ich glaube er will feste Nahrung..Oje =(

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von .jessi. 22.09.08 - 20:56 Uhr

Guten Abend

Mir hat mal der artzt erzählt, wenn die Babys anfangen über die Lippen zu lecken oder so schmatzen (ohne dass sie etwas im mund haben)dass sie jetzt feste Nahrung zu sich nehmen wollen!!

Und ich denke es ist jetzt soweit=( Wenn wir essen schaut er die ganze zeit auf meinen oder den mund meines mannes und schmtzt, steckt sich die hand in den mund und leckt sich die Lippen!

Bedeutet es wirklich das??
Ich wollte doch 6Monate voll Stillen =(

Ach ja wenn ich ihm nichts gebe, schreit er..habe ihm dann ein ganz winziges Stück verdrückte Kartoffel gegeben ..und ruhe war =(

Was soll ich tun?

Lg jessy und Joshua 21wochen

Beitrag von brausepulver 22.09.08 - 21:02 Uhr

Das ganze nennt sich orale phase und ist keine beikostreife! Kinder erkunden die Welt im Mund. Sie finden es spannend den Erwachsenen beim essen zuzusehen. Würdest du an deinem Küchenschrank lecken oder auf der Fernbedienung rumkauen wäre dein Sohn mind. genauso angetan von dem Anblick.

Liebe Grüße

Beitrag von melaena 22.09.08 - 21:04 Uhr

Na ja, gesunde Kinder interessieren sich für ALLES, was die Eltern machen.
Ein Zeichen für Beikostreife ist das meiner Meinung nach nicht.

Letztlich musst Du das entscheiden, gesünder für Dich und Dein Kind wäre es, die 6 Monate voll zu machen.

Und selbst wenn er jetzt schon essen wollte (wovon ich nicht ausgehe), es ist doch auch eine wichtige Aufgabe von Eltern Grenzen zu setzen. Andere Sachen, die für Ihn potentiell ungesund oder gefährlich sind lässt Du Ihn vermutlich auch nicht machen, auch wenn er es möchte, oder?

Beitrag von snow_white 22.09.08 - 21:08 Uhr

Hey,

demnach zu urteilen müsste meine Tochter seit 2 Monaten beikostreif sein (sie in 3 Tagen 6 Monate alt).

Vielleicht schreit er, weil er Hunger hat und er Euch etwas in den Mund schieben sieht, aber sicher nicht, weil er Euch um Euer Essen beneidet.

LG

sw

Beitrag von bine3002 22.09.08 - 21:18 Uhr

Na ja, es ist vielleicht schon der Anfang, aber noch lange kein Grund, ihm jetzt auch feste Nahrung zu geben.

Bei Java fing es auch so an, dauerte dann aber noch 3 bis 4 Wochen bis sie wirklich sehr deutlich machte, dass sie essen WILL. D.h. sie grabschte nach unserem Essen, rastete aus, wenn sie nichts bekam und zeigte wirklich sehr sehr deutlich, dass sie das nun unbedingt möchte. Als sie dann das erste Mal Beikost bekam war sie 5,5 Monate alt und der Start klappte sehr gut, d.h. sie fand es spannend und hat den Brei geschluckt. Ich habe aber trotzdem noch lange nach dem Essen gestillt, weil sie immer nur wenige Löffelchen wollte. Das war völlig in Ordnung so.