Stillmamas Milchstau? Brustentzündung?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von mausmitmaus 18.09.08 - 10:51 Uhr

Liebe Stillmamas,

seit heute früh tut mir die linke Brust weh. Ist zwar noch zum aushalten, aber auch nicht angenehm. Ich habe auch das Gefühl, dass da nicht viel rauskommt. Fühlt sich irgendwie noch voll an. Was kann das sein?
Muß noch erwähnen, daß meine Maus gestern durchschlief und ich dann ganz schön ausgelaufen bin. Hatte den Schlafanzugskittel danach noch eine Weile an, im Schlaf. Außerdem fühle ich mich heute nach Erkältung, Kopfweh und frieren.
Kann mir jemand verraten, was das sein könnte? Oder noch besser, wie ich das wieder los werde?

Ganz lieben Dank schon mal
Gabi

Beitrag von katjafloh 18.09.08 - 11:16 Uhr

Könnte ein Milchstau sein. Hast Du Fieber? Mir tat auch die Brust weh und mittags hab ich dann plötzlich gefroren, wie verrückt und hab Fieber bekommen. Habe dann die Seite abgepumpt und die Stelle beim Pumpen massiert und eine Paracetamol gegend das Fieber genommen (nach dem Stillen). Achte darauf, das deine kleine die Seite leer trinkt und massiere die Stelle dabei. Auch versuche, das der Unterkiefer deiner Maus beim Saugen in die Richtung zeigt, wo die Stelle ist. Wenn möglich.;-)

Hast Du eine Hebamme, die kannst Du auch um Rat fragen.

LG Katja

Beitrag von qrupa 18.09.08 - 11:19 Uhr

Hallo

also ich hatte gerade erst eine beginnende Brustentzündung (hab es gerade noch rechtezitig in den Griff bekommen mit Hilfe meiner Hebamme).
Die Brust war ganz hart und heiß und hat ziemlich fies weh getan und beim drüberstreichen konnte man ganz feste Knubbel fühlen, die weh getan haben.
Hab mich einen Tag komplett mit meinr Maus ins Bett verkrochen, auch wenn's weh getan hat so oft es geht gestillt und so viel Milch wie möglich ausgestrichen (vorm stillen nen warmen Waschlappen auf die Brust legen), keinen BH tragen (manchmal drückt der Milchkanäle ab, wenn er nicht richtig sitzt).

Ruf am besten deine Nachsorgehebamme an (solange du stillst hast du bei Problemen anspruch auf Hebammenhilfe). Die kann dir am besten sagen was du tun kanst und ob es wirklich ein Milchstau/ brustenzündung ist.

LG und gute Besserung

Beitrag von celi98 18.09.08 - 14:49 Uhr

hallo,

das klingt nach beginnender brustentzündung. gerade kopfweh und frieren deuten auf beginnendes fieber hin.
leg sich mit deiner kleinen ins bett. lass sie möglichst oft trinken. beginne immer mit der schmerzenden seite, kinn zur schmerzenden stelle hin. du kannst die brust vorher etwas anwärmen und nach dem trinken kühlen. fieber sollte nicht über 40° gehen. bis dahin ist zwar unangenhem aber nicht schlimm. nimm zur nacht ne paracetamol. wenn deine kleine wieder durchschläft, musst du ausstreichen, damit sich nichts neues staut. wenn das fieber morgen nicht runtergeht, dann aber zum arzt. die schmerzende stelle wird dir aber noch ne weile erhalten bleiben. wenn es dir gar nicht gut geht, dann rufe deine hebi an.

und wichtig: ganz viel ruhe.

gute besserung

sonja (die das leider auch schon 2 mal durchgemacht hat)

Beitrag von conny82 18.09.08 - 17:55 Uhr

hallo gabi,

das wird ein milchstau sein!!!
hatte ich auch 2 mal mit schonem hohen fieber (über 40 grad) mit schüttelfrost und allem zipp und zapp.

mach es wie die anderen schreiben, kinn zur schmerzenden seite, einen heißen waschlappen vorm stillen und paracetamol.

da aber auch die entzündung aus der brust raus muss, mache kompressen mit kaltem quark !!! der zieht die entzündung raus, ist ein gematsche ABER es hilft. 3x mal 10 minuten eine kompresse. oh man ich habe damals gedacht, was denn noch alles? oder retterspitz aus der apotheke, ist nicht so ein gematsche, aber auch teurer.

lg conny und gute, gute besserung !!!!

Beitrag von mausmitmaus 19.09.08 - 09:02 Uhr

Hallo nochmal,

vielen Dank für Eure Tips. Ich gönnte meiner Milchbar;-) gestern viel Wärme und massierte auch etwas. Außerdem achtete ich drauf, dass die Maus auf der Seite gut trinkt.
Und ich muß sagen; heute geht es mir viel, viel besser. Außer ein bißchen Erkältungskopf fehlt mir überhaupt nichts mehr.

Also nochmal besten Dank
#herzlich #danke
Gabi (mit Agnes)