12 kg in der 32. ssw zuviel?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von trimama 25.08.07 - 18:43 Uhr

Hallo, hab heut mal wieder Depressionen auf der Waage erlitten;-)
Hab nun 12 kilo mehr und bin in der 32. ssw. Findet ihr das sehr viel?
Bin 1.78 groß und mit 62 kilo gestartet...
Wie sieht es bei euch so aus????
Lg
trimama

Beitrag von jelly_buttom 25.08.07 - 18:53 Uhr

Ich wog in der 38.ssw über 30 Kilo mehr? Wie nennst du das denn? #kratz #freu

Beitrag von trimama 25.08.07 - 18:56 Uhr

Wenn du schreibst du wogst soviel, wie sieht es dann jetzt aus? Hast du dein Baby schon?

Beitrag von jelly_buttom 25.08.07 - 19:01 Uhr

Jetzt ist es so:

Die SS liegt 2 1/2 Jahre zurück, habe ALLES bis vor dieser SS wieder abgenommen (und zwar ohne Hungern oder Diäten) und wiege nun offizielle 62 Kilo (auf meiner Waage allerdings 61)

LG

Beitrag von trimama 25.08.07 - 19:02 Uhr

Hach ja...genau das wollte ich jetzt hören#schwitz#freu#freu#freu#danke

Beitrag von maulmont 25.08.07 - 18:56 Uhr

Hallo Trimama,

bin in der 35.ssw und hab nu schon 25 kg mehr. Allerdings auch Megawassereinlagerungen.

lg Ulrike

Beitrag von trimama 25.08.07 - 18:59 Uhr

Wasser ist echt unangenehm aber das schöne is ja das es nachher ganz schnell wieder weg is:-) #huepf
Also mach dir nix draus... meine 12 Kilo sind def. KEIN Wasser, sondern viel viel Speck#schmoll

Beitrag von sabsi612 25.08.07 - 18:59 Uhr

und ich bin in der 29.ssw und habe 12 kg mehr bislang. ist wohl noch grad so im grünen bereich. habe aber auch nach wie vor keine lust mir da in der ss n kopf drum zu machen. ändern kannste doch e nix mehr. und nach der geburt nehmen wir das einfach wieder ab, ist ja nicht so, als wenn das unmöglich wäre ;-)

wird schon!

lg,
sabrina

Beitrag von trimama 25.08.07 - 19:01 Uhr

Recht haste!!!!
Eigentlich ist ja wirklich das einzig wichtigste das es dem Krümelchen gutgeht..... aber an so Sonnentagen mit soviel nackter knackiger Haut draussen hab ich immer ein wenig Frust:-(

Egal wird schon,..... genau!!!

Beitrag von sabsi612 25.08.07 - 19:07 Uhr

trotz groß gespuckter töne gehts mir ja nicht anders... zwischendurch hab ich immer mal tage, an denen ich mich am liebsten verkriechen würde, weil ich mir vorkomme wie ein walross. aber die halten sich zum glück in grenzen, so dass es mir die meiste zeit ziemlich gut geht. gelingt immer besser NICHT auf die kilos zu gucken und mich nur über meinen bauchkeks zu freuen. der entwickelt sich nämlich ganz prächtig und irgendwo freu ich mich auch drauf nach der geburt wieder mit sport an zu fangen und die pfunde schmelzen zu sehen. hat man wenigstens einen grund, möglichst bald wieder fit zu sein und was für sich und seinen körper zu tun.

alles zu seiner zeit, jetzt genieß ich alles erstmal richtig, was man sich sonst manchmal nicht gönnt.

ich wünsche dir alles gute,
sabrina

Beitrag von trimama 25.08.07 - 19:15 Uhr

Das wünsche ich dir auch....Alles Gute und das die Pfunde nachher schmelzen;-)#liebdrueck

Beitrag von ianneke 25.08.07 - 19:12 Uhr

Hallo Trimama!

Ich weiß gar nicht, was hier immer alle mit dem Gewicht haben. Wir sind schwanger!

Ich bin 1,74 m groß, 38. SSW und habe jetzt 20 kg mehr, na und? Ich bin übrigens mit ca. 67 kg gestartet. Von hinten sehe ich immer noch völlig unschwanger aus, seit der Bauch nach unten geht, kann ich meine Rippen wieder zählen und bei dem Wetter ist auch immer einiges an Wasser dabei! In den letzten Wochen habe ich übrigens so gut wie gar nichts mehr zugenommen, von wegen man nimmt in den letzten Woche pro Woche mind. 1 Pfund (oder war's 1 kg?) zu! Pah! Schwachsinn!

Außerdem möchte ich stillen und dafür sollte man schon ein paar Reserven haben.

Wenn man vor der SS keine Probleme mit dem Gewicht hatte, wieso sollte man nach der SS plötzlich Probleme haben? Man ernährt sich schließlich auch nicht anders! Und je mehr man über's Essen nachdenkt bzw. dass man zuviele Kilos hat, desto mehr hat man doch Hunger auf irgendwas und das sind dann die Kalorien, die dick machen!

Mich stört es übrigens auch nicht, wenn irgendwer zu mir sagt, ICH wäre ja jetzt DICK (ich hab vor 3 Jahren noch 58 kg gewogen, aber da tuschelten die Leute über mich, ich wäre magersüchtig! Dann hab ich mit dem Rauchen aufgehört). Da stehe ich drüber!

Mein FA hat übrigens auch noch nie irgendwas an meinem Gewicht zu meckern gehabt.

Mach dir keine Gedanken! 12 kg ist absolut im Rahmen! Und gib deinem Körper nach der Geburt Zeit, wieder zu seinem alten Wohlfühlgewicht zu kommen, das kann durchaus ein Jahr dauern, aber das ist absolut ok! Hauptsache, du fängst kein Frustfressen an!

Übrigens schau dir doch mal deinen BMI an, da bist du selbst schwanger noch im grünen Bereich!

Ich wünsche dir ein schönes Wochenende! Stell dich vor den Spiegel und bewundere deinen schönen Babybauch! Und stell die Waage bis zur Entbindung in den Schrank ;-)! Sowas braucht kein Mensch!

LG
Anneke mit Finnja ET-14 #blume

Beitrag von trimama 25.08.07 - 19:20 Uhr

Hallo Anneke,
so eine lieb und lustige Nachricht#danke
Ja vielleicht sollte ich die Waage verbannen.
War mal magersüchtig und die letzten 7 Jahre hab ich Leistungssport gemacht. Nun darf ich mich gart nicht bewegen und belasten wegen vorz. Wehen.
Und dann ist die Umstellung schon ziemlich krass
Aber was solls? Ihr habt mich schon sehr beruhigt.
Alles Gute
trimama

Beitrag von ianneke 25.08.07 - 19:30 Uhr

Oh, mach dir keine Sorgen! Ich wette, nach der Entbindung kommst du noch genug ans Rennen! Spätestens, wenn der Zwerg mal anfängt zu krabbeln und zu laufen #huepf!

Aber ich kann das schon verstehen. Die Sache mit den vorzeitigen Wehen habe ich auch hinter mir. Ich hab zwar keinen Leistungssport vorher gemacht, aber ich hab einen großen Hund, mit dem ich jeden Tag zwei Stunden Gassi gegangen bin. Und ich freue mich schon, wenn unsere Kleine endlich da ist und ich endlich den Kinderwagen in der Gegend rumschieben kann!

Ich wünsche dir noch eine schöne Rest-Kugelzeit!

LG
Anneke

Beitrag von kathrincat 25.08.07 - 19:27 Uhr

habe jetzt ca. 6kg mehr 32 woche

Beitrag von elleth_en_hith 25.08.07 - 19:29 Uhr

hallo.
ich hab auch schon 13 kg zugenommen (ssw 28)... am anfang hab ich mit 53kg angefangen (1,68m körpergröße). gestern abend standen zum ersten mal die 66kg auf der waage. das schockt schon irgendwie - aber ich finds nicht schlimm. bin eher gespannt, wo das noch hinführt *lol*
lg, jenny

Beitrag von delphina1980 25.08.07 - 19:42 Uhr

Hast du es gut!

Ic habe jetzt in der 26 ssw ca 18 (!!!) kg mehr!
Also nicht unterkriegen lassen, Kopf hoch, Bauch raus und gut ist. Ich weiß auch nicht was du erwartest? Beim Kinderkriegen wird frau nunmal dick und warte mal ab wenn das Butzel erstmal da ist wie schnell der Speck wieder weg ist...

LG
Bianca mit Sebastian (3) + #ei (26 ssw)

Beitrag von loneleyheart 25.08.07 - 21:34 Uhr

denke, das ist schon ok so.mache mir eher gedanken weil ich (28+3)erst 3,5 kilo zugenommen hab.also keine panik, jeder nimmt unterschiedlich zu.wichtig ist das es dir und z#freuwerg gut geht