Beste Freundin schwanger... bin fix und fertig!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von pieruline 17.09.08 - 09:49 Uhr

Hallo Ihr Lieben!

Meine Freundin hat mir am Wochenende eröffnet, dass sie schwanger ist, im 1. Zyklus hat´s geklappt... Natürlich freu ich mich für sie, aber mich hat das völlig aus der Bahn geworfen. Wir versuchen nun schon über 1 Jahr und es will einfach nicht klappen! Natürlich war es für mich schon immer doof, wenn jemand von der Arbeit oder so schwanger geworden ist, aber das war nie so in meinem direkten Umfeld. Und natürlich bin ich jeden Monat wieder enttäuscht, dass es nicht geklappt hat, aber es war dann halt so.

Als meine Freundin mir das nun erzählte, hab ich mich natürlich erstmal zusammen gerissen, aber als ich zu hause war hab ich einen richtigen Heulkrampf gekriegt. Da wurde mir erst bewusst, wie sehr ich mir das wünsche und wie sehr ich unter dem unerfüllten Kinderwunsch leide. Mein Mann hat mich ganz lieb getröstet und ich hab mich auch wieder eingekriegt. Trotzdem hab ich Angst vor den nächsten Monaten, wenn ich sehe, wie ihr Bauch immer größer wird und bei mir...

Könnt Ihr mich aufmuntern :-D ?

Beitrag von schweinchen123 17.09.08 - 09:54 Uhr

Vielleicht lenkt es dich ein wenig ab, wenn du ab jetzt versuchst mit deiner Freundin zu hibbeln. Erzähl ihr sonst auch von eurem KiWu, dann kann sie dich besser verstehen.
...und dann klappt es hoffentlich auch bald bei Euch.

...im Aufmuntern bin ich irgendwie nicht so gut!
LG
Anja#liebdrueck

Beitrag von pieruline 17.09.08 - 09:59 Uhr

Doch, kannst Du ganz gut!
Hab auch schon überlegt, ob ich mal offen mit ihr darüber rede. Sie kennt ja meinen KIWU auch und weiß vermutlich, dass es nicht leicht ist. Vielleicht sollte ich ihr sagen, dass ich mich für sie freue, aber es auch schwer für mich ist?

Beitrag von nellynick 17.09.08 - 09:57 Uhr

Hallo.Kann dich sehr gut verstehen.ich war 2004 auch schwanger.Und mit mir 4 freundinnen.Bei mir wurde leider eine eileiterschw.festgestellt.Ich war am boden zerstört,habe jeden tag meine freundinnen gesehen und wie sie immer runder gewurden sind.Ich habe mich so schlecht gefühlt das ich den kontakt nicht mehr wollte.bin dann in eine andere stadt gezogen und da sind auch meine neuen freundinnen auch schwanger worden.Bin jetzt schon in 13 üz und nichts passiert.Ich weiß wie du dich fühlst aber ändern kann man das leider nicht.Ich drück dir die daumen das du auch bald schwanger bist.Lg Nancy

Beitrag von swinni1004 17.09.08 - 09:58 Uhr

lass dich mal ganz lieb #liebdrueck

Bei mir ist es auch so.Wir üben schon so lange und bei meiner freundin hat es direkt geklappt der kleine ist nun schon 8 mon alt.

Da ich es nicht ertragen konnte das ganze baby gerede über ss und so, ging die freundschaft etwas auf distanz und wir sehen uns nur noch selten. eigentlich schade aber ich kann nicht anders denn sie fragt jedesmal "wann kommt denn eures" #aerger

Aber irgendwann kommt auch unser tag ;-)

Beitrag von animaaeterna 17.09.08 - 10:00 Uhr

Moin,

ohje, das kenne ich. Meine Freundin ist auch schwanger. Inzwischen im 5. Monat. Als sie es mir erzählte hab ich still geweint. Dann hatte sie mir ihr erstes US geschickt per Mail. Ich hab so geheult....

Kann Dich gut verstehen... Fühl Dich gedrückt

LG
anima

Beitrag von pipelino 17.09.08 - 10:02 Uhr

Zuerst einmal: Tut mir leid, zum zweiten: Schäm dich!
Ich verstehe ja, dass du gerne an ihrer Stelle wärst, aber seh doch alles positiv! Du kannst direkt mit deiner BESTEN Freundin eine SS durchleben. Dann kannst du schon für dich lernen. Und die Klamotten vom baby, die sie kauft, kannst du danach haben!

Fruste dich nicht, sondern versuche dich zu freuen! Versetze dich mal in ihre lage. Es fiel ihr bestimmt super schwer es dir zu sagen, denn sie wußte, dass es dich sehr verletzen wird, aber für ihre Freude brauch sie sich nicht schämen oder ein schlechtes gewissen haben!
freu dich mit ihr, es wird dich vom Druck ablenken, auch schwanger zu werden! Ohne Druck macht Sex wieder Spaß und dann klappt es meistens!

Habt ihr denn schon eienn FA um Hilfe gefragt und alles kontrollieren lassen( Schilddrüsen, ES, Spermien?)

Libee Grüße

Beitrag von pieruline 17.09.08 - 10:12 Uhr

Ich glaube, für seine Gefühle braucht sich niemand zu schämen. So sieht nun mal meine momentane Gefühlswelt aus. Mir tut es einfach weh... Natürlich hab ich sie das nicht spüren lassen und ihr gratuliert. Ich freu mich auch wirklich für sie. Aber in dem Moment ist mir meine Lage nochmal richtig vor Augen geführt worden und das tut halt weh.

Beitrag von miniplacebo 17.09.08 - 11:05 Uhr

Hm, Dein Satz:

Ohne Druck macht Sex wieder Spaß und dann klappt es meistens!

sehr naiv!

Beitrag von darky1985 17.09.08 - 10:09 Uhr

Ich kenn das...mein Partner und ich üben auch schon seit ner Ewigkeit und um mich herum wird eine Freundin nach der anderen schwanger. Einige noch nicht mal gewollt. Die vergessen ihre Pille mal ein oder zwei Tage und zack...: Schwanger. Ist irgendwie ein komisches Gefühl zu sehen, wie ihre Bäuche immer mehr wachsen und die Ultraschallbilder zu sehen, aber irgendwie stecke ich das doch noch ganz gut weg, weil ich mir einfach sage: "meine Zeit kommt auch noch"

Beitrag von daisy3 17.09.08 - 10:22 Uhr

Hallo!

sei nicht traurig! Manche Frauen haben das Glück sofort schwanger zu werden, manche leider nicht. Das darf einen aber nicht entmutigen!
Wir haben auch 1 1/2 Jahre probiert und es wollte nicht klappen. Bis wir das alles locker angegangen sind, ich den Arzt gewechselt habe und schwupp bin ich jetzt im 2. Monat!
Ich kann Dir nur den Tipp geben, setzt Euch nicht so unter Druck, dann klappt es. Wir haben auch nach "Plan gearbeitet" und es wollte und wollte nicht klappen. Erschwerend kam hinzu, daß ich an ein PCO Syndrom leide.
Ich drücke Euch ganz fest die Daumen!!! Das wird schon klappen!!!
Liebe Grüße
daisy3

Beitrag von shelly0510 17.09.08 - 10:22 Uhr

Hallo,

mir ging es vor ca. einem Jahr auch so wie dir, naja in etwa.

Ich wollte unbedingt ein Kind, nur mein jetzt Ehemann noch nicht. Da konnte ich machen was ich wollte, er wollte erst das Haus dann die Hochzeit usw. ...

Es war halt alles perfekt, perfekte Zukunftsaussichten, Haus, Hochzeit,...

Dann kam ein Tag, den werde ich nie vergessen. Meine beste Freundin rief an und erzählte mir, dass sie schwanger ist, ungeplant natürlich und mit nem Mann mit dem sie erst ein paar Monate zusammen war...

Für mich brach ne Welt zusammen. Hab mir in diesem Augenblick natürlich nichts anmerken lassen, aber es war echt hart. Jetzt bin ich seit 5 Monaten Patentante und selber seit 3 Monaten am üben und geniesse die Zeit mit der Kleinen total. Ich habe über meine Gefühle so ca. 3 Monate nach der Geburt mit ihr geredet, das war wichtig für unsere Freundschaft. Und es tat gut!

Seh es einfach so, für jeden von uns ist irgendwann der "perfekte" Zeitpunkt gekommen und unser Körper wird wissen wann...#herzlich

Liebe Grüße
Shelly

Beitrag von falabella81 17.09.08 - 10:51 Uhr

Ich habe auch ein bissel gebraucht um mich an so eine situation zu gewöhnen, aber seh es soch mal positiv, dann kann sie dir wenn du nach ihr schwanger wirst vielleicht die ganzen babyklamotten vererben die ihrem kind zu klein sind:-) ich kann dich voll verstehen ich war auch richtig eifersüchtig

Beitrag von miniplacebo 17.09.08 - 11:08 Uhr

Kann ich sehr gut nachvollziehen!

Alle meine Freundinnen sind schwanger oder haben gerade entbunden, einige schon mit dem 2. !!

Es gibt immer wieder diese Hoch`s und Tief`s. Je nach Tagesform kannst Du es mal gut und mal weniger gut aushalten. Lass Deinen Gefühlen freien Lauf und Raum und wenn Du meinst, Du kannst sie z.B. heute nicht besuchen - dann lass es auch sein!
Du fängst Dich wieder - glaub mir. So gehts mir ständig.
Mit meiner Freundin bin ich eigentlich morgen verabredet, sie hat am Donnerstag letzter Woche entbunden - ich werde morgen wahrscheinlich nicht zu ihr gehen - ich gebe mir die Zeit und werde es verschieben...
ich bin da egoistischer geworden...

Beitrag von willansmeer 17.09.08 - 11:57 Uhr

Ach das kenn ich zu gut!!!!
War bei mir genauso...nur dass es ZWEI enge Freundinnen waren!!!
Ich habe auch viel geheult und mich so leer gefühlt!
Aber dann versucht der SAche nicht aus dem Weg zu gehen sondern gerade draufzu!
Und seit dem frage ich immer wie es ihnen geht möchte den BAuch anfassen und teilhaben..und das ist ein gutes GEfühl..einfach weil man das Gefühl zulässt traurig zu werden und weil man sich treu bleibt nicht die Starke spielen muss und auch sagen darf...ach ich hätte auch gerne...
Ich glaube der Angst in die Arme zu laufen ist das Beste was du machen kannst...und du wirst sehen ..es wird bald auch bei dir klappen!!!!
Viel Glück und Kopf hoch!!
Susi