Nackentransparenz in der 11 SSW 1.9 mm!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von melmue 17.08.07 - 14:23 Uhr

Hallolo!

Hab da mal ne bestimmt schon oft angesprochene Frage?
Ich war am Dienstag bei meinem FA zur Vorsorge 10+1, er meinte nur, dass im aufgefallen sei, dass die NT mit 1.9 mm auffällig sei. Ich hab ihn dann gefragt, was das jetzt bedeutet und er meinte entweder gar nichts oder GENDEFEKT; TRISOMIE"!; HERZFEHLER USW.!
Ich kann euch sagen ich war geschockt! Eigentlich misst man ja die NT erst ab der 12-14 SSW. Wer von euch hat eine ähnliche Erfahrung gemacht, muss ich mir jetzt Sorgen machen???

Danke!

Beitrag von blondesgift81 17.08.07 - 14:26 Uhr

Hallo,
ich bin ja kein Arzt, aber 1,9 ist doch ok.
Bei mir wurde allerdings, wie du es auch schon erwähnt hast, erst 2 Wochen später gemessen und da war die NT auch bei 1,9 und mein Doc meinte in meinem Alter, ich bin 26, wäre alles bis 3 vollkommen ok. Habe aber dann trotzdem noch die Blutuntersuchung machen lassen..
Ich finde das eigentlich nicht in Ordnung von deinem Arzt, dich so in Panik zu versetzen zumal der Wert nicht hoch ist. (ich lasse mich auch eines besseren belehren, wenns anders ist).
Wann musst denn wieder hin oder was wird jetzt weiter gemacht? Ist dir Blut abgenommen worden?
LG
Mary29ssw

Beitrag von anjulia 17.08.07 - 14:29 Uhr

hallo melmue,

oh, ich könnte diese ärzte langsam an die wand klatschen!!!! :-[ meiner wollte mir auch diese untersuchung aufschwatzen (auch in der 11. woche, das geht wohl von 11-14 ssw, kostenpunkt mit blutuntersuchung: 200 € ...!)

aber ich hab mich dagegen entschieden, weil ich solche ergebnisse gar nicht wissen will, ich würde mich nur verrückt machen aber eh nicht abtreiben. lass dich bloß nicht von denen verrückt machen!!! früher (unsere mütter!) hat man so was nie gemessen und wir sind auch fast alle gesund auf die welt gekommen, mti ganz ganz wenigen ausnahmen.

mehr wissen ist echt nicht immer gut!!

da du nun den wert leider schon weißt, nur zu deiner beruhigung: hier auf urbia hab ich gelesen, dass alles unter 3 mm in ordnung ist, und selbst bei mehr als 3 mm nur 30% der babys tatsächlich eine behinderung hatten.

mach dir keinen kopf!! alles wird gut gehen. :-D#pro
lg
anjulia (12. ssw)

Beitrag von channtale2000 17.08.07 - 14:47 Uhr

Es ist aufgrund bereits erwähnter üblicher körperlicher Entwicklungen keineswegs ungewöhnlich sondern völlig normal, dass Babys in der Zeit zwischen der 11. und 14. Schwangerschaftswoche eine Flüssigkeitsansammlung im Nackenbereich haben, deren Wert durchschnittlich bei 1 bis 2,5 mm liegt. Ein NT-Wert ab ca. 3,0 mm gilt als deutlich erhöht, ein Wert von ca. 6,0 mm gilt als stark erhöht. Laut Statistik weisen 2 von 10 Kindern mit einem NT-Wert von 3mm eine Chromosomenaberration wie z.B. Trisomie 21, Trisomie 18, Trisomie 13 oder Turner-Syndrom auf. Alle NT-Werte, die darunter liegen, sind durchaus im Normalbereich, wobei es auch Ärzte gibt, die ab einem NT-Wert von 2,5 mm zu einer Chromosomenanalyse raten.

Tendenziell ist eine stetige Verschiebung der Grenzwerte nach unten zu beobachten. Dies resultiert daraus, dass die Nackentransparenzmessung generell eine vergleichsweise niedrige Aussagekraft hat, und viele Ärzte darum ein Interesse daran haben, dass Schwangere trotz im Grund unauffälliger Werte weiterführende Untersuchungen mit größerer Aussagekraft vornehmen lassen.

Bei einigen Babys mit einer der oben genannten Besonderheiten ist der Nackenbereich allerdings in dem Maße auffällig, dass die Werte als Hinweis (als so genannter Softmarker) auf eine Besonderheit angesehen werden. Dabei sagt die Statistik, dass bei vielen Babys mit z.B. einer Form der Trisomie eine ungewöhnlich große Nackentransparenz nur deshalb festgestellt wird, da sie zusätzlich einen Herzfehler oder andere körperliche Entwicklungsbesonderheiten haben, die mit dem Nackenödem in Verbindung stehen.

So kommt es, dass bei statistisch gesehen 5 % aller Nackentransparenzmessungen ein besonders erhöhter Nackentransparenzwert (Überschreitung der 95. Perzentile) beim ungeborenen Kind festgestellt werden, aber dann nur in etwa 10 von 100 Fällen bei weiterführenden Untersuchungen Besonderheiten mit eigenem Krankheitswert zu finden sind.

Offenbar kommt die hohe Rate der falsch positiven Prognosen oft dadurch zustande, dass die Messungen häufig zu weit unten im Nackenbereich angesetzt werden und dadurch natürlich insgesamt größere Werte gemessen werden, als eigentlich vorliegen. Auch kommt es häufiger vor, dass die Nackenhaut des Kindes mit dem Amnion (= der das Kind umgebende Fruchtwassersack) verwechselt und aufgrund dessen ein ungewöhnlich großes Nackenödem festgestellt wird, obgleich eigentlich keine besondere Ausprägung vorliegt.

Wir hatten in der 11. SSW 2,9 das war drüber und wir mußten Murkel gehen lassen. Nach allen Untersuchungen hätte er die 20. SSW nicht überlebt.

So schein mir ist bei Dir alles in Ordnung bzw. im Rahmen. Hol Dir eine 2. Meinung und Messung in einer Klinik mit sehr hochwertigen Geräten.
Lass Dich jetzt noch nicht verunsichern.
Drück Dir die Daumen.

LG Jana & die RZTwins

Beitrag von bine0072 17.08.07 - 15:14 Uhr

Hallo,

bei 1,9mm würde ich jetzt nicht den Teufel an die Wand malen #liebdrueck

Meine zweite Tochter hatte bei 11+6 eine Nackenfalte von 9mm und bei einer Chorionzottenbiopsie wurde das Turner-Syndrom diagnsotiziert -

Ich denke, zwischen 1,9mm und 9mm liegen Welten!

Das was mein Würmchen entwickelte (auf Grund des Herzfehlers, den man fast immer bei einem Turner Syndrom vorfindet) - nannte man "Hydrops fetalis"

Sorge Dich nicht so doll - sicher wird alles gut...

#klee #klee #klee

LG

Bine

Beitrag von sammy156 17.08.07 - 15:44 Uhr

Hallo,

bei meinem kleinen lag die NT bei 2,9-3,1mm.
Ich habe eine Fruchtwasseruntersuchung machen lassen.
Alle Chromosomen sind in Ordnung und auch das abschließende Organ-Ultraschall war im Nachhinein völlig unauffällig und alles ist altersgerecht entwickelt (Herz,Nieren,Blase, Durchblutung, Nasenbein etc.)

Daher würde ich mich nicht verrückt machen lassen und evtl. mich zu einer spez. Praxis überweisen lassen.

Alles Gute
sammy & #ei 26.SSW