Decke im Kinderwagen oder Fußsack oder was??

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von lizzbaby83 15.08.07 - 11:06 Uhr

Hallöchen,

wir bekommen ende November unser erstes Baby.

So jetzt frage ich mich, wie ich das Kind im Kinderwagen zudecke?!

Nehmt ihr eine Decke bzw. Kissen?

Oder einen Winterfußsack und darüber den Windschutz von der Babytasche?

Oder ganz anders?

Ich habe so angst was falsch zu machen, möchte ja nicht das mein Kleiner friert:-(

(wir werden wohl den Mistral s oder den Fun mit Fashiontragetasche von Teutonia nehmen)

Hoffe ihr könnt mir helfen?

LG Lizz 27. ssw.

Beitrag von moka12 15.08.07 - 11:10 Uhr

Hallo,

also mein ET ist auch Ende November. Mach Dir mal nicht so ne Sorgen, dass Du irgend was falsch machen könntest. Jeder macht das sicherlich anders. Ich werde den Kleinen im Wagen warm anziehen. Ein Lammfell drunter legen. Darüber kommt ein Kissen (extra für Kinderwagen geeignet - einfach mal im Handel fragen, weil diese Kissen besonders leicht sind), dann Tasche zu und fertig. Wenn Du dann merkst, dass es zu kalt ist, kannst Du immer noch Alternativen überlegen, weil wir ja schließlich den ganzen Winter die Kleinen schieben.
Malsehen, was die anderen so vorschlagen. Ich habe nämlich auch noch keine Erfahrung...
Viele Grüße
Katja

Beitrag von alienor 15.08.07 - 11:15 Uhr

Keine Decken oder Kissen...

Nimm einen Fußsack, zieh das Kind warm an, Lammfell. Das Kind wird nicht frieren...

lg, ali

Beitrag von freesie 15.08.07 - 11:18 Uhr

hallo,

hatten beim ersten kind eine dicke fließdecke und dann die softtragetasche zu. war nie zu kalt. diesmal will ich den winterfußsack unter die abdeckung der softtragetasche legen und das wird dann ausreichen. das kind unserer nachbarn war so immer schön warm eingepackt, obwohl die kleine nicht mal viel anhatte.
du kannst die temperaturen ja auch mit entsprechender kleidung beeinflussen....

wird schon klappen und du wirst schon nichts falsch machen.

LG und noch ne schöne Schwangerschaft.

Maren

Beitrag von freesie 15.08.07 - 11:21 Uhr

achso,

Fusssack kannst du dann auch noch im nächsten winter gut nutzen. brauchst du denn sowieso noch, wenn dein einjähriges noch im wagen sitzt... ist ja meistens so.

also lieber fusssack. wir haben unseren ja schon, von unserer großen.

Beitrag von hokkaido07 15.08.07 - 11:27 Uhr

Wir haben den Teutonia Mistral mit Softtragetasche. In die Tragetasche kann man z.B. zusätzlich ein "Mucki-Säckchen" reinlegen (wie ein kleiner Mumienschlafsack), wird im Babyfachhandel oft als Ergänzung zur Softtasche für den Winter empfohlen und kriegt man auch gebraucht. Mir persönlich ist das Material nicht so sympathisch, deshalb nehme ich ein entsprechendes Säckchen von hess-natur (kein Synthetik-Material sondern innen Schurwollplüsch und außen Baumwolle). Der Vorteil dieser Säckchen ist, dass man sie auch in der Babyschale für's Auto verwenden kann. Die Größe passt, und es sind Aussparungen/Schlitze für die Gurte vorhanden. Wenn man einfach "nur" das Baby warm einpackt (Kleider) und dafür weniger "außenrum", so hat es den Nachteil, dass man es - wenn es eingeschlafen ist - ja wieder "aus der Verpackung schälen" muss, sobald man wieder ins Haus kommt - das ist bei einem Säckchen einfacher. Als Alternative zum Säckchen würde ich ein Fell in die Softtasche legen und das Baby vielleicht noch in eine leichte Wolldecke "einschlagen".

Beitrag von anja04.79 15.08.07 - 11:59 Uhr

Ich hatte das Kind warm angezogen, ein Kissen (Kopfkissengröße - aber schon als Bettdecke für Babys) drüber und noch den "Stoffdeckel" von der Softtasche drüber. Wenn es richtig kalt war, noch eine Kuscheldecke.

Wenn man das so liest - viel zu warm ... :)

nen Fußsack im Kinderwagen?? was sollen das für Fußsäcke sein? ich habe einen Fußsack, den ich im Buggy benutzt habe - wie soll der in den Kiwa passen - und das Kind noch dazu? Oder gibt es noch Dinger, die ich gar nicht kenne??

Beitrag von anja04.79 15.08.07 - 12:02 Uhr

ah - jetzt hab ich den Beitrag meiner Vorschreiberin gelesen ...

sowas hab ich doch schon mal gesehen - wäre aber nie im Leben auf die Idee gekommen, das in den Kinderwagen zu legen ... #kratz

Außerdem viel zu teuer ... da bin ich mit meiner Babydecke für 12 Euro genauso gut gefahren.

Beitrag von hokkaido07 15.08.07 - 12:45 Uhr

Diese Fußsäckchen sind kleiner als diejenigen, die man "solo" z.B. später im Sportwagen oder Buggy, verwendet. Ein "normaler" Fußsack wäre ja auch für der Max Cosi zu groß, aber diese kleinen passen eben für beides, Softtasche oder Maxi Cosi, deshalb finde ich sie für "Winterbabys" schon praktisch. Du hast natürlich Recht, das alles andere ziemlich schnell zu eng wäre. Ich bin aber am Überlegen, was ich mache, wenn die Softtasche zu klein wird, der Winter aber immer noch nicht vorbei ist. #kratz Evtl. wäre dann ein richtiger Lammfellfußsack gut, also Softtasche raus und Lammfellfußsack in Liegeposition rein, später (bzw. im nächsten Winter) dann für den Sportwagen im Sitzen zu verwenden.

Beitrag von minala 15.08.07 - 13:21 Uhr


Hi

Es gibt Fussäcke aus Lammfell die schützen sind warm kann man für den Kinderwagen und Später auch noch für den Buggy benutzen solange das Kind halt hinein passt. Sind echt spitze sowas hatte schon meine Mutter für mich !

Decken und Kissen soll man ja eigentlich nicht nehmen wegen ersticken ect. deswegen gibt es ja Fussäcke für alles Jahreszeiten.

Aber das handhabt jeder anders ich glaub da könnte man drüber streiten. Ich weis nur das mein Fussack aus dem Buggy auch in den Kiwa passt. ist halt nicht ganz ausgefüllt dann bei den Beinchen.

LG Minala