Wird die Verhütung vom Jobcenter übernommen?

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von alinna85 29.08.07 - 20:01 Uhr

Hallo!

Nach meiner ersten Schwangerschaft wurden extra Kosten wie Verhütungsmittel vom Sozialamt übernommen.
Das ging von dem Fakt aus, dass alle Medikamentenrechnungen die im Jahr (insgesamt) die 70€ Grenze überschreiten übernommen werden müssen.
Diese Regel besteht im Prinzip auch noch, nur bin ich mir nicht 100% ig sicher ob die Kostenübernahme für Verhütungsmittel noch steht.
Weiß es hier jemand sicher???

Beitrag von elofant 29.08.07 - 20:02 Uhr

Das ist jetzt nicht Dein Ernst, oder?
Pimpern auf Staatskosten. Mann, was mache ich falsch??? #kratz

Beitrag von drehstern 29.08.07 - 20:05 Uhr

ich kann mir das auch nicht vorstellen,habe auch vom sozialamt oder Arge Geld bezogen aber die Pille übernehmen die nicht.Das hat mit den Kosten die man jährlich an Gebühren für Medis aus gibt nix zu tun!

dreh#stern

Beitrag von alinna85 29.08.07 - 21:21 Uhr

Hätte ich mir das alles nicht selbst gedacht hätte ich wohl kaum nachgefragt;-)
Aber bis hartz 4 war das so!

Beitrag von missrain 31.08.07 - 11:46 Uhr

ich würde es besser finden wenn die pille übernommen werden würde als das die aus dem nicht-verhütungsverkehr kinder zu unterhalten. wenn die leute ss werden beschweren sich auch sehr viele ob die ncith verhüten konnten. cih aber vertrage zb nur eine pille die im quartal 50euro kostet und das ist beim hartz4 bezug viel geld.

Beitrag von sissy1981 31.08.07 - 20:55 Uhr

Das ist für fast alle viel Geld - und trotzdem müssen wir es zahlen wenn wir mit der Pille verhüten wollen oder nach Alternativen (zB Kondome - wesentlich billiger) suchen

Beitrag von lostie 29.08.07 - 20:19 Uhr

Das war einmal ......

Früher, genau bis Ende 2003 übernahmen die Sozialämter die Kosten für die Pille, wenn man Bedürftig war. Seit 2004 gibt es diese Leistung nicht mehr.


http://www.stern.de/wirtschaft/geld/meldungen/?id=526942

Sanne