Babywanne oder Badeeimer?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von grandi 14.09.08 - 11:25 Uhr

Hallo Ihr Lieben!!!

Ich benötige in Sachen Babybaden dringend eure Hilfe#bitte!
Unser Bad ist nicht gerade groß, so das ich dort keinen Platz habe unseren Kleinen (der vorraussichtlich im Januar zu erwarten ist) nach dem Baden abzutrocknen, zu wickeln und anzuziehen. Kann ihn dort nirgends ablegen!
Mit ihm nass durch die Wohnung, bis in das KiZi zu laufen finde ich etwas zu kalt! Ich könnte ihn natürlich auch in seinem Zimmer baden, denke aber, dass er spätestens wenn er anfängt zu strampeln, mir dieses in einem Swimmingpool verwandelt#schock. Zudem kommt das ich vorher mit der vollen Wanne durch mehrere Türen und um viele Ecken laufen muss und ich wahrscheinlich dann die Wohnung wischen kann (auserdem wiegt das Dingen ja auch etwas#schwitz).
Alternative wäre natürlich ein Badeeimer im KiZi, bin aber von den Dingern nicht so überzeugt da man die Babys ja am Kopf halten soll und ich zum waschen ja nicht richtig an ihn dran kommen!

Jetzt seit ihr gefragt, was soll ich tun? #kratz

Vielen #danke im Vorraus !!!!
grandi

Beitrag von hexe2608 14.09.08 - 11:37 Uhr

Hallo Grandi,

Also ich hatte das gleiche Problem wie du, beid er großen hatte ich eine Baby badewanne und jetzt bei der kleinen habe ich einen Tummy Tub und ich bin sehr begeistert!!! Wenn man das ein bis zwei mal gemacht hatt dann ist das kein Problem mehr! Lass es dir am anfang vielleicht von deiner Hebi zeigen! Und zur not soll dir dein Mann/Freund helfen!
LG Hexe2608 & Celina fast 3 Jahre & #baby Finja 3 monate

Beitrag von casperchen 14.09.08 - 12:01 Uhr

Hallo,

wir haben nichts von beiden.
Das Baby wird mit Papa in der grossen Wanne baden und dann schön eingewickelt und dann in sein Zimmer getragen :-)

bei unserem Grossen hatten wir eine Wanne gekauft und haben sie ganze zweimal genutzt - bis Papa mit ihm nadete.

LG
Casperche

Beitrag von bambela86 14.09.08 - 12:15 Uhr

also ich hab eine Badewanne gehabt mittlerweile badet er in der großen von uns. Und hab im Badezimmer den Wickeltisch für 20 Euro von Ikea stehn. Klappt alles supi. Vorher hab ihn nämlich immer aufm Boden mit Handtüchern legen müssen.

Beitrag von jules1971 14.09.08 - 12:33 Uhr

Hallo,

ich habe beides ... die normale Babywanne ist eher zum "normal" baden und der Tummy Tub ist eher ein Wohlfühlbad.
Unterschätz im übrigen nicht, welche Überschwemmung die Kleinen auch im Tummy Tub sitzend anrichten können ... mein Bad stand mal komplett unter Wasser, als Emma den Spaß am Wasser entdeckt hat.
Wir haben den Tummy Tub aber eh wenig benutzt ... der ist jetzt eine super Aufbewahrung für Waschmittel und Co. im Bad;-)

Wenn Du die Wanne in die Dusche oder große Badewanne stellst, kannst Du Deinen Kleinen doch auf dem Boden abtrocknen, wickeln und anziehen ... leg halt ein paar Handtücher hin.
Ähnlich geht es beim Tummy Tub ... wenn Du Dir das Gestell dazu kaufst (kann später als Hocker verwendet werden), kannst Du bequem während des Badens auf der Toilette sitzen und hast den Tummy Tub zwischen den Knien. Der nimmt nicht viel Platz weg, so dass Du daneben dann auf dem Boden wieder abtrocknen usw kannst.

Im Kinderzimmer zu Baden ist eh eine denkbar schlechte Lösung.
Du kannst, wenn Du eben nicht den Tummy Tub, sondern eine normale Wanne nimmst, die vielleicht noch befüllen, in dem Du mit einem Einer hin und her rennst, aber versuch mal ne volle Wanne zum nächsten Abfluß zu schleppen.

Da es mir auf Dauer zu anstrengend war, mich so runterzubücken, wenn die Wanne in der Dusche stand (seitdem Emma selbstständig in der Wanne sitzt, geht es wieder) und ich die Wanne lieber auf einer höheren Höhe haben wollte, habe ich die Wanne auf die Spüle in der Küche gestellt (also daneben, so dass der Ablauf der Wanne über die Spüle ragte). Ich hatte so ein super Höhe, das Wasser konnte gleich in die Spüle ablaufen und abtrocknen, wickeln und anziehen kann man gleich super auf der Arbeitsplatte oder auf dem Küchentisch.
Das ist eigentlich die praktikabelste Lösung.
Ist das Kind abgetrocknet, kann man es im Übrigen ins Handtuch gewickelt auch schnell ins Kinderzimmer tragen. So empfindlich sind die da auch nicht.

Gruß,
Julia, deren Emma (15 Monate) inzwischen mit mir zusammen duscht und danach gerne nackt und halbnaß mir entwischt und durch die Wohnung strolcht, in der es morgens auch nicht soooo warm ist ... Schnupfen hat sie davon noch keinen bekommen.

Beitrag von grandi 16.09.08 - 14:06 Uhr

Vielen lieben Dank für deine Antwort auf mein Problem mit dem Baden! Ich denke ich werde es ähnlich deiner Methode machen.
Hast mir sehr gut geholfen!#danke

Beitrag von elanor 14.09.08 - 12:57 Uhr




hallo,

wir hatten den Eimer und der Kleine war vielleicht zweimal drin - finde es viel schöner mit dem Kind gemeinsam zu baden

zu oft ist für die Haut auch gar nicht toll

ich würde an deiner Stelle mich anschließend auf den Badewannenrand setzen und Kind gut abtrocknen und dann ins Zimmer

oder warmen Teppich auf den Boden, Kind noch im Bad anziehen

im Zimmer baden würde ich nicht unbedingt, so ein voller Eimer ist wirklich ganz schön schwer und du kriegst das Zimmer auch nicht so warm

LG Elanor

Beitrag von sunny102 14.09.08 - 13:01 Uhr

also ich habe mich für den Tummy Tub entschieden :-) habe aber auch keinerlei andere Möglichkeit.

Das Bad ist miniklein mit einer total blöd installierten Dusche #schwitz

Und nach dem Baden wollte ich mein #baby dann auf der Waschmaschine wickeln und anziehen....aber bis ins Zimmer tragen schön warm in ein Handtuch eingewickelt, wäre sicherlich auch möglich #schein

Beitrag von kathrincat 14.09.08 - 14:08 Uhr

wie groß ist den spülbecken in der küche, wir hatten eine wanne gekauft, ab vielleicht 2 mal genutzt. in der küche in der söüle hat sich als super herraus gestellt, auch jetzt wo sie schon steht passt sie da noch rein und ne überschwenmmung gibt es auch nicht. oder sie badet mit euch in der großen wanne! abtrocknen kannst du im kinderzimmer wir haben das immer da gemacht, so klat ist die wohnung nicht mit kinde und sie haben je eine großes handtuch um.

Beitrag von freyjasmami 14.09.08 - 16:57 Uhr

Hallo,

bei unserer Tochter hatten wir eine Wanne und das war gerade in den ersten Wochen ein Graus (sie fühlte sich darin nicht wohl).

Später badet so ziemlich jedes Kind mit den Eltern (sofern Wanne vorhanden).

Bei unserem Sohn haben wir jetzt einen Badeeimer (supergünstig für 6,98 - nicht den teuren Tummy Tub).
Im KKH hat er in der Wanne geschrien - daheim im Eimer ist er sogar eingeschlafen!
Lt. Beschreibung ist er für Kinder bis drei Jahre geeignet, die großen stehen dann wahrscheinlich darin.

Das waschen ist halb so wild. Am Anfang hilft der Papa halt mit, aber nach ein paar Mal kriegst du das auch allein hin.

Bei uns wird auch nur einmal die Woche gebadet (reicht völlig!), die anderen Tage einfache Katzenwäsche. Windelbereich wird ja eh bei jedem Windelwechsel gereinigt.
Wir baden auf dem Wohnzimmertisch - vorm geheizten Kamin ;-) das tragen übernimmt natürlich der Papa.

Unsere große wäscht ihre schmutzigen Sandkastenfüße dann immer gleich in dem Eimer...Wasser wird also voll ausgenutzt.

LG, Linda

Beitrag von ivik 14.09.08 - 17:07 Uhr

Wir haben auch recht kleine Badezimmer. Und zum Zeitpunkt der Geburt auch nur mit Duschen. Wir habe unsere Kleine bis zum Alter von 7 Monaten im Tummy Tub gebadet. Ein großes Badetuch auf den Fußboden im Kizi hat eigentlich immer gereicht. Und sie hat schon ganz schön geplanscht. Danach war dann das Badezimmer umgebaut und seit dem geht sie mit uns in die Wanne.
Lass dir von der Hebamme zeigen, wie du das Kind halten musst. Es geht wirklich prima und meine Kleine hat sich dadrin wohl gefühlt. Du hältst es ja nicht richtig am Kopf fest; sondern stützt nur. Da "reißt" man nicht am Hals.

lg Ivonne

Beitrag von ra2006 14.09.08 - 17:19 Uhr

Hallo,

also vom den Eimer ist abzuraten.

Die FÄlle bei den Orthopäden häufen sich mt Kleinen Kinder und Babies die Nacken/ Wirbelprobleme haben, die wegen dieser Dinger ausgelöst wurden.
Du hÄlst ja das ganze gewicht vom Kind am Kopf fest. Stell Dir mal vor jemand zieht Dich am Kopf hoch und dreht Dich noch ein wenig!!?!?!!

Wir haben eine einfache Wanne von Ikea - wir haben im Badezimmer platz um uns selber umzudrehen...also recht klein.
Ich habe 1x die Wanne ins KiZi getragen und hatt fast Überflutung, da das Ding SEHR schwer mit Wasser ist.

Am Anfang hatten wir ein grosses Brett¨aufs Waschbecken gelegt und da drauf die Wanne....einer hat gebadet und der andere das Handtuch gehalten, dann wir er eingemurmelt und ins KiZi getragen. Wir achten nur druaf das kein Durchzug ist, er gut eingemurmelt ist und es angenehm war ist.

Heute stelle ich die Babywanne in die grosse denn sonst würde alles unter Wasser stehen. Wenn ich allein bin setzte ich ihn kurz auf ein Handtuch vor der Wanne und wickel ihn dann ein.

Die Wanne kann ich hochkant neben dem Waschbecken aufbewahren.

LG
Alexa

Beitrag von grandi 16.09.08 - 14:10 Uhr

Vielen lieben Dank für deine Hilfe, hast mir gut geholfen. Denke ich werde es so ähnlich wie du meistern. ...und später wenn er sein Köpfchen allein halten kann, darf der Papa halt mit ihm baden gehen.
Lg Andrea

Beitrag von itsmyday 14.09.08 - 20:06 Uhr

Hi!

Wir haben keine Baby- Badewanne mehr.....die stand bei unserem Erstgeborenen nur im Weg herum. #contra

Meine Neugeborenen werden also anfangs im Waschbecken gebadet und dann (nach dem Wochenfluß) kommt es mit zu mir in die Wanne.....ist ja super süß!! #liebdrueck

LG Itsy mit #baby Nr.5 (25.SSW)