hilfe...bin 15/16 und villt. schwanger...was nun

Archiv des urbia-Forums Jugendliche.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Jugendliche

Viele Eltern sehen der Pubertät ihrer Kinder mit Schrecken entgegen. Welche Probleme tauchen wirklich im Zusammenleben mit einem Teenager auf? Was, wenn AlkoholDrogen und Verhütung zum Thema werden? Tauscht hier eure Erfahrungen mit anderen Teenie-Eltern aus.

Beitrag von rikiiii 07.09.08 - 11:54 Uhr

hallo...ich bin 15 jahre alt..und werde am 18.12 16...ich habe seid fast 4 monaten einen freund..mit dem es perfekt läuft...ich bin in sehr guten familienverhältnissen aufgewachsen....vor anderthalb jahren bekam ich auch noch eine kleine schwester....nun kommt mein problem....:

ich vergaß zweimal meine pille zu nehmen....das 1. mal..am letzten tag der ersten woche und das zweitemal am anfang....und ich hatte in diesem zeitraum sex...da es mir gefährlich erschien besprach ich es mit meiner mutter und holte mir die pille danach....mir wurde dir information erteielt das wenn ich sie genommen hab nach 10-15 tagen meine regelblutung einsetzt und ich am erstentag wenn es beginnt wieder mit meiner normalen anti-babypille anfangen soll.....aber die ersten tage bis die blutung beginnt zusätzlich ein kondom nehmen soll....wir hatten bis diese blutung kam kein sex...ich nahm wir vorgeschrieben wieder meine normale pille..wie gesagt am 1. tag der blutung....dann warteten wir bis sie vorbei war.......( man muss dazu sagen das die blutung schon nach 7 tagen gekommen ist...)....am 6 tag der pilleneinnahme hatten wir wieder sex...ohne zusätzliche verhütugsmittel..da ich ja die pille wieder genommen hatte und wir der überzeugung waren das der schutz nach sechs tagen wieder gewährleistet ist.....dann...am 9. oder 10. tag der einnahme hatten wir wieder sex....natürlich wieder mit dem gedanken das alles in ordnung ist.....dann vor kurzem waren die vorgegeben 15 tage rum seid dem ich die pille danach genommen hatte.....ich hatte beschwerden..übelkeit..hunger/schwindelgefühl....ich erzählte es meiner mutter...sie machte sich erst ernstahfte sorgen..das ichs chwanger sein könnte..wir jedoch haben garnicht an soetwas gedacht...sofort rief sie ihre hebamme an...sie meinte das dieses erscheinungsbild noch von der pille danch kommen könnte....aber sicher ist sie sich nicht...

jetzt habe ich angst davor schwanger zu sein...da mir heute morgen auchs chlecht ist und ich unterleibsschmerzen hatte.....


und ich habe einfach angst zum artzt zu gehen...wann sollte ich mir einen test kaufen..oder besteht die gefahr überhaupt?!

ich bitte um einen rat...

danke:-(

Beitrag von zickenbabe08 07.09.08 - 12:07 Uhr

ich habe zwar 0- ahnung von pille danach ect. aber um 100% sicher zu sein würde ich einfach net test machen. dann gehste morgen in die apotheke und holst am besten den clearblue. wann hatteste noch mal genau deine tage und sex...am besten guxkst mal beim Es kalender ob das hin kommen kann und ob du dann schoin ein test machen jannst ohne das es zu früh ist. lg

Beitrag von rikiiii 07.09.08 - 12:12 Uhr

am 20. august hab ich die pille danach genommen und sechs tage danch hat die blutung angefangen.....also hab ich am 6. tag mit meiner normalen pille weider begonnen....5 tage danach hatten wir sex....und dann nochmal am 8. tag danach.....

Beitrag von puschi08 07.09.08 - 13:34 Uhr

Hallöchen!


Ohje, dein Text hat mich so an mich damals erinnert. Ich bin auch mit 16 Jahren Mami geworden.
Heute ist mein Paulchen 6 Jahre alt .
Der weg bis dahin, war nicht so einfach...(ausbildung, wohnung u.s.w) Heute habe ich ein Geschäft, ein Haus und einen super Mann der mich Liebt und ich bin mit dem zweiten Baby schwanger.
Ich wollte dir erstmal etwas Mut machen. Das bekommt man alles hin wenn man möchte.
Wann hattest du deine letzte Regel? SST kannst du machen nach ausbleiben der Tage.
Oder es gibt auch Frühtest die gehen ab dem 3 Tag der Regel.
Sprich so schnell wie möglich mit deiner Mama...#herzlich

Lg,Aline

Beitrag von bessi 07.09.08 - 13:56 Uhr

Tja, was soll man Dir da sagen...?

Um ganz sicher zu gehen, würde ich an Deiner Stelle wirklich zum Frauenarzt gehen. Warum hast Du Angst davor? Angst, dass er eine SChwangerschaft bestätigen könnte.

Hey, das ist doch kein Beinbruch...Wenn Du ganz genau Bescheid weißt, könnt Ihr Euch Gedanken darüber machen, wie es weiter gehen soll, aber da ist zu allererst der Gang zum Arzt fällig.

Alles Gute

Bessi

Beitrag von miss-lacrima 07.09.08 - 16:24 Uhr

Puh, ja sowas ist ein Dingen. Zu allererst muss ich sagen nach deinem Text zu urteilen bist du Gott sei Dank nicht so naiv dass du ohne Verhütung Sex hattest einfach so ;-) und jetzt die Befürchtungen hast. Nein du hast dir die Pille danach geholt dich informiert weiter verhütet usw. Solltest du jetzt schwanger sein ists für dich sicher eine schwierige Sache, aber anscheinend hast du ein super Verhältnis zu deiner Mutter & kannst dich ihr anvertrauen. Das ist sehr viel wert. Ich würde zum FA gehen, dem die ganze Sache schildern und er klärt das dann ab. Das ist keine große Sache, wahrscheinlich macht er einen Ultraschall und einen schnellen Bluttest.
Dann hast du Sicherheit.
Bin selber durch eine Verhütungspanne mit 19 schwanger geworden. Klar stellt man sich sein Leben anders vor aber wenn es soweit ist musst DU wissen was DU willst. Ich bin mir sicher deine Mama unterstützt dich.
Ich drücke dir auch die Daumen, dass, egal was passiert, dein Freund für dich da ist!
Das wird schon alles. So schnell geht eine Welt nicht unter!
LG
Jenny

Beitrag von ufos 08.09.08 - 11:15 Uhr

hallo

ich finde du bist ein kluges mädchen!!

die pille danach ist ein verdammt starkes mittel!!! es ist schon möglich das deine Beschwerden davon kommen.

aber geh zu nen Frauenarzt um dich checken zu lassen!!!! klar kannst du dir auch nen test kaufen, aber was nützt dir des, bzw der kostet dir geld!!

und falls die Pille danach nicht geholfen hat, mußt du eh gehen.
Kann dir aber nur raten in deinem alter abtreiben zu lassen!!!
es gibt nicht viele menschen die es schaffen in deinem alter ein kind groß zuziehen!
ich weiß es deshalb so genau, da ich selber mit 16schwanger wurde und leider des kind ausgetragen habe....
ich hatte starke schwirigkeiten und die Hilfe die ich von den eltern des vaters bekahm!!!
pfffffff
fakt ist... mein sohn ist jetzt selber 15 und es geht ihm nicht gut!! da ich damals selber noch so jung war... mache ich mich disbezüglich verdammte vorwürfe das ich manche Fehler nicht gesehen habe!! bzw viel geschluckt habe da ich anderen leuten glaubte!! erst als ich selber die Hilfe des jugendamtes mir holte ging es aufwärts!!!!

Er selber wirft mir vor wie ich nur so dumm sein konnte und mein leben wegwarf!!!

klar liebe ich meinen sohn und er mag mich auch;-) aber es war schon immer hart!!
alle in deinem alter leben ihr leben! konnte ich nie.... hatte immer im hinterkopf: ich habe einen sohn ich darf des oder jenes nicht!!!
ich bin jetzt 32 und war noch nie in urlaub!!
warum. weil ich nicht die finanzeille möglichkeit habe da ich keine ausbildung habe.
weil ich es nicht verkraftete das mein sohn zu seiner Oma Mama sagte! És ist hart in dem alter ein kind zu haben und den ganzen tag ist man weg(ausbildung) und abends geht dein kind nicht zu dir hin, da es dich mehr als seine schwester sieht! sagte ja auch mama zur oma, diese wiederum sagte mir das ich des tolerieren muß!;-)
tja und des wahr eigentlich des kleinste problem...
überlege es dir gut!!!
ein kind verändert dein ganzes leben für immer!!
wirklich für immer!!!und nicht nur im positiven.....du bist nicht mehr so frei wie andere.... wenn man ein bestimmtes alter hat ist es ja auch ok aber in deinem alter soll man seine freiheiten genießen... es ist schade falls es soweit kommen muß! aber bevor du und des kind euer leben lang unglücklich seid....!!!

lg und viel glück bei deinem entscheidungen!!
karin