Vor EINLEITUNG essen JA oder NEIN?????????

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von milania 07.09.08 - 13:05 Uhr

Hallo, soll man vor einer geplanten einleitung essen oder ab dem mittag nimmer???

Danke.....

Beitrag von sandra232kids 07.09.08 - 13:08 Uhr

Du kannst ruhig vorher essen! Wäre sogar besser, du weisst ja nicht, wie lang es dauert, ob es überhaupt anschlägt!!!

Gruss
Sandra mit Amy-Fleur 33.SSW

Beitrag von schokohase81 07.09.08 - 13:08 Uhr

Also bei mir wurde eingeleitet und ich habe nachdem die Fruchtblase gesprengt wurde, von der Hebamme höchstpersönlich mein Frühstück in den Kreissaal serviert bekommen! Du brauchst Kraft für die Geburt! Du darfst eigentlich die ganze Zeit was essen!

LG Sandra

Beitrag von snoopster 07.09.08 - 13:11 Uhr

Haben die Dir nichts dazu gesagt??

Eine Bekannte wurde eingeleitet, weil sie schon zu lang drüber war, und durfte nix essen, weils evtl. ein KS geworden wär.
Ich wurde eingeleitet, weil mein Befund schon "zu geburtstreif" war, und ich durfte schon was essen....

Also denke ich, so pauschal kann man das nicht sagen. Aber im KH gibts doch auch eigentlich immer was, oder??

LG Karin

Beitrag von sunnygirl81 07.09.08 - 13:16 Uhr

Hallo!

Mir hat meine Hebamme auch noch was zum Essen gebracht, bevor ich eingeleitet wurde. DAnach ging ich mit meinem Schatz noch auf eine heiße Schokolade mit Sahne und einen deftigen Kuchen (den Kuchen hab ich nicht mehr geschafft, da die Wehen mich nicht mehr essen liesen).

Bevor die Fruchtblase geöffnet wurde, wurde ich gefragt ob ich einen Einlauf möchte...

LG
und alles Gute
#sonnegirl

Beitrag von dune1982 07.09.08 - 14:12 Uhr

Also ich würde mir die Wampe nicht voll schlagen, hatte nach 3 Einleitungsversuchen einen KS und da kam das Mittagessen nicht gut... Mir war super schlecht, und ich mußte mich fast im OP übergeben... Ess was leichtes, was nicht schwer im Magen liegt...

Beitrag von doreen32 07.09.08 - 17:20 Uhr

Hallo,

bei mir hat es von der Einleitung bis zur Geburt 2,5 Tage gedauert. Essensverzicht ist da schlecht möglich.
Ich bekam aber keinen Tropf, sondern Tabletten zum Schlucken. Da dauert es eh länger. Beim Tropf oder Tavletten am Muttermund würde ich vielleicht auf Essen verzichten.
Es wurde dann ein Notkaiserschnitt direkt nach dem Mittagessen (Herztöne runter).

Liebe Grüsse, Doreen