Wie oft sürt ihr eure Kleinen ? 27 SSW

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von saya82 22.08.07 - 10:02 Uhr

Hallo,
ich wundere mich immer wie ruhig meine Kleine im Bauch ist.
Am Tag spüre ich vll 1 oder 2 mal das sie sich dreht oder Tritt.
Sie hat nie Schluckauf und das meiste was ich an einem Tag gespürt habe waren 7 Tritte #gruebel
Bei meinem Sohn damals hab ich fast den ganzen Tag was gemerkt.
Meine Fa geht gar nicht darauf ein aber so langsam mach ich mir schon Sorgen.
Vor allem weil die Bewegungen auch nicht sehr stark sind.
Ich spüre sie seit der 16 SSW.
Geht es jemand ähnlich ?
VLG

Beitrag von simmie 22.08.07 - 10:07 Uhr

Also, ich glaube, dass die Kleinen da eben stark unterschiedlich sind.

Eine Bekannte von mir hat ihre Tochter auch sehr selten gespürt, und als die Kleine auf der Welt war, war sie auch ein sehr ruhiges Kind! Kommt vielleicht wirklich ein bisschen auf das Temperament an!
Meine Schwägerin hatte einen richtigen Kickboxer im Bauch, der hat den ganzen Tag getreten, und jetzt, wo er ein paar Wochen alt ist, ist er auch ein eher aktives Kind!
Ich merke mein Kleines ziemlich regelmäßig, so 2 - 3 Tritte in der Stunde, manchmal mehrere hintereinander, manchmal nur einmal. Aber sehr verlässlich kann ich sie treten spüren, wenn ich mich auf die linke Seite lege, das mag sie scheinbar nicht so! :-)

LG Simmie (mit Finnja, 26+1)

Beitrag von saya82 22.08.07 - 10:08 Uhr

Vielen Dank für deine Antwort #klee

Beitrag von schrumpeldei1976 22.08.07 - 10:09 Uhr

#freu#freu Huhuuuu,

mach dir ma keine Sorgen. Was soll ich denn dann sagen? Zu allererst habe ich meinen Knuddel so richtig in der 21. SSW gemerkt und dann auch nur gaaaaanz selten. Ist dann mal ab und an mehr geworden, aber so richtig wild wie meine anderen ist er diesmal nicht. Schluckauf hatte er auch noch keinen und bewegt sich nun immer zu bestimmten Zeiten. Meistens morgens vorm aufstehen und abends wenn ich ins Bett gehe und das "gemeine" ist, dass er sofort aufhört sich zu bewegen, wenn jemand die Hand drauf legt. Ich habe diesmal auch eine VW-Plazenta und er liegt meist in Querlage. Ich denke das ist dann normal, weil er dann auch öfters nach innen tritt. Also mach dir keine Sorgen es ist alles in Ordnung und meine FA sagt mir auch immer, das es nicht schlimm ist.

Wünsche Dir alles Liebe und Gute und bin mal gespannt, wer von uns zuerst entbindet ;-)

Lieben Gruss
schrumpeldei

Beitrag von saya82 22.08.07 - 10:13 Uhr

Na du :-D
schon seltsam bei uns #kratz
erst zusammen gehibbelt, beide schwanger geworden, beide vom Dezember in den November gehüpft und dann noch beide eine Vorderwandplazenta :-p
Allerdings bekomme ich ja ein Mädchen ;-)
Das mit dem Hand auf den Bauch legen ist bei mir auch so.
Bisher hat nur meine Mutter sie einmal gespürt, der werdende Papa noch gar nicht.
Aber er hats einmal gesehen.
Euch auch alles Gute und ich glaub du bist zu erst dran, ich hab nämlich vor mir schön bis in den Dezember Zeit zu lassen ;-)
VLG

Beitrag von schrumpeldei1976 22.08.07 - 10:24 Uhr

Hihiii,

das ist ja witzig. Na ich denke aber, dass sich meine FA ein wenig verschätzt. Sie rechnet immer mit 28 Tagen und ich hatte einen Zyklus von 36/37 Tagen. Von daher gehe ich ganz stark davon aus, dass ich wirklich erst am 06.12. ausgezählt bin und da ich immer gerne übertrage und der letzte eingeleitet werden musste, bleibt es ein "spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen" ;-)#freu;-)! Ach ich freu mich schon sooo sehr und sehne den November/Dezember förmlich herbei! Ich wünsche Dir weiterhin alles Liebe und Gute mit deiner Mause!

Wir sehen uns #liebdrueck!

Lieben Gruss
schrumpeldei

Beitrag von sternchen1000 22.08.07 - 10:32 Uhr

Hallo,

also ich habe genau das gleiche "Problem". Viele erzählen von so starken Tritten, dass sie nicht schlafen können. Das ist mir noch nie passiert und ich erwarte Zwillinge. Besonders in den letzten Tagen waren sie so ruhig, dass ich mir Sorgen gemacht habe, bin dann heute morgen zum Arzt und es war alles OK. Er meinte das ist mit den Tritten und der Intensität sei eben sehr subjektiv und jedes Kind anders.

Ich bin aber froh, dass es anderen genauso geht. Ich hatte schon das Gefühl, meine Beiden sind irgendwie zu zart oder so.

Also dann genießen wir weiter die zarten Bewegungen, ist ja auch ein schönes Gefühl!

LG Melli #baby#baby-girls 27. SSW

Beitrag von strawunzel 22.08.07 - 10:54 Uhr

Hallo,

ich glaube dass das von Kind zu Kind und Schwangerschaft zu Schwangerschaft unterschiedlich ist. So habe ich es auch schon von vielen gehört.

Ich spüre mein Baby seit Ende der 20. SSW. Am Anfang war es selten. Jetzt spüre ich mein Baby über den Tag verteilt immer wieder. Also alle paar Stunden mal. Manchmal sind es nur 2 oder 3 Tritte, manchmal sind es ca. 8 - es ist ganz unteschiedlich.

Mit Deinem Kind ist alles in Ordnung! Es ist ein eher ruhiges Kind und das ist doch auch ok.


LG
Strawunzel

Beitrag von saya82 22.08.07 - 12:03 Uhr

vielen Dank für eure lieben Antworten #herzlich
Mir gehts schon viel besser.