Hat jemand von euch einen Spielturm im Garten?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von ck160181 10.09.08 - 14:56 Uhr

Hallo zusammen,

ich bin am Überlegen für unser Kind (und natürlich auch für die Tageskinder) einen Spielturm mit Rutsche in unseren Garten zu stellen. Nun habe ich diesen hier gefunden, der mir recht gut gefällt, ich kann aber leider nicht erkennen, ob da eine Rutsche noch zusätzlich montiert werden kann. Außerdem bin ich mir nicht sicher ob es nicht doch noch zu gefährlich ist?

Gruß Conny

hier noch der Link:

http://www.hagebau.de/Garten-und-Freizeit/Spiel-Sport-und-Camping/Spielhaeuser-und-Spieltuerme/Kinderspielgeraet-Pfiffikus/AN634420B-sh3391832sp4469173

Beitrag von kleinemaus_hh 10.09.08 - 15:04 Uhr

Hallo,

unser Zwerg hat einen Spieltum mit Rutsche, Sandkiste und Schaukel zum ersten Geburtstag von Oma und Opa geschenkt bekommen.

In der Sandkiste kann er schon gut alleine sitzen ( ich kann zwischenzeitlich 10 meter entfernt Wäsche aufhängen).

dann nehme ich aber die Leiter ab damit er nicht heimlich hochklettert.

Unter Beobachtung finde ich so nen Turm nicht gefährlich.

Maiko kann jetzt mit 16 Monaten schon alleine hochklettern und Rutschen ( natürlich immer mit mama oder Papa in rette stellung... )


glg Kathrin

Beitrag von maxi39 10.09.08 - 15:04 Uhr

Also wir haben auch so einen ähnlichen Spielturm und da musste man die Rutsche extra dazu kaufen. So wird das bei diesem Modell auch sein. Steht ja auch dabei. Ohne Zubehör wie Rutsche ... Wir haben den Spielturm erst 4 Wochen und unsere Kleine ist im Juli 2 geworden. Sie spielt gern damit, ist aber auch ein Kletterass. Wir stehen schon noch dabei, wenn sie dort spielt. Wie alt sind denn deine Tageskinder?
Lg Heike

Beitrag von ck160181 10.09.08 - 15:12 Uhr

Danke für eure Antworten.

Unsere Tageskinder sind gerade 1 geworden (der läuft aber noch nicht;-) ) und fast zwei Jahre alt und unser Sohn ist 27 Monate alt #schock(*schluck*, wie die Zeit vergeht).
Einen Sandkasten habe wir seperat und eine Schauken unterm Dach zwischen Haus und Garage.
Und wenn wir mit Tageskinder rausgehen bin ich natürlich dabei (ist ja mein Job);-)
Unser Sohn darf schon auch mal allein in den Garten.
Aber das sind ja dann nur wenige Minuten ohne Aufsicht.

Gruß Conny

Beitrag von maxi39 10.09.08 - 15:16 Uhr

Also dann denke ich, ist es für euch eine lohnende Anschaffung. Bei uns ist noch ein Querbalken daneben und da hängt ne Schaukel dran. Die hing vorher unterm Carport. Aber da gibts ja die unterschiedlichesten Ausführungen.
LG Heike

Beitrag von ck160181 10.09.08 - 15:19 Uhr

Danke, dann werde ich mich mal auf die Suche machen, wenn mein Kind und mein Mann mit dem Mittagsschlaf fertig sind #gaehn.

Gruß Conny

Beitrag von sissy1981 10.09.08 - 16:20 Uhr

Ja wir haben einen für unsre Kinder (mit Rutsche) und noch ne separate Kleinkinderrutsche für die Tageskinder dazu.

Für TK's im klassischen Alter sind die Teile nichts, zu hoch, zu weite Sprossen und wenn du dem einen hochhilfst hast weder genug Augen und Hände um dem nächsten vorne bei der Rutsche noch Hilfestellung zu geben.

Beitrag von ck160181 11.09.08 - 06:09 Uhr

#klatsch wieder nicht weitergedacht - Danke#aha.
Naja, aber evtl. werde ich es dennoch versuchen, da ich nicht allzuviele Kinder gleichzeitig betreue (höchstens zwei unter drei plus mein Kind, aber der ist beinahe schon 2,5 Jahre) und bis der Spielturm dann mal steht sind vermutlich alle Kinder ein halbes Jahr älter#hicks.

Aber nochmals ein Dankeschön für den "Denk anreger"

Gruß Conny