Flugverbot in den ersten 12. Schwangerschaftswochen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sophiechen2004 03.09.08 - 16:54 Uhr

Hallo ihr süßen Kugelbäuche!

Ich bin nicht noch nicht schwanger, dennoch wollen mein Mann ich schon diesen Zyklus anfangen zu "üben" bzw. wir sind schon fleißig dabei! ;-)

Jetzt zu meiner Frage:

Wir fliegen Mitte November in den Urlaub; ist nur ein relativ kurzer Flug von 2 Stunden.
Heute rief mich meine beste Freundin an und meinte das man nicht in den ersten drei Monaten fliegen sollte-wegen Gefahr einer Fehlgeburt.

Man weiß natürlich nicht ob es gleich klappt, aber wenn es so sein sollte werde ich da dann in der 10.-11.SSW sein...irgendwie ist mir jetzt gar nicht mehr wohl bei der ganzen Sache.

Was meint ihr? Habt ihr schonmal davon gehört?#kratz

Grüße

Simone

Beitrag von luditolman 03.09.08 - 16:56 Uhr

Ich wuerd fliegen, meistens weiss man es ja die ersten paar wochen sowieso nicht ob man ueberhaupt schwanger ist...

Beitrag von annikit 03.09.08 - 16:58 Uhr

hallo simone,

ja generell soll es nicht so gut sein in den ersten 12 wochen.

ich wollte auch kein risiko eingehen und habe dafür sogar die hochzeit meiner schwester in irland sausen lassen!!!

werde aber erstmal schwanger...das dauert meistens ja doch etwas länger, als man glaubt. ich würde an deiner stelle verreisen und mir keinen kopf drum machen!

alles gute und viel glück!

annikit #blume + #ei 16.woche

Beitrag von gravidity 03.09.08 - 17:03 Uhr

Hallo Simone,

ich bin in der 6. SSW und ich fliegen in zwei Wochen für eine Woche in Urlaub und im Januar/Februar fliegen wir noch einmal nach Thailand.

Laut Aussage von meiner Ärztin ist das überhaupt kein Problem so lange es mir dabei gut geht. Auch in mehreren Broschüren habe ich gelesen das es überhaupt keine Bedenken gibt zu fliegen im Gegenteil man sollte das ruhig noch nutzen um sich zu entspannen! Die Fluggesellschaften nehmen Schwangere teilweise bis 4 Wochen vor der Geburt noch mit einem ärztlichen Attest mit.

Ich werde meinen Urlaub geniessen!!!:-D

Ach und ich drück natürlich die Daumen das es klappt!!!#schwimmer

Beitrag von sophiechen2004 03.09.08 - 17:09 Uhr

Danke, hoffe das wir auch nicht lange warten müssen!

Dürfte an meinem Geburtstag sogar testen...

Beitrag von wuki09 03.09.08 - 17:12 Uhr

Huhu,

ich bin seit einer Woche aus dem Urlaub zurück und war genau in der Zeit 10./11. SSW unterwegs. Meine Ärztin hatte mich auch gewarnt, dass Flüge in den ersten Monaten zu vermeiden sind. Ein Dienstreise habe ich aus Stressgründen abgesagt, aber der Urlaub war super. Trotz der Hitze von 40°C in der Türkei und den damit verbundenen Kreislaufschwankungen ging es mir besser als hier in der Heimat; endlich mal kein Ziehen in Brust und Bauch. Da wir einen Flug von 3,5h hatten, hab ich den Rat meiner FÄ befolgt und eine 40 DEN Strumpfhose getragen, um dem erhöhten Tromboserisiko während der Schwangerschaft entgegen zu wirken. Das war auch sehr angenehme und ich würde es weiter empfehlen.

Also genieße die Reise ;-)

Steffi mit 10+5

Beitrag von nabila83 03.09.08 - 17:19 Uhr

Du solltest die letzten drei Monaten nicht fliegen. Bin in der 9ssw nach Grieschenland geflogen und in der 11ssw wieder zurück. bei mir war alles in ordnung.Solange es dir gut geht kannst du fliegen,meine FÄ hatte keine bedenken gehabt. Viele Freunde von mie sind die esten 3 Monate trotzdem geflogen und allen geht es gut.:-D

Lg Nabila

Beitrag von katrinchen85 03.09.08 - 18:49 Uhr

Hallo,

also wir hatten auch die Wahl Flugreise oder nicht.
War da noch ganz am Anfang(8. Woche oder so). Wir haben es dann gelassen obwohl die FÄ grünes Licht gegeben hat.
Wir hatten nämlich leider schon 1 Fehlgeburt und schlimmer noch: 1 Eileiter-SS.
Wenn wirklich was ist, wie Blutungen oder so hätte ich nicht im Ausland sein wollen, wo ich nur per Flug wieder weg komme...
Aber iM Endeffekt muss das jeder selber wissen.
Wir haben dann übrigens Urlaub in DK gemacht, 4 Autostunden entfernt, hätten also jederzeit schnell nach D zurück gekonnt.

LG,Kati mit Nina und #ei

Beitrag von bunny2204 03.09.08 - 18:54 Uhr

also ich hab das noch nie gehört, ich bin in der 5. SSW geflogen..

ausserdem finde ich es nicht ugt, wenn man sein Leben schon vor einer SS auf "schwanger" umstellt. Du weisst ja echt nicht, ob es klappt...

ich würde eine Rücktrittsversicherung abschliessen, die greift bei SS - nicht weil ich in der 10. SSW nicht mehr fliegen würde - nein, weil es mir da in jeder meiner 4 SS so besch.. ging, das das letzte was ich hätte geniessen können, ein urlaub gewesen wäre. Ich wollte da nur meine Ruhe, mein Bett und an Essen war nicht zu denken....

LG BUNNY #hasi