Verdauung nach der Geburt

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von jessy070883 23.09.08 - 14:44 Uhr

Jetzt muss ich wohl auch mal eine etwas unangenehme Frage stellen. #schein

Wie sah es bei euch nach der Geburt mit der Verdauung aus? Also wann seit Ihr das erste mal wieder aufs Klo gegangen?

Ich habe am 13.09. entbunden und hatte bis heute noch kein mal das "verlangen" aufs Klo zu müssen. So langsam kommt mir das etwas komisch vor. #kratz

lg

Beitrag von haihappn06 23.09.08 - 14:59 Uhr

hallo,

das find ich seeehr lange.
meine hebamme meinte nach spätestens 3 tagen müsste es wieder klappen.

bei mir gings am nächsten tag wieder...dank viiiiel apfelschorle *g*

lg jenny

Beitrag von muffin357 23.09.08 - 15:39 Uhr

hui ---

10 Tage ist aber wirklich lang.... -- in der SS half bei mir naturtrüber apfelsaft... -- ich glaub so langsam solltest du was tun ... sonst wirds schmerzhaft ...

alles gute
tanja

Beitrag von schmupi 23.09.08 - 15:51 Uhr

Hi!

Ich habe zwar noch nicht entbunden, aber finde das sehr lange. Ich habe gehört, dass man hier nicht aus dem KH entlassen wird, bevor man nicht einmal Stuhlgang gehabt hat. Notfalls wird mit nem Einlauf nachgeholfen.

Sprich doch mal mit Deiner Hebamme drüber oder hilf mit natürlichen Mitteln nach. Da gibt es doch ne Menge.

Alles Gute und liebe Grüße aus Malta!
schmupi ET+3, Einleitung -5

Beitrag von snoopyara 23.09.08 - 16:36 Uhr

Hallo Jessy,

da muss ich meiner Vorrednerinn recht geben, Du wurdest ohne Stuhl aus dem Kh entlassen?.
Ich habe auch erst zu Hause und im Kh gelogen weil ich mich so reingesteigert habe das die Dammnaht wieder aufreisst und das Kh Toilettchen ja nicht wierklich einladent ist. Besorge Dir in der Apotheke einen Sirup. Der wirkt super und hilft das ganze etwas angenehmer zu machen. :-)

Gutes schaffen und grüsse
Sabine

Beitrag von nisivogel2604 23.09.08 - 16:54 Uhr

Hallo,

ich find das auch ziemlich lange. Hattest du vor der Geburt einen Einlauf? Und isst du die normale Menge oder ist dein Appetit weg und du isst kaum?
Hast du denn ein Völlegefühl oder tut es weh oder so?

Du könntest dir in der Apotheke einen Miniklist holen. Der leert nur den Enddarm und macht nicht diesen wahnsinnigen Durchfall.

Bei uns wirst du aus dem KH auch nur entlassen wenn du Stuhlgang hattest, ich hab aber gelogen. 1. geht das niemanden was an, 2. lass ich mir nichts in den Hintern schieben von Fremden 3. bin ich zu Hause ganz von alleine gegangen. Und zwar 9 Tage nach dem KS.

LG Denise

Beitrag von jessy070883 23.09.08 - 17:23 Uhr

Also im KH hatte man mich auch gefragt- hatte aber ehrlich geantwortet das ich noch keinen hatte.

Ja ich hatte vor der Geburt einen Einlauf. Ich esse ganz normal und habe auch so keine beschwerden. Deshalb hab ich mir bisher auch keine gedanken drüber gemacht. #gruebel

Beitrag von arnanja 23.09.08 - 19:47 Uhr

Na ja, die können einen ja auch nicht auf Grund fehlenden Stuhlgangs im KH festhalten. Manche gehen ja auch direkt, oder am 2. Tage oder so.
Eigentlich sollten sie aber irgendwas anbieten (bei mir wars 5 Tage nach KS ein Zäpfchen). Oder halt sagen das man mit der Hebi sprechen soll wenn man bis dann oder dann noch keinen Stuhlgang hatte. Meine hatte generell die ersten Besuche gefragt wie es mit der Verdauung klappt.
Hohl dir mal Backpflaumen und sprech auf jeden Fall mit der Hebi drüber wenn jetzt noch nichts war, oder mit dem FA oder HA falls du keine hast. Das sind ja schon über 10 Tage!
LG Tanja mit Clemens (20.08.2008) - Jette (27.12.2005) - Hannah Marie (05.03.2002)

Beitrag von ebi0815 24.09.08 - 10:42 Uhr

Liebe Jessy,
am besten fragst Du nochmal nach einem Einlauf.
LG Ebi

Beitrag von kleenefraggle 26.09.08 - 22:28 Uhr

hey!
ich war am 2. tag noch im krankenhaus wg. sorge vor dem mikroklist. hab mir was entspanntes zu lesen mitgenommen und hab mir dann einfach zeit genommen. hat wunderbar funktioniert und seitdem ist meine verdauung eigentlich 10x besser als vorher ;-).

hab im kh aber auch gaaanz viel getrunken, war auch viel malzbier mit dabei wg. milchprodukion und so ( weiss nicht ob das helfen konnt...)

uund ich hab gaanz viel gegessen. war ja fast am verhungern.l und das gute am kh war, da gabs jeden tag bohnen oder linsensueppchen und so, das hat meinen darm wahrscheinlich auch flott gemacht...

viel erfolg und vielleicht hast ja jetzt schon ;-)

ansonsten wuerd ichs mit mikroklist aus der apo versuchen wie vorher schon erwaehnt.