was ist denn eine Katzenkratzkrankheit ???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von diddy2306 16.09.08 - 19:59 Uhr

hallo, ich hab heute von jemanden zum erstenmal gehört das Katzen bei babys ja schlecht sind weil es ja eine Katzenkratzkrankheit gibt?! Was bitte soll das denn jetzt wieder sein?#kratz#augen#gruebel
Gruss Diddy mit Melissa-Michelle 9Tage alt.

Beitrag von jaanaa 16.09.08 - 20:20 Uhr

Hallo Diddy,

die Katzenkratzkrankheit ist Toxoplasmose für den Volksmund.
Dies ist jedoch nur in der Schwangerschaft gefährlich.

LG Jana

Beitrag von 25092007 16.09.08 - 20:49 Uhr

Das hatte ein Kollege von mir,
da schwellen die Lymphdrüsen zu Knoten an...er wurde deshalb auch operiert...
das hat glaub ich gar nix mit Toxoplasmose zu tun!!!
Aber genaueres würde ich im Netz recherchieren...
VLG Steffi

Beitrag von reethi 16.09.08 - 21:03 Uhr

Hallo!

Wieso habt Ihr eine Katze?
Also was das für eine Krankheit sein soll weiß ich auch nicht. Zum Thema Katze fällt mir auch nur Toxoplasmose in der Schwangerschaft ein. Naja, und geimpft und entwurmt sollten sie sein.
Wir haben zwei Katzen und ich kenne einige Familien mit Katzen und Baby und da gibt es weder Probleme noch Krankheiten. Ich denke das sind eher Ausnahmen und/oder Übertreibungen.

Viele Grüsse,
Neddie

Beitrag von viva-la-florida 16.09.08 - 21:36 Uhr

Toxo, ist nur in der SS gefährlich.
Wenn man es bereits hatte, ist man allerdings aus dem Schneider.
Man bemerkt das aber überhaupt nicht, wenn man es hat.
Sollte man ggf. beim FA testen lassen.

Wir haben ein Baby und 2 Katzen - kein Problem.

LG
Katie



Beitrag von diddy2306 16.09.08 - 21:40 Uhr

Jup mal mal bissle geschnüffelt, bei Wik steht das es das mit den Lymphknoten ist, also das es durch Kratzer/Bisse von katzen oder von katzenflöhen übertragen werden kann. Und bei Immungeschwächten menschen halt gefährlich sein kann, allerdings kann man es nur durch ein Bluttest nachweisen lassen ob man den erreger hat.

Beitrag von timon214 16.09.08 - 22:05 Uhr

Hallöchen,
ich schließe mich meiner Vorrednerin an. Das hat garnichts mit Toxoxplamose zu tun.
Wird von Katzen durch kratzen und Bisse übertragen. Unser Nachbarkind hatte das, obwohl sie keine Katzen haben (hatt sich beim Besuch bei den Katzen der Oma angesteckt). Sie musste ins Krankenhaus, nachdem die Krankheit endlich diagnostiziert wurde und hat einige Lymphknoten entfernt bekommen.
Lieben Gruß,
Rena

P.S. Die Krankheit ist wohl nicht ganz ungefährlich, aber auch relativ selten