Panik wegen einem Schluck Sekt...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von cutegirl333 17.09.08 - 20:31 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich weiß man soll in der Schwangerschaft GAR keinen Alkohol trinken.
Nun habe ich aber in der 8. SSW einen Schluck Sekt mit Erdbeersaft gemischt getrunken....
Seither mach ich mir total den Kopf, dass es meinem Krümelchen geschadet haben könnte...
Ich werde die ganze Schwangerschaft nie wieder Alkohol trinken - das weiß ich ganz sicher!!!
Glaubt ihr wirklich dass es geschadet haben könnte?
Kann mir jemand Mut machen?!

Vielen lieben #danke

LG Steffi

Beitrag von rmwib 17.09.08 - 20:33 Uhr

#klatsch

Wird schon nix passiert sein aber wieso trinkst Du schwanger und machst Dir DANACH n Kopf. Jetzt ist es doch eh zu spät.
Da brauchste Dir auch keine Gedanken machen.

Beitrag von jaja1980 17.09.08 - 20:35 Uhr

#kratz ohne worte,oder?

Beitrag von sunny102 17.09.08 - 20:37 Uhr

sie hat doch recht #schein

ohne Worte ging hoffentlich an die TE #schock#heul#augen

Beitrag von jaja1980 17.09.08 - 20:44 Uhr

ja klar ging es das..#cool

aber manchmal versteh ich einfach nicht über was sich manche so gedanken machen..klar is alk blöde,aber EIN schluck sekt??#kratz

wat soll der gesundheitlich anrichten,ausser dass se sich jetz de ganze ss über irre macht??

Beitrag von rmwib 17.09.08 - 20:37 Uhr

Versteh ich grad echt nich *lach*

Aber auch egal .... nur warum macht sie sich da hinterher Gedanken drüber, ist doch eh nich mehr zu ändern denn..... komisch hier manchmal :-D

Ich will jetzt das Baby haben *grummel*

GLG rmwib & Mucki ET-1

Beitrag von samia_83 17.09.08 - 20:33 Uhr

Hi Steffi,

wegen einem Schluck wird nichts passiert sein. Nur solltest du jetzt absolut auf Alkohol verzichten. Aber ich bin mir sicher dass es deinem Krümel gut geht, trotz des kleinen "Fehltritts"

Lg Samia 29.SSW

Beitrag von benutzerienchen 17.09.08 - 20:34 Uhr

Hi,

also geschadet hat es deinem Wurm sicherlich nicht...

Aber trinke doch einfach nicht den Sekt, wenn du es wusstest.....! Kapiere ich nicht ganz..#kratz

Aber sicher ist alles supi bei dir..

ALLES LIEBE

Beitrag von jurbs 17.09.08 - 20:35 Uhr

nein es wird kein bißchen geschadet haben!!! man sagt so wenig wie möglich, am besten gar nicht! ... es ist ok, wenn du mal ein glas sekt trinkst, mal ein glas wein, mal einen schluck bier .... ABER nicht jeden tag, nicht mal jede woche, aber MAL ist das ok und schadet quasi nicht!

Beitrag von benutzerienchen 17.09.08 - 20:38 Uhr

Sage mal Jurbs..was schreibst n du da für n Quatsch?

MAL N SCHLUCK BIER; MAL N SCHLUCK WEIN ODER SEKT????

Also ich denke dieser Ratschlag ist ja mal echt überflüssig...

Gar kein Alkohol soll sie trinken, egal ob n Glass oder ne Flasche...gut ist es nie...:-[

Beitrag von samia_83 17.09.08 - 20:41 Uhr

#ole Richtig #ole

Beitrag von anyca 17.09.08 - 20:45 Uhr

Was heißt hier Quatsch? Ob ein Glas oder eine Flasche ist natürlich NICHT egal - beim Alkohol macht es die Dosis! Von einem Schluck wird schon nichts passiert sein, hätte sie sich halb ins Koma getrunken wäre das schon deutlich anders.

Beitrag von benutzerienchen 17.09.08 - 20:50 Uhr

Ey man oh man...

Hier gehts um diese tolle Antwort man könne ja mal davon nen Glas oder davon nen Glas trinken...

Wenn du lesen lannst, dann musste wissen das man am besten echt nix trinken soll, ich ernähre das Kind und nicht jemand anderes, sondern mein Körper, mit dem was ich zu mir nehme ebenso......

Alkohol ist eigentlich nen No go...es geht nicht um das eine Glas mensch, es geht um die Antwort von Jurbs...!


Beitrag von jurbs 17.09.08 - 20:50 Uhr

nein das ist quatsch ..... man sollte so wenig wie möglich trinken - ABER ein glas sekt ist völlig ok! sie soll sich keine gedanken machen, dass dadurch weiß gott was passieren könnte!! ein gals sekt schadet nicht - ein glas jeden tag könnte schaden, aber nicht ein glas in der schwangerschaft!!!!

Beitrag von baby2301 17.09.08 - 20:41 Uhr

Es gibt ja auch schwangere die erst in der 15 SSw erfahren haben das sie schwanger sind und die dann bis dahin geraucht und getrunken haben und deren Kinder sind dann auch gesund zu welt gekommen weil sie ab dem zeitpunkt kompletdrauf verzichtet hatten

LG mach dir kein Kopf alles halb so schlimm.
Die kleinen sind robuster als man denkt.

Beitrag von saja503 17.09.08 - 20:46 Uhr

Ich kann Jurbs nur zustimmen.

Mein Frauenarzt, der mit seinen etwa 60 Jahren bestimmt genug Erfahrung hat, hat zu mir auch gesagt: Mal ein Schlückchen Sekt nippen zu nem besonderen Anlass ist erlaubt, man sollte halt nicht andauernd Alkohol trinken. Also mach dir keinen Kopf! Und fühl dich jetzt bloß nicht als Rabenmutter, nur weil du mal nen Schluck getrunken hast.

Liebe Grüße

saja503 und #ei 7. ssw

Beitrag von benutzerienchen 17.09.08 - 20:47 Uhr

Ja mag ja auch alles richtig sein...

Aber trotz alledem, sollte man einfach nichts trinken....

Man weiss genau (wenn man hier vorallem im Forum liesst) wie schnell es auch schief gehen kann und das sogar wenn man sich an alles hält...

Einfach mal Logisch denken und nicht auf Theorien vertrauen...
Wenn manche es so spät merken und das Baby gesund ist, dann ist das supi.
Doch bei Mädels die schon FG´s hatten oder was weiss ich, kommt sowas sicher nicht gut an...

Ich meine es nicht böse...aber wenn mans nicht wusste dann ist das eben so. Aber wenn man es weiss, dann sollte man wohl eher verzichten...!

LG

Beitrag von benutzerienchen 17.09.08 - 20:55 Uhr

So ihr lieben...jetzt nochmal zum mitschreiben...

Es geht nicht darum, ob man mal nen Glas Sekt trinkt oder sowas...

Es geht mir darum wie das geschrieben war, mal hier mal da ist okay...
Hier wird wohl noch jeder seine Meinung vertreten dürfen...und wenn ich selbst mal nen Glas trinke okay aber ich mache nocht noch andere schwangere darauf aufmerksam das dass okay wäre...

Egal was ein FA sagt, es ist so das man einfach trotzdem nix trinken sollte...Alkohol ist alkohol...!

Niemand sagt man stirbt von nem Glas...Gott !

Beitrag von jaja1980 17.09.08 - 21:04 Uhr

#ole so sehe ich das auch

Beitrag von julian13 17.09.08 - 21:20 Uhr

Hallo,

NEIN, sicherlich ist dieser eine kleine Schluck NICHT schädlich für Dein Baby.

Man sollte in der Schwangerschaft keinen Alkohol trinken. Ebenso keine Zigaretten rauchen und noch einen Haufen anderer Sachen beachten............

Aber auch mein FA hat mir bei meinen beiden Schwangerschaften gesagt, dass ein Schluck Sekt oder z.B. ein halbes Glas Radler NICHTS ausmacht.

UND ich spreche hier nicht von einer Regelmäßigkeit. Sondern wirklich nur von dann und wann.................

Wenn man es ganz genau nimmt, dann dürfte man auch keine Medikamente nehmen, die Alkohol enthalten....................

Mach Dir keinen Kopf wegen dem einen Schluck.

Aber in Zukunft halt auf Alkohol verzichten.

LG
julian13


Beitrag von wonderfulkiss 17.09.08 - 22:53 Uhr

hy mach dir keien kopf... ich war auf karneval schon schwanger mss dazu sagen wusste es aber nicht...
und habe da dann leider auch eine flasche amareto getunken... aber wie man sieht hat es meinem sohn zum glück nicht geschadet hatte auch total angst...
abe muss auch sagen ich wuste es nicht weiss nicht wi mal tinken kann wenn man weiss das man schwanger ist..
aber nun gut deinem kleinen wirds schon gut gehen..

Beitrag von icetear81 18.09.08 - 08:04 Uhr

Nimm doch noch ne Zigarette dazu #augen