Querlage in der 31. SSW

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von meggie39 27.08.07 - 17:33 Uhr

Hallo ihr Lieben,

mein Baby lag bei den letzten beiden US (27. und 31. SSW) in Querlage, die Füße nach unten gestreckt. Ist außerdem ein sehr aktives Kind - ich habe den Eindruck, sie rotiert dauernd. Abgesehen davon, dass ich mich allmählich schon mit dem Gedanken an einen KS anfreunde, mache ich mir etwas Sorgen, warum das so ist.

Meine FÄ meinte, so eine Kindslage in der 31. SSW sei sehr ungewöhnlich und käme hauptsächlich bei Mehrgebärenden vor, deren Gebärmutter schon "ausgeleiert" sei. Ist ja aber erst mein zweites Kind (wenn auch in kurzem Abstand).

Hat jemand von euch auch ein Kind, das so liegt oder gelegen hat? Hat es sich dann noch gedreht? Würde mich über Erfahrungen freuen.

#danke und viele Grüße
Meggie mit Paula (*16.07.2006) und #ei Babygirl 31. SSW

Beitrag von corimq 27.08.07 - 17:55 Uhr

Hallo Meggie,

bin heute bei SSW 36+3 und mein Kind dreht sich auch immer noch wie ein Kreisel.

Ich weiss auch noch nicht, wie das ganze ausgehen wird. Letzte Woche war ich zur Vorstellung in meiner Entbindungsklinik und da lag es erst SL und innerhalb des US drehte es sich in BEL und dann in QL#augen......die Ärztin meinte auch, wenn es sich nicht entscheidet, läuft es wohl auf einen Kaiserschnitt hinaus, obwohl ich davor auch riesen Angst hab. Ich bin übrigens auch erst mit dem zweiten Kind schwanger und dazwischen liegen fünf Jahre, also kann ich doch auch gar nicht so "ausgeleiert".

Wir können es eh nicht ändern, letztendlich entscheidet das Kind, welche Geburtsposition es einnimmt, und wenn es dauernd dreht, ist ja auch keine spontane Geburt möglich..momtentan nehme ich es, also ich versuche es zumindest, gelassen und harre der Dinge.

LG

Corina + Propeller#baby

PS. Die Drehungen sind allerdings jetzt schon ziemlich unangenehm und manchmal sogar schmerzhaft, weil der Krümel schon so groß ist

Beitrag von isalabell 27.08.07 - 18:23 Uhr

Hallo Mädels,
mir geht es ähnlich, ich bin heute 32. SSW und mein Frechdachs liegt seit über 4 Wochen quer, die ganze Zeit vorher in SL #heul:-[
Sie läßt sich durch nichts bewegen, faul und breit so daß der Kopf eindeutig außen zu fühlen ist. #schmoll
Ich versuche nun Indische Brücke mit Purzelbaumöl, streichle und rede und werde amDonnerstag die Hebamme um Akupunktur bitten ich versuche alles aber eine äußere Wendung werd ich niemals machen.
Ich wollte ja ambulant entbinden und so wird das nichts #heul
Ich war zuletzt vor 4 Jahren schwanger, also ausgeleihert ,denke ich, ist da nichts, zugenommen hab ich auch nicht viel, Trage normale Rockgröße 42 zur Zeit #gruebel#kratz

Drücke Euch ganz fest die Daumen daß es sich auch endlich in Ruhe in SL dreht
alles Liebe
Anderl 32. SSW mit Querschlägerin Annika Juliane

Beitrag von ande 27.08.07 - 18:51 Uhr

Hallo Du,

mein Kleiner lag das letzte Mal bei der FA auch quer mit Tendenz zu BEL, obwohl bisher immer schön SL. Aber er ist noch immer sehr aktiv, dreht und wendet permanent und drückt mit Po oder Köpchen immer gegen meine rechte Bauchwand. Scheint ihm zu gefallen ;-) Ausgeleiert bin ich beim besten Willen nicht, ist mein erstes und ich bin noch ziemlich dünn. habe erst 8 kg zugelegt und außer einen Fußballbauch, sieht man weder von hinten noch an irgendwelchen anderen Stellen etwas. Wundere mich auch, dass quer überhaupt so viel Platz ist in meinem Bauch. Würde mich aber auch interessieren, warum die Babys manche Positionen bevorzugen.

Viele Grüße
Ande (32.SSW)

Beitrag von meggie39 28.08.07 - 12:01 Uhr

Hallo,

vielen Dank für eure Antworten! Es beruhigt mich ja ein wenig, dass ich nicht die einzige bin, der es so geht.

Das dauernde Rotieren finde ich jetzt auch schon ziemlich schmerzhaft. Andererseits ist es schön, die Kleine immer zu spüren. Meine "Große" war auch sehr aktiv im Bauch, hat aber schon früh richtig gelegen. Naja, man kann es sich nicht aussuchen, und ich versuche es auch gelassen zu nehmen.

Ich wünsche euch, dass eure Kleinen sich noch in die richtige Lage drehen, und auf jeden Fall eine schöne Geburt!

Meggie mit Paula (*16.07.2006) und querliegendem #ei Babygirl (32. SSW)