Brötchen in der Mikrowelle auftauen wollen...

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von ajona2005 19.09.08 - 19:16 Uhr

... und dabei die halbe Küche in Brand gesetzt.

Wollte gestern morgen gefrorene Brötchen in der Mikrowelle auftauen - wie schon öfter. Das Problem, ich hatte das Auftauprogramm vom Tag zuvor noch drin, wo ich Fleisch aufgetaut hatte, welches wohl zu stark für die Brötchen war.

Habe das nicht gemerkt, war dann Zähne putzen gegangen etc., die Kinder noch im Bett... Gott sei Dank...als dann schon brauer Qualm aus der Küche kam, innerhalb von Sekunden die ganze Küche dunkel, dann der Flur usw.

Die Brötchen waren Kohle...

Habe gleich alle Fenster aufgerissen, es stank den ganzen Tag verbrannt hier.

Jetzt stinkt nichts mehr, außer der Mikrowelle. Nach Verbrannt und Ruß.

Weiß einer, wie ich den Gestank nun da raus bekomme?

Wollte mich eigentlich noch nicht von der Mikrowelle trennen, habe sie erst seit ein paar Monaten.

Beitrag von pumpkin75 19.09.08 - 20:17 Uhr

Hallo,

uns ist das auch mal passiert als mein SOhn sich Toasbrot in der Microwelle "toasten" wollte #augen #klatsch

Uns blieb nix anderes übrig als ne neue Micro zu kaufen, denn den Gestank bekommt man niemehr raus......


Lg Rebecca

Beitrag von jules1971 19.09.08 - 21:06 Uhr

Hallo,

ich wollte mal Brötchen mit der Umluftfunktion der Mikrowelle aufbacken und hatte leider die Mikrowellen-Funktion dazugeschaltet ... das Ergebnis war ein brennendes und zu Kohle mutiertes Brötchen.
Der Gestank war aus der Mikrowelle nie wieder rauszubekommen, egal was ich versucht habe.

Gruß,
Julia

Beitrag von ajona2005 19.09.08 - 21:43 Uhr

Echt? #schmoll

Habe es schon mit Essigwasser ausgewaschen... ne Schale mit Wasser + Zitronenscheiben, 5 Min drin erwärmt. Nix hilft #heul

So ein Mist, das hätte mal mit meiner alten Mikrowelle passieren sollen, aber nicht mit der neuen #klatsch

Beitrag von netthex 20.09.08 - 13:00 Uhr

versuchs mal mit Natronpulver ein Päkel in warmes Wasser und die Mikrowelle auswaschen !!
und danach 1bis2x ein schüssel mit Natronwasser inder Welle erhitzen , damit viel verdampft !!
sollte helfen !!!

Grüssi
Beate

Beitrag von ajona2005 20.09.08 - 13:18 Uhr

Danke!

Natron bekomme ich nur in der Apotheke, oder?

Beitrag von netthex 20.09.08 - 13:52 Uhr

auch im Supermarkt steht bei den Backwaren
oder in der Drogerie !!

Beitrag von pumpkin75 20.09.08 - 15:51 Uhr

huhu,
Berichte mal ob das gewirkt hat und ich umsonst meine alte Micro entsorgt hab.


Lg Rebecca

Beitrag von alpenbaby711 20.09.08 - 20:16 Uhr

Ich hab nur mal Eier zum explodieren gebracht in der Mikro, lach. Sauerrei. Ach ja Popcorn auch zum blitzen.
Ela

Beitrag von ajona2005 24.09.08 - 10:06 Uhr

Also, ich habe das nun mehrmals gemacht mit dem Natron... jedesmal 2 Min in der Mikrowelle erwärmt, abgewartet, geöffnet...Dampf weggewischt und jedesmal brauen Lappen gehabt...den Ruß hätt ich anders nicht wegbekommen.
Die Wasserschale/Natronwasser hatte auch Ruß am Boden, also das ist echt nochmal gut was rausgekommen.
Beim normalen auswaschen vorher war nichts mehr drin.
Jedenfalls stand die Mikro draußen und hat gut gestunken. Sie tut's auch noch immer, aber nicht mehr so extrem.
Ich hoffe, das gibt sich nach ein paar Wochen...mal abwarten.