Wann geht ihr mit euren Babys spazieren?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von liwie82 17.08.07 - 14:51 Uhr

Hallo Mädels mich beschäftigt noch eine Frage-s.oben.
Bitte schlagt mich nicht-ich brauche einfach ein paar Tips...
Ich finde einfach manchmal nicht die Überwindung mit der maus raus zu gehen-sie ist jetzt 2Monate und knapp 2Wochen alt.Entweder sie schläft grad-könnte aber gleich wieder wach werden-sie ist grad dabei ihren rythmus umzustellen(schläft jetzt oft 6h am tag-wird aber oft wach)...oder sie trinkt und danach wird etwas beschäftigt und meistens quengelt sie dann etwas...
ich weiß einfach nicht, wann die beste zeit ist um mit ihr raus zu fahren...#kratz
Wie macht ihr das?
oft muß ich in die Stadt was einkaufen...dann warte ich so lange bis sie richitg fest schläft und hoffe dass sie lieb ist...klar sie wird mal wach,aber es gibt halt auch mal Theater und das mitten in der Stadt? ...Bitte schlagt mich nicht,aber ich weiß,dass ich jeden tag gehen sollte! Manchmal hab ich einfach Angst vor allem-vor Stufen im Laden,davor dass sie weint..vor allem halt...
Vielleicht versteht mich jemand?#kratz #heul
LG Liwie82

Beitrag von baby1997 17.08.07 - 15:00 Uhr

Hallo!

Ich kann dir nur den Rat geben: Geh raus wenn es dir passt. Du musst dich daran gewöhnen, dass sie auch im Laden mal wach wird und weint oder gar schreit (meist genau dann wenn man an der Kasse steht #schwitz), aber das übt. Wie willst du denn reagieren, wenn dein Kind größer ist und Trotzanfälle hat? Gar nicht mehr rausgehen?

Also Augen zu und durch. Trau dich, es wird schon nichts passieren.

Probier verschiedene Zeitpunkte aus und nehme den, der dir passt.
Ich zb gehe im Moment am liebsten wenn er wach ist, da ich ja nicht ewig mit einem 7 Wochen altem Baby spielen kann und froh bin, wenn er zu Hause schläft und ich mich eventuell auch mit hinlegen kann.

Gruß von Christiane, die bei ihrem ersten Kind am Anfang auch bammel hatte

Beitrag von liwie82 17.08.07 - 15:03 Uhr

#danke liebe Chriatiane...jetzt schläft die Maus-nach langem Kampf...hoffe sie hält noch etwas durch.Sie ist heut so quengelig...dann werd ich später mit ihr raus,wenn sie wach ist...

LG Liwie82

Beitrag von nilix74 17.08.07 - 15:07 Uhr

Hallo,

oje, mir ging es ganz genauso! Und dann ist mal das Wetter zu heiß, oder zu windig oder oder....

Ich bin immer noch faul #hicks
Ich mache es meistens so, dass ich sie zum schlafen in den Kiwa lege und sie in den Garten stelle #schein Da bekommt sie viel frische Luft (1-6 h am Tag). Mir würde aber spazieren gehen auch mal gut tuen... #augen
Nungut, das beantwortet nicht deine Frage, bei meinem Erstgeborenen hatte ich noch kein Haus und da bin ich morgens und nachmittags schieben gegangen. Also immer wenn er müde wurde. Ging auch gar nicht anders, da er die ersten 7 Monate nur im Kiwa geschlafen hat (außer Nachts), da war ich manchmal Stunden unterwegs und meine Bude sah aus...

Versuche dir einfach einen Rhytmus anzugewöhnen! Das klappt dann schon!

Viele liebe Grüße
Claudia + Yannick (fast 4) + #baby Madeleine 11,5 Wochen alt

Beitrag von katrin06 17.08.07 - 15:11 Uhr

An der frischen Luft im Tragetuch schläft unsere Kleine sehr viel länger und ruhiger, als zu Hause im Stubenwagen.
Beim Einkaufen findet sie die bunten Regale durchaus faszinierend und schaut überall rum - naja, im Zweifel musst Du Dein Kind eben unterwegs auf einer Bank stillen - geht alles.
Mit den Stufen im Laden, das kann ich gut verstehen - deshalb habe ich auch ein Tragetuch - weiß aber nicht, ob das was für Dich wäre.
Katrin mit Baby (6 Wochen alt)

Beitrag von silsil 17.08.07 - 15:17 Uhr

Hallo ,

meine ist jetzt 7 wochen alt, und ich habe festgestellt, wenn sie quengelt, ist es am besten mit ihr raus zu gehen.

Da kann sie gucken und schläft meistens ein.

Wenn ich weiß, dass sie bald wieder Hunger bekommt, nehme ich Fläschen usw. mit.

Klappt ganz gut. Und wenn sie mal im Geschäft quengelt, hilft meistens der Schnuller bis wir wieder draußen sind, oder sie schreit halt.

Babys dürfen auch mal schreien :-)

Jeden Tag schaffe ich Rabenmutter es übrigens auch nicht mit ihr rauszugehen.
Lieben Gruß

Silvia + Susanna *23.06.07

Beitrag von liwie82 17.08.07 - 15:17 Uhr

#danke Mädels...ich muß mich halt zusammen reißen...und gerade heute ist sie so quengelig...oh man...dabei bin ich auch mal gern draußen und weiß wie gut ihr das tut.

Also ich werde sie jetzt schlafen lassen,später füttern,spielen und dann wenn sie wach ist RAUS!

Manchmal überleg ich schon den ganzen Tag,wenn ich was kaufen muß,wie ich das mache...Schlimm oder?#heul

das mit dem Tragetuch ist glaub ich nix...sie mag es ja nicht mal kurz im baby björn(ich weiß die dinger sind nicht so toll...) ...
Na ja mal sehen..
LG und danke nochmal

Beitrag von aruula07 17.08.07 - 15:25 Uhr

Hallo,

ich kenne das noch gut von meiner ersten Tochter. Zu kalt, zu warm, es könnte regnen, was wenn sie weint usw.

Trau dich, wirklich. Meist klappt es besser, als man(frau) denkt.

Mein Sohn ist jetzt 6 Monate, meine Tochter fast 4. Und wir gehen auch nicht jeden Tag spazieren.

Ich gehe am liebsten, wenn der Kleine gerade mit dem Essen fertig ist, denn wenn er Hunger hat, ist er ungenießbar. Allerdings habe ich auch schon ein Fläschen mit auf dem Spielplatz genommen, und den Kleinen gefüttert während die Große gespielt hat - auch kein Problem.

Es ist alles ungewohnt und ein bisschen komplizierter mit Kinderwagen und Baby, aber egal, es geht trotzdem, ganz bestimmt!

Meine Kinder haben übrigens beide nie viel im KiWa geschlafen. Mein Sohn sitzt/bzw. liegt, mittlerweile im Buggyaufsatz, er findet alles schon so spannend, das er kaum noch einschläft und ist vollkommen mit gucken beschäftigt, er ist ein begeisterter "Einkäufer".

Und wenn dein Kind mal weint, egal, Baby weinen nun einmal. Nimm ein Fläschen mit (oder Schnuller?). Zur Not, kannst du einen Laden immer verlassen und dein Kind draußen beruhigen oder auch den Einkauf mal abbrechen.

Versuche dir nicht so viele Gedanken zu machen (und das von mir, Meisterin im Grübeln) und versuche es!

aruula

Beitrag von dorbec76 17.08.07 - 15:30 Uhr

ich geh immer so, das unsre maus erst kurz vorher sich satt gefuttert hat, damit ich auch gemütlich gehen kann...

hänge was nettes an den kinderwagen, was deine maus anschauen kann...

meine schläft imma ein im kinderwagen... zur zeit schläft sie eh viel.. komisch guck...

Beitrag von ex.animo 17.08.07 - 16:10 Uhr

Quatsch, du musst nicht jeden Tag raus!

Als meine Tochter auch noch so klein war, hatte ich auch immer Angst das mitten in der Stadt das Gebrüll losgeht;-).
Ich habe ihr immer kurz davor die Flasche gegeben, sie frisch gewickelt und angezogen und dann sind wir los. Sie hat dann eigentlich immer geschlafen. Ich habe einige Zeit immer was von mir mit in den Wagen gelegt und außerdem einen Schnuller mitgenommen.

Grüße,

ex.animo, die auch nicht jeden Tag mit ihrer Tochter rausgeht

Beitrag von helga_h 17.08.07 - 16:29 Uhr

Hallo Liwie82,

ganz einfach: füttern, wickeln und nix wie raus. :-)

Lias war meist ruhig draussen, schliesslich war alles sooo spannend für ihn. Tja, und wenn er nicht interessiert durch die Gegend geschaut hat, hat er brav geschlafen (frische Luft macht müde). So einfach wie jetzt, wird es später nicht mehr sein für Dich. *grins*

Also: Keine Angst haben, sondern einfach rausgehen. :-)

Die Gefahr, dass Deine Kleine weint, besteht doch auch, wenn Ihr drinnen bleibt, oder? ;-)

lg,
helga

Beitrag von lenesiegel 17.08.07 - 16:31 Uhr

Mach Dir nicht so große Sorgen.
Was kann denn schon sein !?

Hunger: nimm Fläschchen mit
Windel voll: überleg Dir wo gewickelt werden kann (bei uns bekommt man im Rathaus eine Broschüre mit allen Wickelplätzen in der Stadt und mit der Zeit findest Du sicher noch welche, die nichtmal verzeichnet sind)
Außerdem würde ich mich noch nach ruhigen Plätzen umsehen, an die Du Dich bei Bedarf zurückziehen kannst (zum Stillen, oder wenn das Kind einfach mal zu viel hat.)

Liebe Grüße und viel Erfolg und Spaß !
Lene+Richard #huepf + #cool

Beitrag von mitzl 17.08.07 - 17:08 Uhr

Hallo Liwie,

kann Dich schon verstehen, meine Kleine war am Anfang auch sehr ningelig. Ich habe immer ein Tragetuch oder eine Trage dabei, entweder trage ich sie gleich oder halte es im Kinderwagen bereit. Wenn die Kleine knösig wird, dann trage ich sie darin und sie ist total ruhig. Vom Schreienlassen im Kinderwagen halte ich auch nichts, das finde ich grausam. Aber man kann sie ja tragen.
Mach Dich einfach auf, wenn es Dir am liebsten ist und richte Dich darauf ein, unterwegs zu füttern und zu tragen, dann bist Du ganz flexibel. Vielleicht kannst Du am Wochenende etwas mit Deinem Partner unternehmen. :-)

LG Mitzl :-)

Beitrag von tantchen77 17.08.07 - 17:20 Uhr

Hallo Liwie, mir gehts exact genauso. Ich sitze daher total viel auf der couch und surfe. Ich bin froh mal zu hören, dass es anderen auch so geht.



Gruß Shirley