Hilfe wunden Windelbereich,nichts hilft

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von cody77 24.08.07 - 13:26 Uhr

Hallo,

meine süsse hat mehrere rote Flecken am Po,an Scheide und am Beinansatz. Habe Weledacreme und Penatencreme Wundschutz fürs Baby probiert. Meine Erklärung sind vielleicht die Penaten Sensitiv Feuchttücher,wo ich jetzt zwei Packungen verwendet habe,ich denke sie sind zu nass. Bei den Hipptüchern hatte sie das nicht.

Was denkt ihr und was kann ich noch tun?

Lg Cody mit Lynn 10 Wochen

Beitrag von sockeline 24.08.07 - 13:29 Uhr

Lass die Feuchttücher weg und nimm einen Waschlappen. Anschließend gut trocken machen und danach mit der alten Penatencreme (die in der goldenen Blechdose) gut eincremen. Die Crem lässt sich etwas schlecht auftragen ist aber echt gut, weil die so fett ist, daß keine Nässe mehr an die Haut gelangt. Dann sollte es heilen.
Lass sie bei warmen Wetter mal ´ne halbe Stunde ohne die Windel. Nix hilft besser als Luft.

Beitrag von sanny05 24.08.07 - 13:29 Uhr

Hallo

Ich verwende die Feuchttücher von Bübchen und die Wundschutzcreme von Weleda.

Wenn er ganz Wund ich nehme ich nur Baumwolltücher, die ich mir zurecht geschnitten habe und Wasser.
Und die Bepanten Creme.
Damit geht es sehr schnell wieder weg.

Ich hoffe ich konnte dir helfen,

LG Sanny05

Beitrag von fenchurch 24.08.07 - 13:30 Uhr

Trocken foehnen hilft bei uns Wunder. Du musst nur darauf achten, dass es nicht zu heiss wird.

Beitrag von sternchen7778 24.08.07 - 13:33 Uhr

Hallo,

Felix hatte das auch schon mehrfach.

Jedes Mal hatte unser KiA eine eindeutige Diagnose:

Pilz.

Nachdem Luft, Weleda, Penaten, Bübchen, Multilind etc. etc. nichts gebracht hatten, war nach einigen Tagen Anti-Pilz-Salbe alles wieder weg...

Frag' einfach mal nächste Woche beim KiA nach. Ist nichts Großes, aber eben hartnäckig. Luft, gründliches Abtrocknen etc. helfen dann super, um einem neuen Pilz vorzubeugen.

LG, Sandra mit Felix (fast 17 Mon.)

Beitrag von starmountain 24.08.07 - 13:35 Uhr

Hallo...

Bei meinem Kleinen war es auch Pilz hab vom Arzt ne Salbe bekommen und nach 5 Tagen war es weg#freu.

Lg Nicole

Beitrag von manu10.04.76 24.08.07 - 13:38 Uhr

Hallöchen,

meine Hebamme hatte mir mal einen Tip gegeben:
Schwarzteebeutelchen nass machen, bisschen ausdrücken und den wunden Bereich damit abtupfen ;-) (soll anscheinend auch bei wunden Brustwarzen helfen, musste ich aber zum Glück nie ausprobieren#freu)
Ich hab immer Schwarztee zu Hause und es hilft total.
Mia ist zwar kaum noch wund, aber sobald ich schon seh, dass Mia mal etwas rot ist, Schwarztee ran, trocknen lassen, anschließend hauchdünn Hipp Wundschutzcreme verreiben, wieder bisschen trocknen lassen und dann erst Windel zu und gut #pro
Mia hatte mal richtig heftig Durchfall und da wurde sie richtig heftig wund. An einer Stelle wars schon richtig offen, das ging so rasend schnell. Mit dem Schwarztee wurde es aber ganz rasch wieder gut #freu

Liebe Grüße Manu

Beitrag von steffni0 24.08.07 - 13:46 Uhr

Hallo Cody!

Ich würde vielleicht vorsichtshalber mal zum Arzt gehen. Ne Freundin von mir hatte das auch letztens mit ihrer Kleinen. Der KiA hat nen Pilz festgestellt #schmoll

Lieben Gruß

Steffie

Beitrag von miau2 24.08.07 - 13:54 Uhr

Hi,
wenn Du schon den Verdacht hast, dass es an den Feuchttüchern liegt, dann ist die Antwort auf Deine Frage doch super einfach: lass sie weg #kratz.

Am besten überhaupt keine Feuchttücher, sondern zu Hause einfach trockene Tücher/Waschlappen und Wasser nehmen.

Wenn es an den Tüchern liegt, was mich nicht wundern würde ;-), dann wirkt das Wunder.

Ansonsten sollte sich der KiA das angucken, um einen Pilz auszuschließen.

Bei reinem Wundsein hilft noch Heilwolle in der Windel, am besten mit Muttermilch getränkt, und schwarzer Tee. Und viel strampeln lassen an der frischen Luft, ohne Windel.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von daniellchen 24.08.07 - 14:10 Uhr

huhu,

würde auch zum doc wenns nicht besser wird.ansonsten probier es doch mal mit handelsüblichen olivenöl..nehme nix anderes bei sarah und wenn sie mal wund ist,ist es damit schnell weg.

lg ela

Beitrag von dreipetris 24.08.07 - 14:29 Uhr

Hallo!
Ich nehme die Feuchttücher von Babydream(Rossmann Hausmarke), danach lasse ich Hannah`s Po "lufttrockenen" und nehme dann von Veleda das Wecesin Puder(gibts in der Apotheke) Ist ein Tip von meiner Hebamme und ich bin super zufrieden damit.

Beitrag von wenke77 24.08.07 - 14:33 Uhr

Dr. Erfurther Baby-u.Kindercreme aus Apotheke ist #pro

Wir hatten auch wunden po durch durchfall...

Prima ist auch po mit lauwarmen schwartee betupfen, antrocknen lassen...

Beitrag von jose2004 24.08.07 - 14:47 Uhr

Ja, wie schon gesagt wurde hat deine Maus sicher nen Pilz einen sogenannten "Windelsoor". Keine Angst is nix schlimmes, brauchst halt nur eine bestimmte Salbe und die gibts nur auf Rezept beim Doc. Also ganz schnell noch hin und abholen!!

Ansonsten kann ich mich auch nur anschließen, GAR KEINE Feuchttücker von Penaten oder Babydream zu benutzen und wenn danach noch den Po mit einen Waschlappen abwischen, richtig trocknen. Ich benutze die Wundschutzcreme von Weleda, davon immer nur ein gaaanz bissel und gut is.

Aber wie gesagt geh zum Doc.

Alles Gute #klee

josy

Beitrag von nashivadespina 24.08.07 - 15:53 Uhr

also ich wasche den ganzen bereich mit dem waschlappen, wasser und babyöl. danach trockne ich es suuuper gut ab und gebe etwas babypuder drauf.
seitdem ich das so mache (ca. 8 monate) hatte johanna nieeee wieder einen wunden popo.
und ich hab echt viele wundschutzcremes ausprobiert.