Bekannte ließ Baby oft allein während sie ins Kino / Essen etc. ging

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von brilliantblue 17.09.08 - 00:32 Uhr

Hi!

Neulich hat mir eine Bekannte (ca. 55 Jahre alt) erzählt, daß sie ihren Sohn öfter mal als Baby einfach zu Hause allein gelassen hat während sie und ihr Mann Essen, ins Kino etc. gegangen sind. Der Höhepunkt war dann, daß sie ihn, als er anderthalb war, auch die ganze Nacht allein gelassen habt, als sie ins Krankenhaus gegangen ist, um seine kleine Schwester zu entbinden. Wohlgemerkt, diese Frau ist weder total assozial oder extrem ungebildet (hat Abitur und so eine Art Studium) noch war sie total jung (sondern schon 25, auf Unreife kann man es also auch nicht schieben) als sie ihren Sohn bekam.

Als ich das gehört habe, ist mir jedenfalls alles aus dem Gesicht gefallen (ich habe schon ein schlechtes Gewissen, wenn ich nur kurz dusche, während mein Kleiner im Nebenzimmer schläft). Meine Mutter erzählte mir dann später, dass damals viele Leute es wohl so praktiziert haben (sie natürlich nicht ;-)), ein paar Monate altes Baby einfach zu Hause allein zu lassen.

Ich wollte das einfach mal erzählen und Euch fragen, was ihr dazu sagt, wie ihr das findet. Glaubt ihr auch, dass das früher viele Leute so gemacht haben? Machen das heute auch noch einige? Was passiert eigentlich, wenn das Jugendamt sowas rauskriegen würde?

LG, Amaryllis

PS: Dieser Sohn hat übrigens bis er 18 war ins Bett gemacht und ist heute HarzIV-Empänger. Aber muß ja nichts damit zu tun haben ;-)

Beitrag von sunny-julia 17.09.08 - 01:05 Uhr

Hallo,

also ich kann dir berichten, das meine Schwiegermutti meinen Mann auch mal (vllt. 1 oder 2 Mal) allein gelassen hat. Dennoch nicht im Babyalter, sondern als er schon etwas älter war! Und dann auch nicht die ganz Nacht sonder maximal für 2 Stunden. Ich glaube früher war das nunmal so... und ich denke heute gibt es das auch noch zu oft:

denn ich kann dir noch berichten, das eine ehemalige Arbeitskolegin von mir (definitiv unreif #schein) ihre Maus auch ständig nur allein lässt nur damit sie um die Häuser ziehen kann... und das dauert dann auch schon mal ´Stunden!!!!!!!!! #schock

ich finde bei sowas sollte das Jugendamt sich einschalten, leide erfahren sie meist von solchen umständen gar nicht oder zuuuuuuuuuu spät :-( Man sieht es ja oft genug im TV!

Ich lass meine Maus höchstens mal allein, um zum Briefkasten zu gehen... Na gut sie ist ja auch schon 7 Monate, aber als sie "frisch" da war hab ich mich auch kaum getraut auch nur weiter weg als bis ins nächste Zimmer zu gehen!!!!

sorry für das viele #bla #bla #bla

gruss Julia

Beitrag von cubana86 17.09.08 - 01:12 Uhr

hallo, also, ja ich glaube das war früher normal und es wird auch heute noch zur genüge gemacht. Ich kenne auch eine Bekannte die das so macht...

Ich... nein nein, nie im Leben könnte ich meine Mausi alleine zu Hause lassen, das würde gar nicht gehen, ich würde durchdrehen!!!

Meine Kleine schläft zwar die Nächte komplett durch, aber ich muss trotzdem immer nach ihr sehen.

Und dann die Vorstellung wenn ich weg wär, das sie ganz alleine ist und vieleicht fürchterlich nach ihrer Mami schreit... ich hätte einfach keine ruhige Sekunde!

Also ich kann die Mütter oder Eltern nicht verstehen die das machen und dann noch Spaß haben können.

Sorry für das ganze #bla

Lg Alexandra mit Aaliyah Soraya 7 Monate

Beitrag von danisahne24 17.09.08 - 06:59 Uhr

Also, Guten morgen erstmal - Hier #tasse und Brötchen (warum gibt es keinen Brötchen-urbini???)

Also ich lasse Juliana auch nciht alleine. Sie ist immer dabei.
Denn wenn ich weggehe krabbelt sie eh hinterher. Also hätte ich eh nur di Chance am Abend und da ist mein Mann da.
Klar, wenn ich alleine wäre würde keiner hier sein - nur dann kann ich auch nicht weggehen. Ganz klar!

Ich habe das aber auch schon von vielen gehört, die ihren 2-3 Monate alten Säuglich alleine im Laufstall liegen lassen und Brötchen holen gehen, den großen aus dem Kindergarten abholen.

Ich denke, letzendlich muss es jeder selber verantworten können. Ich könnte es nicht.
Nur für mich wäre es auch keine Lösung ein Kleinkind mit in den Kreissaal zu nehmen - der würde doch den Schock seines Lebens bekommen.
Aber man hat ja 9 Monate Zeit sich zu überlgen, was man in solch einem Fall tun würde.

LG
Dani

Beitrag von ostalblady 17.09.08 - 07:08 Uhr

Hallo,

ich denke früher haben die das nicht so eng gesehen. Und da gab es vielleicht noch nicht so viele vernachlässigte Kinder.

Meine Mutter erzähl oft, dass sie mich morgens angezogen und gefüttert hat. Dann hat sie mich ins Laufgiter gesetzt zum spielen und hat meinen gro0en Bruder in den Kindergarten gebracht #schock

Das hat damals aber niemanden gestört (die im Kindi wußten ja dass noch ein Baby im Haushalt ist)

Mir hat es zum Glück nicht geschadet und aus mir ist was geworden #schein

Heute hätte man so schnell das Jugendamt an der Backe. Die Zeiten ändern sich.

LG Ostalblady

Beitrag von arc 17.09.08 - 07:46 Uhr

Also meine Mutter hat das mit mir auch gemacht. Wenn ich geschlafen habe sind sie auch schon mal ausgegangen. Meine Oma, die 2 Häuser weiterwohnte hat dann einmal die Stunde nach mir und meinen Cousins (in den Nebenhäusern) geguckt. Bei meinen 8 und 10 Jahre jüngeren Geschwister hätte sie das nicht gemacht. Da habe ich dann "aufgepasst". Wenn man sie fragt warum, kommt ganz klar: Also du klein warst, haben das alle (Freundeskreis etc.) gemacht, das war vollkommen normal.. Bei meinen Geschwistern hatten sie keine Bekannten mit kleinen Kindern.

Ich würde meine beiden nicht alleine lassen. Ich lasse sie im moment noch nicht mal bei den Großeltern. Jedoch muss ich schon sagen. Die schlafen durch und würden das nicht merken.

Ich finde es auch falsch das zu verurteilen. Das waren andere Zeiten. Man war sich der Gefahren nicht so bewußt, bzw. es ist damals auch weniger passiert. Wir haben früher auch noch in Bauchlage geschlafen, weil man damals meinte es wäre das beste und sicherste. Verurteilt ihr dafür euere Mütter? Genauso durfte ich auf der Strasse spielen, zum Spielplatz und co ohne Handy und Eltern trotz einer überängstlichen Mutter. Sehr unwahrscheinlich das meine Kinder das dürfen ...eigentlich schade....

Viele Grüße

arc

Beitrag von perlexx 17.09.08 - 08:06 Uhr

guten morgen

>Wohlgemerkt, diese Frau ist weder total assozial oder extrem ungebildet<

ist man als nicht besser verdiener eine schlechte muttér?
oder wenn man nicht extrem gebildet ist?

>noch war sie total jung (sondern schon 25, auf Unreife kann man es also auch nicht schieben)<

man kann auch mit 55 noch total unreif sein! reife hat nicht unbedingt mit alter zutun.

>Dieser Sohn hat übrigens bis er 18 war ins Bett gemacht und ist heute HarzIV-Empänger. Aber muß ja nichts damit zu tun haben<

Dann kneif es dir, wenn es nix damit zutun haben soll und schreib es nicht durch die blume!

dein posting ist provokant und eine beleidigung an die, die schlechter im leben da stehn als du.
da zieht es ja einem die schuhe aus!

lg

>Ich wollte das einfach mal erzählen und Euch fragen, was ihr dazu sagt, wie ihr das findet. Glaubt ihr auch, dass das früher viele Leute so gemacht haben? Machen das heute auch noch einige? Was passiert eigentlich, wenn das Jugendamt sowas rauskriegen würde? <


was deine bekannte gemacht hat, finde ich unteraller sau! und es hat nix mitdem zeitalter zutun, wäre es damals an die öffentlichkeit gekommen, hätte auch sie dafür eine über den deckel bekommen.
es ist fahrlässig und unterlassene aufsichtspflicht und das gibts es nicht erst seit dem atom zeitalter!
und nein es war nicht gang und gebe das eltern zu der damaligen zeit ihren elternplichten dermaßen grob verletzt haben!
das ist einfach nur DUMM.
und es wird auch heute noch eltern geben, die ihre pflichten der maßen verletzen!!


pierre

Beitrag von kleinszi 17.09.08 - 08:07 Uhr

hallo amaryllis

also ich gebe zu meinen süßen auch mal nen abend alleine zu lassen. der unterschied liegt aber darin, dass wir ne pizzeria im haus haben. da gehen wir dann hin, ABER immer mit babyfon. die reichweite reicht bis runter. das haben wir auch dutzende male ausprobiert. und wenn der kleine doch mal aufwacht und noch was braucht sind wir in 1 minute da.
allerdings würde ich nie ins kino, zum bäcker, usw. gehen und meinen kleinen zu hause lassen. das käme für mich auch nie in frage.

lg ulrike

Beitrag von _kaninchen10_ 17.09.08 - 08:14 Uhr

Hallo!!!!!

Ich kenne auch eine die es früher so gemacht hat!!
Sie (54 Jahre) hat mir erzählt wie sie in der Stadt gewohnt hat ist sie öffters einkaufen gegangen wenn ihre beiden Mädchen Mittagsschlaf hatten #schock

Ich würde nicht mal dran denken meinen Kleinen alleine zu lassen, der würd sich ja zu tode schreien wenn niemand kommen würde und ihn aus sein Bettchen nimmt!

Lg Karina mit Leon (15.11.2007)

Beitrag von milkasweet81 17.09.08 - 08:23 Uhr

Hallo,

ja, ich denke früher hat man sich nicht so viele Gedanken gemacht. Meine Schwiegermutter erzählt immer, sie hat meinen Mann in den Laufstall gesetzt und ist kochen gegangen. Wenn er dann geschrien hat, egal...ihm konnte ja nichts passieren...also hat er manchmal 30 Minuten nur so geschrien und sie hat weitergekocht. Ich denke das war normal.

Und meine Nachbarin erzählt ganz stolz, sie hat ihr BABY mit ein paar Monaten für 3 Tage in den Keller gesperrt #schock !!!!!!!!!! Ja, denn das Baby hat nur geschrien, es war aber nix, keine Hunger, kein Durst, saubere Windel, also haben sie es in den Keller gesperrt und sind nur zum Füttern hin ...Wahnsinn, oder?? Das Mädel ist nun auch schon 21 und es geht ihr gut, aber trotzdem, ist schon krass, oder????

Naja, andere Zeiten, andere Sitten.
LG
Milka

Beitrag von nicole642653 17.09.08 - 08:30 Uhr

Ich habe schon von einigen gehört die das auch nnoch heute machen, zwar nicxht ne ganze Nacht, aber um das Geschwisterkind in den Kindergarten zu bringen oder schnell einkaufen...

Ich finde das unverantwortlich und würde es nicht machen!!!

Beitrag von miss.c 17.09.08 - 09:33 Uhr

Morgen,

meine Familie hat uns als Kinder nicht allein gelassen, ohne wenigstens dafür zu sorgen, dass die älteste Schwester für gewisse Momente aufpasst.

Nachvollziehen kann ich das handeln der Dame nicht, denn meine Mutter ist noch eine Ecke älter und hat 3 Kinder geboren, die sie verantwortungsvoll und mit Liebe aufzog - und daher sind wir auch emotionale und respektable Kinder geworden.

Dass der Sohn mit 18 Jahren noch einnässt, ist ein sehr trauriges Unterfangen, er sollte sich - auch wenn´s schwer fällt, medizinische Hilfe holen und mit einem Therapeuten sprechen! - seine finanzielle Seite spielt für mich da weniger eine aktive Rolle.

Duschen gehe ich natürlich auch lieber, wenn der Kleine schnörcht, wenn dem aber nicht so ist, brech ich mir deswegen kein Bein. Aber schreiend lasse ich ihn auch nicht liegen, dann wecke ich eben den Mann :-)

Beitrag von aspettolafenice 17.09.08 - 13:17 Uhr

hallo,
tja früher war man da halt etwas "entspannter".
naja ich würds auch nicht machen. (man macht sich ja ausserdem strafbar).
noch ne nette geschichte.
mein mann hat noch ne große tochter.... u als die vielleicht eineinhalb /zwei jahre alt war, u sie friedlich geschlafen hat, haben er u seine frau beschlossen sie gehen auf 1 bier.

als sie zurückkommen saß die kleine hellwach u durchaus ganz guter laune im bettchen, hat gespielt u zu den beiden gemeint: "Hena (sie konnte ihren namen noch nicht aussprechen)

"Hena weint- teiner tommt!!!"

so nach dem motto das war doch abgemacht.... wenn ich heul kommt ihr gelaufen.#huepf#huepf

lg lu mit#baby#baby

Beitrag von nebelung 17.09.08 - 13:19 Uhr

Das wird auch heute noch praktiziert.
Meine Schwägerin hat ihre Tochter schlafend zuhause gelassen, um ihren Sohn mit dem Rad "mal schnell" in den KiGa zu bringen oder aus dem KiGa zu holen.
Finde ich verantwortungslos und ich mache es auch nicht, aber ich bin eh eine Ôkotussi in ihren Augen...:-p

LG