black tooth stain syndrom

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von aliasnicki 18.09.08 - 12:04 Uhr

Hallo liebe muttis :)

ich hab ein ganz großes problem !
ich putze die zähne unserer kleinen (2 jahre) seit dem ersten zahn und seit februar hat sie schwarze verfärbungen.
Es fing ganz harmlos an das sich in der untersten zahnreihe ein zahn leicht grau verfärbt hat und wir uns gefragt haben ob der vieleicht abgestorben ist...
das ging dann weg und es fingenen allmälich an sich zahn für zahn schwarze pünktchen zu bilden sah aus wie fliegen aa .
das ist jetzt so schlimm das die ganzen zähne mit schwarzen verfärbungen belegt sind manche zähne sind schon bräunlich verfärbt und alle zähne sehen grau aus.
hab schon 2 zahnärzte aufgesucht wo der erste meinte ich solle die fluorid tabletten weg lassen da es ein überschuss sein kann.
und der zweite meinte das es gut artige bakterien sind die den zahn vor karies schützen es aber halt doof aussieht.

das ist jetzt schon 3 monate her und es wurde immer schlimmer mit den verfärbungen.
das schlimme daran ist das es unerforscht ist und man wenig darüber weis und der zahnarzt mir auch nicht wirklich helfen kann :_( .
vieleicht hat ja die aein oder andere mutti von euch auch solch eine erfahrung und kann mir ein pasr tips geben oder mir von ihrer erfahrung berichten.
ich würde mich freuen !

ganz liebe grüße

Nicki und Laura#herzlich

Beitrag von paiapai 18.09.08 - 13:15 Uhr

Hallo Nicki,

wir haben ein ähnliches Problem...
bei unserer Kleinen (25 Mon) bilden sich auch immer wieder schwarze Ränder (dort wo Erwachsene vielleicht Zahnstein hätten) aber ab und zu auch Flecken, ansonsten sind die Zähne aber weiß.
Ich war schon zweimal beim Zahnarzt mit ihr, das Ganze fing an, als sie etwa 18 Mon. alt war. Es kam wie angeflogen.
Zahnarzt meinte, er würde das zur Zeit häufiger sehen,
das käme überwiegend vom Farbrückständen in Lebensmitteln. Würde zwar unschön aussehen, aber wäre nicht schädlich...na dann.
Folge: wir putzen anch wie vor (mindestens) zweimal täglich sie Zähne um eine weitere Ausbreitung zu vermindern und hoffen, daß die bleibenden Zähne dann mal irgendwann nicht betroffen sind! Weitere Folge: Selina hasst mitlerweile das Zähenputzen und es ist ein ständiger Kampf, weil sie merkt, daß wir das unbedingt wollen. So ist es für die kein Spiel mehr.....

Beitrag von paiapai 18.09.08 - 13:22 Uhr

folgendes habe ich Internet gefunden:

"... dieses Phänomen heißt in der Fachliteratur "Black Stain" und kommt in einem gewissen Prozentsatz der Kinder vor. Als Ursache werden Stoffwechselprodukte bestimmer Bakterien angenommen, die Eisen verstoffwechseln. Grundsätzlich sind diese Beläge nur ein kosmetisches Problem, und bei den meisten Kindern gibt sich das im Laufe der Jahre. Sollten die Beläge zu sehr stören, dann kann man durch Politur und/oder Pulverstrahl die Beläge entfernen, aber wie gesagt, 1. wird sich das von alleine geben, 2. werden diese Beläge eine zeitlang wieder kommen. "


im Grunde ist das Ganze vollkommen harmlos und immer wieder zu beobachten, meine Erfahrung, und die einiger Kollegen (es wurde im Kollegenkreis einmal besprochen) ist, daß gerade die Kinder, die diese schwarzen Beläge aufweisen ansonsonsten absolut kariesresistent sind. Wahrscheinlich treten diese Pigmentbildenden Bakterien in ökologische Konkurrenz zu den kariesverursachenden Keimen (ist aber nur meine Vermutung!).

(aus: zahn-online Forum)

Beitrag von schnullabagge 18.09.08 - 22:35 Uhr

hallo!
so etwas habe ich noch nie gehört. obwohl ich vom Fach bin. da lernt man ja noch was dazu.
wünsche euch alles gute.
LG Steffi