Leider kann ich Dir mit Namen nicht weiterhelfen, weil das bei mir schon so irre lange her ist...

Beitrag von vickyhh 14.08.07 - 15:12 Uhr

Die Mama hatte ich letztes Jahr im Herbst im Parkhaus gefunden. Saß dort im Karton, war von Anfang an ne total liebe und zutraulich. Ausgewachsen war sie damals noch nicht. Und damit sie nicht so alleine bleiben muss, hatten wir zwischendurch ein Weibchen übernommen, dass war allerdings älter (7) und starb dann. Dann kam das Männchen, ebenfalls übernommen, und da wir uns vergrößern wollten..... na ja, jetzt werden wir uns auf diesem Wege nicht mehr vergrößern. Eher nehmen wir dann mal wieder so eines auf, was keiner mehr möchte. Ich hoffe jetzt nur, dass Sarah nichts fehlt, sie ist hier unser Liebling, eben weil sie aus`m Pappkarton ist....

Beitrag von vickyhh 14.08.07 - 18:14 Uhr


Sarah geht es super, nach Abtastung wurde festgestellt, alles normal. Die TÄ hatte sich auch die toten Babys angeschaut und gemeint, dass sie kurz vorher im Mutterleib verstorben sein müssen, sonst hätten sie anders gerochen und anders ausgeschaut. Zwei waren sehr klein und die anderen beiden normal groß. Sie meinte vier wäre zuviel gewesen. Nun ruht sich die kleine Maus aus und ist wieder am fressen.....

Beitrag von smr 15.08.07 - 06:47 Uhr

Na, das hört sich ja trotz allem recht gut an! Dann wünsche ich der Kleinen alles Gute!
LG
Sandra

Beitrag von dominica 14.08.07 - 18:58 Uhr

Sorry Leute, ich kann nur sagen siehe dito "Kaninchen Milchstau". Meerschweinchen gibt es ebenfalls mehr als genug, daher gibt es keinen Grund selbst rumzuexperimentieren.
Gruß

Beitrag von janimausi 14.08.07 - 22:15 Uhr

mein gott kannst du auch noch was anderes als rum meckern das die leute ihre tiere züchten??
es gibt genug hunde waarum züchten wir sie also, es gibt genug fische hat auch kein sinn eigentlich gibt es auch genug menschen also soll die nächste generation auch keine babys mehr bekommen??

soll ich dir mal was ganz schlimmes erzählen??
ich hab ne ratte und hab die schon zwei mal werfen lassen schrecklich oder??
man sollte mich sofort verhaften!!!

gruß janina!!!

Beitrag von vickyhh 15.08.07 - 06:03 Uhr


#danke das du für mich geantwortet hast, manche Leute brauchen das einfach, wenn sie mit ihrem Leben nicht zufrieden sind, den Frust woanders rauszulassen.

Beitrag von miniwok 15.08.07 - 00:23 Uhr

Hallo

Das mit den Babys tut mir sehr leid. Allerdings war es schon fast vorprogramiert das da was schief gehen würde.

Dein Weibchen war für eine Erstgeburt zu alt und mit Fundtieren einfach mal Nachwuchs ansetzten ohne Vorkenntnisse über das Tier zu haben ist eigentlich ziemlich verantwortungslos. Sorry das dies jetzt etwas hart rüberkommt. Aber auch bei Meerschweinchen gibt es gewisse Regeln zur Geburt die man einhalten sollte.

So wie sich das bei dir anhört hat die Geburt vermutlich zu lange gedauert und die Babys sind entweder während der Geburt verstorben oder noch im Bauch.

Solltest du mal wieder mit den Gedanken spielen Babys zu haben dann bitte nur mit geeigneten Tieren von einem vernünftigen Züchter.

LG Corinna

Beitrag von vickyhh 15.08.07 - 06:08 Uhr


so alt war die Süße ja nicht, laut TÄ damals, ich weiß das sie nicht älter wie ein Jahr sein sollten, ich habe mich im Vorfeld ausreichend informiert, keine Sorge. Ich bin keine 14jährige die nicht weiß was sie tut. Und noch dazu, auch "sogenannte Züchter" sind niccht immer "gute Züchter". Wieviele treiben Unfug? Mehr als genug. Es bringt auch nichts sich vorher anzuschauen wo man seine Tiere herholt, denn das kann alles nur "Schein" sein. Die können ihre Tiere immer nur werfen lassen, immer schön nacheinander, weiß man es? Sieht man das denn gleich? Da kann der Stall noch so schön aussehen, die HP noch so super gestaltet sein, sicher kann man sich im Leben nie sein.

Beitrag von miniwok 15.08.07 - 10:39 Uhr

Na ja ausreichen informiert scheinst du ja nicht gewesen zu sein, weil sonnst hättest du kein unbekanntes Fundtier verpaart, davon rät dir ja nun wirklich jeder der auch nur geringügig Ahnung ab.

Das genau Alter von Meerschweinchen läßt sich nur sehr schlecht fesstellen. Ta sind gerade im Bereich Meerschweinchen mit sehr großer Vorsicht zu genießen da sich nur extrem wenige damit auskennen

Anstatt selber auch ein bißchen Verantwortung zu übernehmen fängst du an auf Züchter rumzuhacken.
Klar gibt es da genügend schwarze Schafe wie in allen Bereichen des Lebens. Mit ein bißchen Ahnung läßt sich aber auch viel erkennen

Beitrag von vickyhh 15.08.07 - 13:30 Uhr


....da widerspreche ich, aus meiner Arbeit, möchte darauf nicht näher eingehen, weiß ich nur zu gut, das "angebliche gute und seriöse Züchter" auch mal, nicht alle, dass sage ich nicht, aber es gibt hier und da wieder Fälle, wo die alles andere als "seriös" sind. Eine schöne Ansicht im Garten, mit viel Auslauf und so, sehr gepflegt. Wirklich Top! Im Keller, oh graus, eingesperrt in kleine Käfige, Gebärmaschinen.....
....Und noch dazu ist meine TÄ unter anderem auch Züchterin von den kleinen süßen Schweinchen. Sag mir nicht sie kennt sich jetzt nicht aus, dass sollte ich jetzt wohl nur zu Dir gehen......

Sollte noch irgendein Kommentar #bla von Dir kommen, so werde ich ihn ganz dezent ignorieren. #schein Denn auf eine weiterführende Diskussion lasse ich mich nicht ein.

Einen wunderschönen sonnigen Tag noch ;-)

LG

Beitrag von hunaro 15.08.07 - 19:22 Uhr

Manche merkens nicht, ne?#augen

Es ging doch nicht um Züchter, und schon gar nicht um deine TÄ. So ein Senf!

Es ging doch darum, das du jetzt eigentlich die A***backen zusammenkneifen solltest, und deinen Fehler eingestehen solltest. Du hast ein Meeri verpaart, von dem du nicht einmal das genaue Alter kanntest. Jetzt ist es an der Zeit zuzugeben, das du Mist gemacht hast. Erwachsene machen das so, Kinder suchen die Schuld bei anderen oder weichen vom Thema ab.#aha

Lerne aus deinen Fehlern und lass sie nicht durch deine Tiere ausbaden!

verständnislose Grüße, Ute