Günstige Krankenkasse blockiert Haushaltshilfe!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tessy25 23.08.07 - 11:00 Uhr

Hallo Mädels,

ich bin bei der IKK Südwest Direkt versichert. Zuerst musste ich 4 Wochen auf mein Mutterschaftsgeld warten. So zügig ging es auch nur, weil ich drei mal die Woche angerufen hatte und fragte, ob das Geld schon angewiesen ist.
Jetzt brauche ich wegen einer starken Symphysenlockerung eine Haushaltshilfe. Ich habe eine Bescheinigung vom Arzt und vom Krankenhaus. Auch auf eine Zusage für die Hilfe warte ich seit Wochen! Sie wird es dann heute mal beim Ärztlichen Dienst vorlegen, meinte die Sachbearbeiterin. Und dann wollen die nur 7 Euro irgendwas bezahlen pro Stunde. Ist es echt billiger, ich gehe in die Klinik und die zahlen dann eine Betreuung für meinen 1,5 Jährigen???
Ärgerlich! Werde baldmöglichst die Kasse wechseln.
Hat jemand bei einer anderen Kasse gute Erfarungen gemacht?

LG

Tessy

Beitrag von susesissi 23.08.07 - 11:05 Uhr

Hallo,
ich bin bei der Dräger und Hanse Bkk Lübeck.Das ist auch eine recht günstige Kasse. Aber sehr kulant!! Mein Mann hat schon öfters Haushaltshilfe machen müssen uns es gab sofort immer ein ok der Kasse weil ich auch 2 kleinkinder habe. Die haben mir auch aus Kulanz die testhandschuhe für Babycare bezahlt weil erst niemand wußte ob unser Bundesland da mitmacht.Da hab ich mich beschwert und ruck zuck hab ich sie doch bezahlt gekriegt weil ich solange auf klärung warten mußte.

Der Nachteil bei Haushaltshilfe ist das die Kassen nur 80% des Verdienstausfalls übernehmen aber in der SS mußt du keinen Eigenanteil von 10 Euro bezahlen. Das Geld kam auch immer sofort sobald der Antrag komplett eingereicht war.

Liebe Grüße Suse
Hotline der Kasse: 0451871870

Beitrag von elisha75 23.08.07 - 11:22 Uhr

Hallo Tessy,

ich bin jetzt in der 36ssw und habe seit Wochen Vorwehen. Vor 2 Wochen wurde es dann meiner Hebi zu viel und sie hat mich ruhig gestellt, also schonen, damit der Zwerg nicht zu früh kommt, da der Gebärmutterhals schon verstrichen war.
Ich habe noch 2 Kinder im Alter von 4 und 5 Jahren und meine KK hat mir anstandslos eine HH bezahlt, sogar für 8h am Tag. Ich bin bei der GEK und die zahlt dem Pflegedienst 15€ die Stunde für eine Haushaltshilfe.
Jetzt warte ich gerade auf die Genehmigung des Folgeantrages. Dem medizinischen Dienst werden bei der GEK erst die Anträge nach ca. 6 Wochen vorgelegt. Der erste Antrag ging sogar durch obwohl nur meine Hebi die Bescheinigung ausgefüllt hat, da mein FA im Urlaub war.
Mit meine KK habe ich bis jetzt nur gute Erfahrungen gemacht, gerade auch im Leistungsfall, und sie gehört nicht zu den teuersten.
Meine Hebi hat in ihren Antrag einen Paragraphen aus dem Sozialgesetzbuch erwähnt, wonach ich auf jeden Fall Anspruch habe. Wenn es dir hilft, suche ich ihn dir raus.
Lg
elisha 36ssw

Beitrag von tessy25 25.08.07 - 17:52 Uhr

Hallo,

das klingt ja sehr gut.
Meine Kasse hat mir heute die Genehmigung gegeben. Ab Montag kommt jemand für 3 Stunden.
Kannst du mir sagen, was deine Haushaltshilfe alles macht? Kann ich sie auch bitten, das putzen zu übernehmen?

Viele Grüße

Tessy

Beitrag von elisha75 25.08.07 - 19:50 Uhr

Hallo Tessy,

freut mich, das dein Antrag durch ist. Meine Haushaltshilfe räumt die Küche auf, inkl. Fußboden wischen, Staub saugen, Bad putzen und die Wäsche aufhängen, zusammenlegen und bügeln. Die Einkäufe bringt mein Mann mit und ich versuche hier und da etwas aufzuräumen. Außerdem geht sie zwischendurch noch mit den Zwergen auf den Spielplatz und holt sie bei Bedarf vom KIGA ab.

LG
elisha 37ssw

Beitrag von reni81 23.08.07 - 12:48 Uhr

Hallo,

IKK, GEK und die meisten BKK`s sind die schlechtesten KK die es gibt. Nicht umsonst sind sie so günstig. Mit diesen KK hat man auch die meisten Scherereien. Ich arbeite in der Medizin und habe jeden Tag mit den KK`s zu tun.
Zum Teil ist es wirklich richtig ärgerlich.

LG
Doreen