Kinderwunsch mit 38 bin ich schon zu alt????

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von andrea.1968 15.08.07 - 11:05 Uhr

Hallo
ich bin schon 38 jahre habe schon 3 kinder im alter von 14,16 und 18 jahren,............meine frage hat jemand erfahrung mit nen nachzügler? bin ich schon zu alt für noch ein oder zwei baby`s?
gibts hier jemanden dem es auch so geht oder die erfahrung schon gemacht hat ?
lg. Andrea

Beitrag von leviathan18 15.08.07 - 11:07 Uhr

Erm meine mam ist mit 36 noch Mama geworden mein Paps war 41 in diesem Moment und der kleine wird auch groß. Ich denke in dem alter kann man nochmal anfangen ohne schlechtes gewissen zu haben wenn du bei den anderen SS keine Probs gehabt hast.

LG Juli

Beitrag von silkesommer 15.08.07 - 11:10 Uhr

ich werde zwar erst 34, aber ich habe dieses jahr nach 11 jahren mein zweites baby bekommen, nur du alleine kannst dem gedanken klar ins auge schauen, wenn du es möchtest,warum soll es nicht so sein,#liebdrueck

lg

silke

Beitrag von amy1977 15.08.07 - 11:15 Uhr

38 finde ich noch im Rahmen.
Die Kusine meines Mannes hat am Montag mit 40 ihr zweites bekommen. Der ältere Sohn ist 13, das zweite Baby ist das gemeinsame mit ihrem neuen Partner.
Ich kann nur sagen: wenn man selber denkt, man würde nochmal gerne ein Kind bekommen, dann soll man das auch tun. Egal was die Welt sagt und denkt.

Alles Gute bei Deiner Entscheidungsfindung!!!

Beitrag von maycely 15.08.07 - 11:16 Uhr

tja, was soll ich dazu sagen... ich bin 38 und wünsche mir nichts sehnlicher, als ein 1. kind ( an dem wir nun schon 2 1/2 jahre basteln):-(
die frage nach dem 'zu alt' finde ich nicht richtig gestellt.
wer sagt, wann das richtige alter ist?
es kommt doch immer auf die ganz individuelle lebensgeschichte an, auf erfahrungen, etc.
wer sagt, dass eine junge mutter die bessere ist und umgekehrt- wer das alter als entscheidend ansieht, der begreift nicht, worum es wirklich geht.
für mich ist das entscheidenste kriterium die liebe zwischen den beiden menschen, die sich entschließen, dieses wunder enstehen zu lassen...
und die liebe kennt bekanntlich keine altersgrenzen!!!;-)
ich hoffe, du lässt dich nicht von diesem albernen gedanken an das 'alter' von deinem wunsch abhalten und wünsche dir alles, alles liebe bei der umsetzung!
lg maycely

Beitrag von lizzy81 15.08.07 - 11:28 Uhr

Nee, ich denke nicht, dass du zu alt bist für noch ein Baby, wenn du dir noch eins wünschst.

Als meine Schwester geboren wurde war ich 14, als mein Bruder kam kurz vor meinem 16. Geburtstag.

Meine Mom war bei meinem Bruder zwar erst 34, aber die vier Jährchen...mei ;)
Ich find's ganz schön so "kleine" Geschwister zu haben.

Wenn du es dir wünschst, wenn dein Mann es sich auch wünscht, dann sollte das keine Frage des Alters sein.

LG
Britta

Beitrag von marey18 15.08.07 - 11:35 Uhr

#liebdrueckHi Andrea

Also eigentlich kannst nur du das entscheiden. und obwohl ich meine ganz eigene Meinung habe und dir die gleich sagen werde, solltest du das machen was du für richtig hälst.

also ich bin bewusst jung Mama geworden. Einfach aus folgender Geschichte:

Meine damals beste Freundin, sie war 15. Ihre Mama 55 Jahre alt. Sie erkrankte schwer am Herzen (alterbedingt) sie starb. Für meine Freundin, mitten in der Pupertät, war das ein Schock. Ich sah wie fertig sie war.
Ich weiss das kann jederzeit mit jedem passieren. Jedem kann was passieren. Aber man fordert es heraus. ich will nicht das meine Tochter schon so früh leiden muss. Auch wenn ich persönlich meine Mama schon mit 22 verlieren würde, ich würde das echt kaum verkraften können. Dafür fühle ich mich noch zu jung. Ich brauche Sie noch.
Wenn man noch jung ist geht man anders mit dem Tot um. Auch wens immer sehr schwer sein wird.

Ich hoffe du nimmst mir nicht übel was ich hier schreibe. Ich verurteile niemand und rede keinem rein. das ist einfach meine Meinung.
Ich denke die Frage ob junge oder ältere Mütter besser sind ist total doof. Es gibt in jederform gute und schlechte Mütter, das hat nichts mit alter zu tun.

Ich denke man sollte auch ans Kind denken...wie das in 20Jahren sein wird.

Ich persönlich möchte früh Mama sein, um lange genug für meine Kinder da sein zu können (ich weiss es kann immer was früher passieren, aber ich denke positiv).

Verstehst du was ich meine?

So das ist meine Meinung und ich hoffe du fühlst dich nicht angegriffen von mir. so war das nicht gemeint.

Solltest du dich doch für ein Baby entscheiden, wünsche ich
dir von Herzen alles alles liebe.

#liebdrueck

Marey + Thalia 21Monate

Beitrag von maycely 15.08.07 - 12:13 Uhr

ich hoffe, du nimmst es mir nicht übel, wenn ich dir meine gedanken zu deinen zeilen schreibe...
in meinen augen ist es ein grotesker gedanke damit zu argumentieren, dass man daran denken sollte, eine junge mutter zu sein, damit das kind möglichst lange was von einem hat... sorry, aber wer gibt dir die garantie, dass du erst als alte frau sterben wirst...
die mutter deiner freundin war gerade mal 55 jahre alt und du schreibst von 'alterbedinger erkrankung'- gehört man mit 55 schon zu alten eisen!?
mein mann arbeitet in einem herzzentrum- ich kann dir nur sagen, dass die patientinnen mit herzerkrankungen leider immer jünger werden-anfang 30jährige gehören längst zu alltäglichen bild.
es gibt so viele schlimme kranheiten und schicksalschläge, denen wir schutz-und machtlos ausgeliefert sind, egal wie alt wir sind!!!
du schreibst 'man fordert es heraus'????
was fordert man heraus? dass man sein armes kind schon früh wieder verlassen wird, wenn man spät mutter wird?

mit dem tod geht man sicher nicht anders um, wenn man jünger ist. es bricht mir das herz darüber nachzudenken, meine mutter / meine eltern eines tages zu verlieren- auch ich brauche sie noch ( auch wenn ich nicht mehr so jung bin wie du)!
mit dem älter -werden verschieben sich die relationen und die altersgrenzen- als ich anfang 20 war, waren frauen jenseits der 35 alt für mich- und schwupps wird man plötzlich älter und ich fühle mich ganz sicher nicht, wie kurz vor der rente;-)

also, sich das mutter-werden unter der prämisse auszusuchen, dass man seinem kind möglichst lange erhalten bleibt ist für mich einsehr zweifelahafter aspekt.
es gibt für nichts auf dieser welt eine garantie.
also nix für ungut- verschiedenen meinungen machen ja den reiz erst aus:-)
liebe grüße
maycely

Beitrag von consha 15.08.07 - 11:54 Uhr

Hallo Andrea

ich werde im Oktober auch 38 und ich finde es nicht zu alt wenn du dich noch fit dafür fühlst.Zumal du bereits zwei ältere Kinder hast und ich dir aus persönlicher Erfahrung sagen kann wie toll es ist einen jüngeren Bruder zu haben.
Meine Mutter war 40,ich 13 als unser Nachzögling kam.#freu#freu#freu

Es ist soooooooooooooooooo schön und ich bin überaus dankbar das alles so gekommen ist.

Ich wünsche dir viel Glück und hoffe das es klappz#klee

Beitrag von momsik79 15.08.07 - 12:05 Uhr

Hallo Andrea!

Ich glaube nicht, dass du zu alt bist für einen weiteren Kinderwunsch.

Meine Mom war 45, als sie meine kleine Schwester (jetzt 10 Jahre alt) bekommen hat. Meine Eltern haben zwar nicht "geübt", aber sie wollen die Verantwortung für die kleine Maus übernehmen.

Wenn ich jetzt meine Eltern so sehe, bemerke ich jedes mal, wie jung sie noch geblieben sind. Anderen Frauen und Männern sieht man das Alter deutlich an. Sie wirken aber beide noch wie Anfang 40.

Ich denke, dass man einen Kinderwunsch nicht unbedingt vom Alter her abhängig machen sollte, es sei denn, von absehbaren Krankheiten und gesundheitlichen Einschränkungen.

Ich wünsche dir für deinen Wunsch viel Mut und hoffe, du hast genug Selbstvertrauen und Unterstützung von deiner Familie, und von Freunden, denn der Rest der Gesellschaft rümpft leider bei "älteren" Müttern immer wieder die Nase und verurteilt sie zutiefst.

#liebdrueck momsik + Jakob (15 Monate)

Beitrag von pinkliese 15.08.07 - 13:11 Uhr

Hallo Andrea

Also ich finde überhaupt nicht das du zu alt für für ein Baby bist. Ich erzähle dir eine geschichte als meine Mutter mich 1984 im Alter von 27 jahren zur Welt brachte sagten ihr sogar die Ärzte im Krankenhaus das sie eine spät Gebärende wäre.#schock Als sie dann 4 jahre später mit meiner Schwester ss war haben ihr die ärzte geraten das kind nicht zu bekommen da das risiko dieser späten ss zu hoch wäre. Nun meine schwester und ich wir erfreuen uns besster gesundheit und geschadet hat es uns auch nicht. Ich will dir damit sagen das man auch mit 38 nicht zu alt ist ein Kind zu bekommen. Ich jeden falls drücke dir beide daumen und das ganz viel #klee.

lg Christina

Beitrag von korfu03 15.08.07 - 15:36 Uhr

Hallo Andrea,

ich werde im Sept. 41 Jahre alt#schock und bastle gerade an meinem 2. Kind.
Meine Tochter habe ich mit 39 bekommen.
Es kommt darauf an, wie fit man sich fühlt. Also meine Kleine merkt bestimmt nicht, dass Mutti schon älter ist, so wie wir rumtollen und Quatsch machen.

Meine Oma hat ihr letztes Kind mit 46 bekommen, 4 Jahre nachdem mein ältester Bruder und 1 Jahr bevor meine Schwester geboren wurde.

Also, so lange DU Dich noch jung genug fühlst, ist das vollkommen ok.

LG
Petra