Wie macht ihr das mit dem Stillen in der Öffentlichkeit???

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von zoe28 31.08.07 - 15:02 Uhr


Hallo,
meine Frage steht ja schon oben. Also wenn ich in der Stadt unterwegs bin, ist das ja kein Problem. Da geh ich in Karstadt oder ein anderes Geschäft, die haben dort Wickelräume. Ansonsten beim spazieren setz ich mich auch auf eine Bank. Aber was ist wenn ich mitten in einem Supermarkt bin(nicht in der Stadt, sondern abgelegen) und da ist nicht mal ne Kundentoilette, geschweige denn ein Wickelraum?
Das war heute bei mir der Fall, ich konnte ihn nirgendwo stillen. Hab ihn dann etwas mit Tee vertröstet und später in der Straßenbahn gestillt. Was macht ihr in solchen Situationen?

Lg ruby mit Noah 10 Wochen #schock

Beitrag von tillismama 31.08.07 - 15:14 Uhr

Hallo!!

Das "Problem" hatte ich zwar noch nicht (nicht im Supermarkt!), aber ich würde im Zweifel nach dem Aufenthaltsraum der Angestellten fragen oder so!
Meistens kommt einem viel Verständnis entgegen, wenn es um die kleinen Mäuse und Hunger geht! :-)
Ich habe gestern etwas "panisch" bei einem schicken Italiener (ohne eigene Toilette!!) in einer Einkaufpassage zu Mittag gegessen und darauf gewartet, dass Matilda wach wird und Hunger hat!!! #schwitz
Aaaaaber, sie hat mich in Ruhe aufessen lassen! Ich habe dann im Büro meines Mannes gestillt und gewickelt! #danke

LG, Heike

Beitrag von tul 31.08.07 - 15:41 Uhr

ja also ,
das ist eine schwierige situation ...ich stille meine tochter überall wenn es sein muss ....zb. im bus ,draußen auf der bank.....
im supermarkt stille ich nicht weil man finden da nie irgend eine sitzgelegenheit zum stillen :-(....am besten du gehst einkaufen wenn du gerade gestillt hast so mach ich das immer ....
und dann hab ich ebend nur 2 .std. für den einkaufen mit an.und abfahrt ...muss ich mich halt beeilen ...tee oder so habe ich nie bei, meine bekommt noch keinen .....

ich würde ja auch im stehen stillen aber das klappt bei mir nicht :-( ansonsten würde ich natürlich auch im supermarkt stillen .....

liebe grüße jenny mit Oli 2 1/2 jahre +Celina 9 wochen

Beitrag von chiwa2002 31.08.07 - 16:07 Uhr

Also ich stille auch in der Öffentlichkeit.
Allerdings gehe ich nicht einkaufen, wenn ich Ben nicht gerade gestillt und frisch gewickelt habe. Das ist mir zu stressig!
Ansonsten stille ich überall: auf ner Parkbank, im Café, im Auto, im Biergarten, im Schwimmbad, ...

LG Tanja

Beitrag von seestern86 31.08.07 - 16:48 Uhr

Hallo,

ich stille ungern in der Öffentlichkeit, weil ich einfach auch Ruhe dazu brauche. Deswegen nehme ich mir bei längeren Unternehmungen ein Fläschchen abgepumpte Milch mit. Auch wenn es keine volle Portion ist, reicht es doch in der Regel, um meinen Kleinen erst einmal zu beruhigen - z.B. so lange, bis ich wieder im Auto oder an einem etwas geschützteren Ort bin. Im Supermarkt würde ich nicht stillen - die Blicke, die Musik, das Stehen würden mich nerven.

LG

S.

Beitrag von berchen 31.08.07 - 22:40 Uhr

Wir stillen immer und überall, ob nun bei C&A oder im Supermarkt... es geht im stehen super, einfach langsam durchschlendern, dann wird das Baby wenigsten a bisserl geschaukelt und schläft schneller ein...

einfach mal zu Hause ausprobieren, obs funktioniert, denn Viktoria z.b. hat sich nach anfänglichen Stillproblemen nur im Stehen stillen lassen und mit 10 Wochen ist er eh noch nicht so schwer und um vor fremden Blicken, bzw. das helle Supermarktlicht zu schützen, einfach eine Stoffwindel drüber legen!

LG; Berchen!

Beitrag von sandra_123 31.08.07 - 22:46 Uhr

also im supermarkt hatte ich das problem bislang noch nicht.

allerdings gings mir gestern sehr ähnlich. wir waren spazieren und mausi war dann plötzlich der meinung nach 1 1/2 std. wieder etwas trinken zu müssen. sie schrie wie am spieß und weit und breit keine bank oder sitzgelegenheit zu finden!!! also musste ich glatt aufm fußweg im stehen stillen. nicht gerade bequem, einige komische blicke, aber baby war dann satt und ruhig!

lg sandra mit maus 4 monate

Beitrag von hebigabi 01.09.07 - 08:24 Uhr

Hab mich immer in irgendwelche Umkleidekabinen gesetzt- war immer klasse und ich war vor den Blicken anderer geschützt und hatte meine Ruhe.

LG

Gabi

PS: Kannst je mal nach einem Stuhl dafür fragen- früher standen immer noch Hocker in so einer Kabine, ist ja heute nicht mehr - leider

Beitrag von schamanin 01.09.07 - 08:54 Uhr

hallo,
ich hab auch schon mal bei dm auf nem hocker zwischen bergen von klopapier gestillt, als meine kleine och recht klein war und sich nicht auf gleich vertrösten lassen wollte.
ansonsten, wenn du nur in einen supermarkt fährst, fütter den kleinen vorher ab, dann hast du ja ein kleines zeitfenster und er lässt sich zumindest mit tee oder wasser ein bisschen hinhalten.
das wird aber leichter, wenn er größer wird und schon was anderes isst, dann gibt es halt ein stück zwieback, obst oder ähnliches.

lg

nina

Beitrag von tiffy_1981 03.09.07 - 14:54 Uhr

Hi,

Du kannst auch mal ausprobieren, ob das Stillen in einem Tragetuch bei Dir funktioniert... Dann könntest Du auch bequem im Stehen & im Supermarkt stillen. Ich habe es bis jetzt noch nicht hinbekommen damit, hatte aber auch noch nicht so die Notwendigkeit, im Supermarkt zu stillen. Wenn mein Kleiner Hunger hat, verziehen wir uns meist ins Auto und stillen dort oder fahren schnell heim (wir haben es meist nicht weit bis nach Hause).

LG,

tiffy_1981 mit Jan Elias (*29.06.2007)