Musste noch jemand Penicillin nehmen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von cherie 09.09.08 - 15:58 Uhr

Hallöle,

ich bin in der 29. Woche und bekam grad den Anruf vom Doc, dass der letzte Abstrich nicht ok war. Jetzt soll ich Penicillin nehmen, weil die gefundenen Erreger (Gardnerella Vaginalis) Frühgeburten auslösen können.

Meine Erfahrung mit Penicillin im nicht-schwangeren Zustand sind nicht so prall, in der Regel kann ich mich zwei Tage nach Therapiebeginn bis eine Woche nach Therapieende im Klo einschließen. (Gut, dass das W-Lan bis dort reicht.)

Wie verträgt sich Penicillin mit der Schwangerschaft? Hat da eine von Euch Erfahrungen? Und was kann ich tun, um den anschließend möglicherweise auftretenden Pilzbefall zu verhindern? Kann man in der Schwangerschaft Vagiflor nehmen oder Joghurt-Tampons einführen, oder ist das unschlau?

Angeblich schadet Penicillin dem Kind ja nicht, aber ich habe trotzdem ein ungutes Gefühl dabei. :-( Wobei Durchfall sicher besser ist als eine Frühgeburt in der 29. Woche... *seufz*

Beitrag von dana1987 09.09.08 - 16:05 Uhr

Hi,

sprech doch einfach mal mit deinem FA drüber, das du das Penicillin nicht verträgst. Es gibt da bestimmt auch andere Möglichkeiten. Eine Freundin von mir ist auch schwanger und hatte jetzt schon 2 Blasenentzündungen und musste auch jedes Mal Penicillin nehmen und sie ist auch wohl auf und ihr Zwerg auch. Also mach dir keine Gedanken.

Ich selber hab eine Vaginalsalbe bekommen, weil in meinem Abstrich auch Bakterien gefunden wurden.

Hoffe ich konnt dir irgendwie weiter helfen.

LG Dana + #ei 15.SSW

Beitrag von kleine-frage 09.09.08 - 16:09 Uhr

Hallo,

ich hätte auch wegen einer Harnwegsentzündung Penecelin nehmen sollen, da habe ich zwei Tabletten genommen und habe so Magenschmerzen bekommen das ich sie freiwillig abgesetzt habe. Eigentlich war es mir auch recht, das ich einen Grund hatte um sie abzusetzten.

Danach kamm ich ins Krankenhaus, aber wegen was anderem und da haben Sie das einfach vergessen mit zu behandeln, und es ging durch vieles trinken weg :) ...

Also das Penecelin schadet deinem Kind nicht, die Ärzte achten sehr darauf.

Genauso kenne ich deine Situation mit der Unverträglichkeit vor der SS.
Ich würde einfach sagen, probier es wie lange es geht mit dem Durchfall... ess Bananen das tut gut... und das mit Tampon und Joghurt würde ich auf alle fälle machen...

Beitrag von hiver 09.09.08 - 16:14 Uhr

Eine Gardnerella Infektion in der SS ist (auch wenn Du möglciherweise keine Beschwerden hast) für die Geburt und der möglichen Ansteckungsgefahr höher als das Antibiotikum. Glaube mir: Penicillin hat zwar Nebenwirkungen, schadet dem Baby aber auf keinen Fall, da es die Plazentaschranke nicht durchdringt. Und falls Du ein Erythem oder einen Vaginalpilz bekommen solltest kannst Du noch immer um/absetzen und behandeln. Also rein mit dem Zeug (auch wenn ich verstehe, dass Dir beim Gedanken nicht wohl ist).
Schöne Rest-Kugelzeit:-D

Beitrag von lastrada 09.09.08 - 16:30 Uhr

Hallo,
ich bekomm jetzt schon das 2te mal vaginalzäpfchen wegen keime und sowas. hab halt ein pilz der mich nicht verlassen möchte, mit penecilin kenn ich mich aber nicht aus. ich drücke dir dauemen. dagegen oder dafür kann man glaub ich nicht groß vorbeugen, leider.
lg

Beitrag von fanatigger23 09.09.08 - 16:43 Uhr

Hallo!
Ich reagiere auf alle Penicilline allergisch, deshalb habe ich im Krankenhaus Antibiotikum bekommen. Cefuroxim oder so ähnlich. Also andere Möglichkeiten gibt es glaub ich immer.
Gute Besserung drücke die Daumen.

Beitrag von erstes-huhn 09.09.08 - 17:03 Uhr

Wenn dein FA dir kein "Ersatzpräparat" anbieten kann, dass du besser verträgst, versuch es mal (telefonisch) bei der Embryonaltoxikologie in Berlin.

Mo - Fr. 9.00 - 12.30 Uhr
13.30 - 16.00 Uhr (außer Mi)
Tel. :030/30308111

öfter versuchen!!!

Beitrag von sanibini 09.09.08 - 20:40 Uhr

Hallo Cherie,

ich habe in der Schwangerschaft Vagiflor verschrieben bekommen, damit sich mein PH-Wert einpendelt. Ich habe auch ein Antibotikum einnehmen müssen. Meinem Krümel hat das nicht geschadet. Mein Hausarzt meinte es gibt aber nur eins, was man in der Schwangerschaft nehmen darf. Ob das stimmt kann ich leider nicht sagen.

LG Sandra

Beitrag von melanie34 09.09.08 - 20:52 Uhr

Bei vielen wirkt Penicilin gar nicht mehr, weil sie resistent sind. Gibt es kein Antibiotika dafür?