Brustpiercing und Milchkanäle????

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von princss 17.09.08 - 11:13 Uhr

Hallo ihr Lieben,

Hier sind doch bestimmt ein paar Brustpiercing-Mamis;-)

Ich habe einen Brustpiercing und würde gerne stillen.....

Mein Fa hat mal gesagt,das man noch garnicht weiss,ob ich an der Brust stillen könnte,da man ja nicht sieht,wieviele Milchkanäle durchstochen worden sind#schmoll und man das erst beim Milcheinschuß merken würde.....

Damals vor 5 Jahren habe ich mir darüber natürlich keine Gedanken macht:-(..........

Wie sind denn eure erfahrungen??

LG Nicole 14.SSW

Beitrag von 3agnieszka24 17.09.08 - 11:15 Uhr

Also mein Frauenarzt hat gesagt, dass es sein kann das die milch halt durch den stichkanal auch mit raus kommen kann also durch 3 löcher o mann des hört sich komisch an lach* ich bin jetzt in der 27 woche und hab meins noch drin solange es mir nicht weh tut werd ich es noch drin lassen

Beitrag von princss 17.09.08 - 11:17 Uhr

Ohje,das wäre ja heftig,da bekommt das Baby aber viel auf einmal#schwitz,allein schon die Vorstellung....

Naja,ich werd mich wohl überraschen lassen#schein


Ich hoffe,das ich mein auch so lange wie möglich drin lassen kann.

LG Nicole

Beitrag von jessi273 17.09.08 - 11:51 Uhr

hi,

deine brust hat ganz viele ausgänge für die milch. bei mir kam an 4-5 "löchern" die milch raus und das auch an der nicht-durchstochenen brustwarze;-)

*lg*

Beitrag von vani1981 17.09.08 - 11:17 Uhr

Hallo,

ich würd mir nicht so viele Gedanken machen.

Die Piercerin meines Vertrauens hatte mir beim stechen damals gesagt das ich genügend Milchkanäle hätte. Wenn davon der eine oder andere zerstört wäre, würden immer noch genug übrig bleiben um stillen zu können.

Wirklich wissen werde ich das natürlich auch erst wenn es soweit ist....aber ich bin zuversichtlich :-)

Grüsse, Vanessa (21.ssw)

Beitrag von princss 17.09.08 - 11:19 Uhr

Hallo Vanessa,

Na dann werde ich mir mal wirklich nicht so viele Gedanken machen......

Und so wie Du sagst wir werden es noch früh genug wissen#schein


LG Nicole

Beitrag von jessi273 17.09.08 - 11:49 Uhr

hi,

hatte auch ein piercing in der linken bw und natürlich wurden milchkanäle durchstochen, aber die milch hat sich ihren weg schon gesucht und kam dann ganz normal aus dem stichkanal mit raus gelaufen. mach dir keine sorgen, selbst wenn da etwas durch die narbenbildung im kanal verwachsen sein sollte, werden genug kanäle da sein, die noch auslaufen können;-)

*lg* und alles gute

Beitrag von hebigabi 17.09.08 - 12:23 Uhr

Ist kein Problem!

LG

Gabi

Beitrag von vegasmom 17.09.08 - 12:52 Uhr

Ich meine Brustwarzen sogar kreuzweise durchgestochen (vertikal und horizontal) und das Stillen war absolut gar kein Problem!
Bei mir kam nicht weniger Milch raus als bei nicht durchlöcherten Frauen ;-)