Heute erster Termin bei der Fußpflege und komisches Gefühl bei...

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von svenja2006 28.08.07 - 14:45 Uhr

Hallo!

Ich habe seit ewigem schlimme Hornhaut an den Füßen, musste seit ich denken kann immer mit dem Bimsstein ran, damit es etwas besser wird. Nun habe ich eine 17 Monate alte Tochter, die sehr sehr oft krank ist, inkl. KH-Aufenthalt-da kam das "Bimssteinen " völlig in Vergessenheit, und so sehen meine Füße jetzt aus, ich bekomm garnichts mehr in den Griff mit den Füßen.

Nun hat mir mein Mann Fußpflege geschenkt-heute ist die erste Sitzung und ich hab schon ein komisches Gefühl dabei. Ich ekle mich selbst ein bisserl vor den Hornhautfüßen, fasse sie ungern an, schäme mich dafür, ..., kennt das jemand?? Wie ist das dann bei der Fußpflege, schöme mich mit so schlimmen Füßen dort aufzutreten...

Ganz liebe Grüße, Nicole

Beitrag von cyber4711 28.08.07 - 14:56 Uhr

hallo

letztes jahr weihnachten habe ich auch einen gutschein von meiner mum geschenkt bekommen für eine fusspflege..das erst mal dachgte ich auch puh wie peinlich..und naaja..nun habe ich monatlich einen term in und ich muss sagen ich geniese es...es ist toll...sie gibt gute tipps und pröbchen mit....einfach toll und diese massage nachher herrlich...
geniesse es und gönne es dir öfters....

grüsse bianca

Beitrag von svenja2006 28.08.07 - 15:00 Uhr

Hallo Bianca!

Ja ich denke auch das ich das jetzt öfter machen werde, ich möchte soooo gerne mal wieder barfuss schlafen ohne mit der risssigen Hornhaus an der Bettdecke hängen zu bleiben.

Bringt das direkt am ersten Termin was, sieht es danach schon was besser aus oder sollte ich mich von der Illusion lösen heute abend halbwegs annehmbare Füße zu haben???

Freu mich auch schon, das stimmt, obwohl ich vielleicht zu kitzelig für die Massage bin, mal sehen.

Was nehm ich da mit?? Handtücher?? Muss ich die Füße vorbereiten, also waschen ist ja klar, aber einweichen oder so???

LG, Nicole

Beitrag von cyber4711 28.08.07 - 15:05 Uhr

hi nicole....

nein du musst nichts mitnehmen .....und auch nicht waschen vorher ,denn
füsse werden bei der fusspflege gebadet(eingeweicht) und dann gehts ran...
ich bin auch sehr kitzelig aber bei ihr ist nix....kein kitzeln und so und die füsse wirst sehen sehen gleich toll aus....
musst halt jetzt jeden abend cremem was das zeug hält wenn du sehr trockene hat hast an denfüssen (wie ich ..nerv)
aber es hilft ...barfuss laufen kannst du später scon und deine füsse zeigen.... lach....


wünsche dir viel spass melde dich mal wies war......

Beitrag von svenja2006 28.08.07 - 15:07 Uhr

Das mache ich, noch 3 Stunden, **grins**. mir stehen die Tränen in den Augen weil mich diese blöde Hornhaut schon sehr sehr belastet. Umso mehr freue ich mich das mein Mann mir das geschenkt hat, weil ich so verzweifelt war.

Meld mich später oder morgen :-)

Beitrag von tannenbaum1 28.08.07 - 15:14 Uhr

Hallo,
ich gehe schon länger zur medizin. Fußpflege.
Dort sind modernste Geräte vorhanden, wenn "deine" Fußpflegerin noch mit altmodischen Gerät wie einem Hornhauthobel mit Rasierklinge arbeitet, solltest du wechseln, denn das ist vollkommen out.

"Meine" Fußpflegerin weicht übrigens NICHT die Füße vorher in einem Fußbad ein! Ich mache das aber immer zuhause kurz vorher, gehe nur 1 Minute bis zu ihr.

Du brauchst dich keineswegs für die Hornhaus zu schämen! Meine Füße sahen letztes Jahr sicher schlimmer aus, ich hatte schmerzhafte Risse, weil ich barfuß über den Beton im Neubau gelaufen bin bis der Teppich drin war! #schock

Am Donnerstag bin ich wieder fällig - freue mich schon darauf!

Viel Spaß
T.

Beitrag von cyber4711 28.08.07 - 15:46 Uhr

halle
"meine" fusspflege weicht ein... 1. um die hornhaut zu weichen und 2. ist es ja hygienischer ...als wenn sie an "stinkefüsse"arbeitet.... wohnt ja nicht jeder 1 min von seiner fusspflege frau entfernt....!
meine hat auch eine klinge für die hornhaut ich finde es nicht altmodisch und ich bin zufrieden ...bezahle nicht zuviel und bin bestens zufrieden mit meiner fp.
meine arbeitet auch mit elektri.geräten ... ob.sie altmodisch ist kann ich nicht sagen da ich bei keiner anderen war und auch nicht wechseln mag...


was hat deine denn für geräte die "in" sind ?

mhhh schönen nachmittag bianca

Beitrag von tannenbaum1 28.08.07 - 18:41 Uhr

Hallo,
natürlich desinfiziert sie die Füße ...;-)
und weicht mit einem Schaum den Fuß ein, der gerade nicht dran ist - sie arbeitet effektiv 1,5 Std. "an mir", obwohl ich all 5-7 Wochen hingehe.
Na, wie die Geräte genau heißen, weiß ich nicht - Fräser mit Wasser glaube ich und zig andere.
Dann hast du ja Glück, wenn deine mit diesen Klingen gut umgehen kann!
Ich war schon mal vorher woanders, das war reine Geldmacherei, das, was die konnte, konnte ich auch selber.

Tja, es gibt gewaltige Unterschiede!
Gruß
T.

Beitrag von cyber4711 28.08.07 - 19:42 Uhr

hallo

ja diese geräte hat meine fp auch.... mit der klinge schabt (hört sich jetzt doof an) an den fersen wenn da zuuuuuuuuu viel hornhaut ist ansonsten auch mit den geräten..... lach

grüsse bianca

Beitrag von tannenbaum1 28.08.07 - 19:55 Uhr

Ist schon klar, was man mit dem Ding macht, dafür - also für meine immer reichlich vorhandene Hornhaut - hat meine "medizinische Frau" eben andere, moderne Geräte - sie ist aber auch erst seit 3 oder 4 Jahren "im Geschäft" und lehnt diesen Hobel so was von ab!

Witzig ist, dass meine Eltern auch immer zu ihr gehen, wenn sie zu Besuch sind (wohnen 400 km weit weg) und meine Mutter immer zwischendurch bei sich gehen muss - und immer nur an Stümperinnen gerät, zu denen sie dann nicht mehr geht.

Beitrag von prinzessin1976 29.08.07 - 12:34 Uhr

Ich habe das geliche Problem mit meinen Füssen. Uns s hatte ich meinen Gustchein auch mal bei der Fußpflege eingelöst. Das war sehr schön und ich hatte wunderschöne weiche Füsse danach aber leider kann cih es mir nicht leisten dort regelmässig hinzugehen. Die Frau dort musste meine Füße mehrmals erneut einweichen weil sie so schnell trocken waren dass sie nicht mehr weiter machen konnte die Hornhaut abzuscheniden. naja aber am ende war es okay.

Hätt ich Geld würd ich das auch öfter machen!
Freu dich drauf!!!

Beitrag von muffin357 30.08.07 - 14:31 Uhr

hallo nicole ,

generell, auch wenn oft durchgeführt, ist abhobeln in jeder mechanischer form nicht so gut, denn dann kommt die hornhaut immer wieder, meist noch schlimmer...

wenn du alle 2 wochen eine halbe stunde hinsitzen zeit investierst, dann hab ich das beste mittel für dich: www.balsan.de

-- das kann man auch in der apotheke kaufen/bestellen.

dieses mittel löst alleinig nur abgestorbene hautzellen an (also hornhaut) -- die kann man nach einer halben stunde einwirken einfach mit einem stumpfen gegenstand abschaben - die gesunde, weiche haut drumrum bleibt absolut unverändert ... schon nach dem ersten mal ist 70% deiner hornhaut weg -- und wenn du das ein paar wochen lang regelmässig gemacht hast, ist nach einer zeit nur alle 4-6 wochen ein neuer gang fällig ...

versuchs doch mal ..... ich find das zeugs einfach nur klasse... aber achtung *hihi* .... wenn du keine hornhaut mehr hast, dann läuft sichs mit babyweichen füssen nicht mehr so einfach über steinigen boden im freibad ...., die erfahrung hab ich gemacht -- aber das wollen wir ja *g*

lg
tanja