Bei spucken keine Luft mehr bekommen.....???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mel6682 09.09.08 - 16:32 Uhr

Hallo Zusammen,

meiner Kleinen (3 Monate) passiert es öfters, dass Sie aufeinmal im liegen irgentwie das gespuckte nicht rausbekommt und es ihr dann in die falsche Röhre geht.
Sie kriegt dann keine Luft mehr und ich nehme sie über die Schulter bis sie wieder sich beruhigt hat.
Sie wird dann ganz rot und zappelt mit den Ärmchen.
Es ist schon vorgekommen dass es ihr dann durch Mund und Nase aufeinmal gleichzeitig wieder raus kommt.
Gestern hatte ich sie mal nicht gleich hoch genommen weil ich es zu spät bemerkt habe und sie kriegte es dann selbst in Griff mit Husten und Schreien.

Da sie nichtmehr in den Stubenwagen passt habe ich sie jetzt seit einer Woche im Kinderbett in Ihren Kinderzimmer.
Das doofe ist, dass dies immer total unerwartet kommt, es hat nichts mit nach dem trinken oder so zu tun. Es kommt zu verschiedenen Zeiten.
Der Kinderarzt meinte ich soll sie Nachts auf die Seite legen, da die Nase zugehen könnte auf den Rücken.
Allerdings liest man ja in Büchern immer wieder dass auch für Spuckkinder die Rückenlage die Beste sei.

Was meint ihr dazu ? Kennt jemand von Euch das Problem ?
Mach mir halt Sorgen dass ich es mal nicht bemerke - vorallem Nachts.

LG
Melli

Beitrag von boy08 09.09.08 - 17:03 Uhr

he,

hast du schon mal versucht dein mäusel bissl erhöht hin zu legen?
julyen spuckt auch und verschluckt sich dabei immer. aber seid dem ich ihn höher lege passiert es nicht mehr. auf die seite würde ich die kleinen nicht legen, zumahl die kleinen sich jetzt schon weiter drehen können.
lg melly+julyen (8wochen)

Beitrag von klopsi 09.09.08 - 17:24 Uhr

Hallo,

unsere Kleine (9Wochen) spuckt auch.
Eigentlich immer kurz nach dem Stillen, aber seit einer Woche auch einfach so irgendwann.

Das mit dem kopf höher lagenr kann ich auch nur empfehlen.
Haben in die Wiege alte Bettlatten gelegt und am Kopfteil höher. Hat auch die Kiärztin und Hebi empfohlen.
Unsere Kleine schläft immer seitlich.

Unsere spuckt allerdings selten wenn sie schläft.

LG Klopsi

Beitrag von alext 09.09.08 - 19:39 Uhr

Hallo!

Das hatte meine auch!

Ich leg sie jetzt erhöht ins Bett!

Also leg entweder zusammengefaltete Handtücher oder ein Keilkissen unter die Matratze!!!

Liebe Grüße
Alex mit Alea (*23.05.08)

Beitrag von bianca2710 09.09.08 - 22:44 Uhr

Kann dir auch nur empfehlen, leg ein Handtuch unter die Matratze, so dass diese leicht erhöht ist.

Das haben wir im Stubenwagen auch schon so gemacht und werden es jetzt in den nächsten Wochen wenn sie ins Kinderbett umgebettet wird, denn der Stubenwagen wird unserer Kleinen nun auch zu klein, auch so handhaben.

Beitrag von rommi1 03.08.09 - 13:27 Uhr

Hallo!

Ich komme wegen dem gleichen Problem grade vom KiA.
Der meinte, nach dem trinken erstmal ne halbe Stunde auf die rechte Seite legen, dass alles in den Magen laufen kann und nachts beim schlafen auch etwas erhöht. Die Seitenlage habe ich jetz nach der Flasche probiert, normal war nach dieser Zeit schon viel wieder draußen, aber bis jetz hält es noch ...

Rommi