an alle häuslebauer mit eigenleistung

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von dani2608 24.08.07 - 10:58 Uhr

hallo ihr lieben...:-)
wer von euch hat ein haus mit viel eigenleistung und mit helfern gebaut? es geht jetzt hauptsächlich um die meldung bei der bau bg.... die helfer müssen ja dort angegeben werden und dann muß gemeldet werden wer, was und wielange gemacht hat... ich weiß ja, im schreiben steht drin, das nicht geschätzt werden darf bzw. bei schätzung die aufstellung nicht angenommen wird... jetzt aber mal hand auf´s herz... habt ihr ganz genau buch geführt wer, wann, was und wie lange gearbeitet hat???
schon mal vorab vielen lieben #danke für eure antworten...

lg dani:-)

Beitrag von melania 24.08.07 - 13:06 Uhr

Hallo Dani!
wir machen momentan fast alles mit Familienangehörigen und Freunden...großer Vorteil: wir müssen die nicht bei der BG Bau anmelden, weil wir WfA-Mittel bewilligt bekommen haben--dann fällt das komplett weg#huepf

also wenn ihr die Mittel beantragt habt und auch bewilligt gekriegt habt, dann schreibt auf den BauGB-Wisch ganz fett mti Eding "nicht erforderlich wegen WfA-Mittel-Bewilling!"

und fertig ist die Sache#cool

glg
lina

Beitrag von dani2608 24.08.07 - 13:35 Uhr

hallo... :-)
nein diese mittel haben wir leider nicht bekommen... #schmoll
wir müssen also tatsächlich an die bau bg melden...

lg
dani

Beitrag von putzi9a 24.08.07 - 22:19 Uhr

hallo,wir mußten diesen Quatsch auch machen und die werden total lästig!!!
geb doch einfach deine familie an,Vater,Opa und Bruder und für jeden paar stunden und dann bist du sie los.
Nimms nicht so schwer.
Viel Spaß.

Beitrag von dani2608 26.08.07 - 08:20 Uhr

hallo...:-)
genau das hab ich ja gemacht, das sind ja die leute die bei uns auf dem bau helfen... jetzt hat der mich angerufen und gemeint, die stunden seien zu hoch und kämen ihm geschätzt vor#augen... stimmt ja auch... ich hab ja auch geschätzt#hicks... ich kann mich doch nicht mit der stoppuhr auf den bau stellen und schauen wer wann wie lange arbeitet und auf klo geht und solche sachen#augen... oh mann... aber das ist eben deutschland... so ein schwachfug gibts doch echt nur hier#augen...
na wir werden sehen... der typ kommt ja am donnerstag...

vielen lieben dank für deine antwort#danke...

lg
dani:-D

Beitrag von lucccy 26.08.07 - 15:12 Uhr

Hallo,

es sind halt Heimwerker und keine Profis.
Und wenn Du halt für Dich Anfang und Ende notiert hast und sie dann längere Pausen gemacht haben, von denen Du nicht wusstest?
Es gibt doch sicher diverse Gründe, warum diese Zahlen von seinen abweichen...

Gruß Lucccy

Beitrag von putzi9a 26.08.07 - 21:10 Uhr

Wie schon lucccy sagt es sind eben keine profis.Aber zu hoch versteh ich nicht.Auf dem Bau gibt es doch viel zu tun?Bei uns war es andersrum,die Stunden waren zu wenig,aber da konnte wir sagen den rest haben wir alleine gemacht.Laß dich ja nicht nerven,letztendlich kann keiner was von denen beweisen,die suchen doch nur das sie was finden wo die was rausschlagen können.Sind eben Aasgeier.
Viel glück.

Beitrag von moulfrau 26.08.07 - 22:13 Uhr

Hallo Dani,
immer nur die engsten Verwandten nehmen, nur ein paar Std. aufschreiben und einfachste arbeiten. Du bezahltst Dich dumm und dämlich.
76 Std-Vater-Sanitärarbeit- Bau-BG 149,20 €
13 Std-Vater-E-Dosen in Wand eingipsen- Bau-BG 59,56 €
15 Std-Schwager-Tapezieren- Bau-BG 32,97

2003-2005

viel Spaß beim bauen

claudia