Nähte sind gerissen!?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von silentjone 16.09.08 - 18:39 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
ich habe vor 12 Tagen ambulant meine Tochter geboren. Bin also nach 3 Stunden wieder nach Hause. Das war wohl mein Fehler. Ich bin gerissen 2. Grades, und natürlich wenn man zu Hause ist, hat man einfach nicht die Ruhe die man im KH genießen könnte. Zumindest was den Haushalt usw. angeht. Ich konnte auf jeden Fall nicht nur zu Hause rumsitzen und nichts tun. Auch hat mir keiner gesagt dass im Schneidersitz sitzen nicht gut für die Nähte sei. Ich mach das doch so gerne! Naja und nun habe ich den Salat, die Nähte sind bisl aufgegangen und meine Hebamme meint, dass man da nicht mehr Nähen würde. Ich habe Cremes bekommen ( Actihaemyl) und soll einfach fleißig eincremen. Leichter gesagt als getan wenn da unten immer noch alles so schön nass ist, da haftet ja nichts gescheit. Ich könnt durch drehen. Habe mir das Gemetzel da unten auch angesehen und es sieht so schrecklich aus. #heul Habe das Gefühl es wird gar nicht besser. Ist das jemanden von euch auch passiert? Wie lang dauerte die Heilung komplett bei euch? Und wann lösen sich die Nähte auf?

Danke für eure Antworten
Tina mit Fabian 4 Jahre und Lena 12 Tage

Beitrag von matsel 16.09.08 - 19:30 Uhr

hallo,
also keine angst, ich habe zwar nichts im haushalt gemacht, auch nie im schneidersitz gesessen und meinen kleinen zu hause geboren, auch mit dammriss 2 grades und hatte trozdem extrem entzündete, aufgegangene nähte. also man kann manchmal nichts dagegen machen.
ich habe von meiner hebi eine spülung bekommen und so gelbliches mittel was ich in die binde mit reinmachen sollte. das müßte eigentlich deine hebi auch wissen. oder frag mal in der apotheke nach. bei mir sind die nähte eingewachsen gewesen und z t aufgegangen wäre wohl schon extrem entzündet gewesen, aber großartig was anderes mußte ich auch nicht machen. ach ja, beinwellsalbe aus der apotheke, die sollte ich auftragen, damit war ich zufrieden, ging nach der spülung auch immer ganz gut.
lg und alles gute

Beitrag von juye 16.09.08 - 21:21 Uhr

Hallo Tina,

ich hab jetzt vor 4 Wochen entbunden, hatte einen Hohen Scheidenriss 2 Grades. Nach 5 Tagen sind auch bei mir die Nähte aufgegangen :-(
Hab von meiner Hebi Tannolact bekommen (Sitzbäder).
Jetzt nach 4 Wochen geht es mir langsam besser, aber lange Spazieren gehen oder stehen kann ich vor Schmerzen immernoch nicht!#schmoll
Meine Hebi meinte, sie hat auch Frauen da dauert die Wundheilung bis zu einem halben Jahr.

LG u. gute Besserung!
Julia + #babyAron

Beitrag von kati543 17.09.08 - 18:39 Uhr

Bei mir ist die Naht (noch im KH, trotz liegen!) nach 2 Tagen wieder aufgegangen. Bei mir wurde neu genäht. Bei meiner 2. Geburt bin ich dann wieder gerissen - aber nur 2. Grad und da wurde dann die Naht aus der 1. Geburt korrigiert.